Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 67.

30.09.2016, 23:33

Forenbeitrag von: »Flashman«

Hat jemand dieses Kleid gesehen?

Zitat von »storyteller« Hallo Flashman, ich glaube du hast vergessen zu erwähnen, dass Michael Bad Hand Terry für Hinweise, die zur Wiederbeschaffung des Kleides führen, eine Belohnung von 1000 US-Dollar auslobt. Beste Grüße Stimmt, dass sah jetzt nicht so gut aus, das hätte ich mal mit posten sollen, sorry! Also, Augen auf beim nächsten Treffen! Michael postet diese Anfrage auf FB jetzt schon ziemlich lange, und ich hatte mir vorher schon vorgenommen, das mal an Cherokeeindianer weiter zu leit...

21.09.2016, 18:29

Forenbeitrag von: »Flashman«

Hat jemand dieses Kleid gesehen?

Hallo! Ich versuche mal mein Glück hier! Michael Badhand vermisst seit längerer Zeit ein von ihm gemachtes Kleid. Es wurde ihm in Oregon geklaut, und er vermutet es "in Europa". Für sachdienliche Hinweise wären wir sehr dankbar! Gruß, Flashman

28.06.2016, 19:22

Forenbeitrag von: »Flashman«

Alone Yet Not Alone

Hi, bin etwas spät zur Party hier, hatte länger nicht mehr vorbei geschaut. Nur kurz zum Trailer: Die Technik mag modern sein, aber die verhandelten Themen, "Tropen" und Klischees sind hunderte von Jahren alt. Eine Geschichte von weißen Amerikanern über weiße Amerikaner für weiße Amerikaner. - Erster Frame, der Indianer zeigt: wild aufgemotzter Waldlandindianer schießt - der Indianer ist Gefahr, ist Aggressor. - Erster Frame, der weiße zeigt: verängstigtes weißes Mädchen, wirft ihr langes blonde...

04.12.2014, 19:49

Forenbeitrag von: »Flashman«

150 Jahre Sand Creek, Geschichtsaufarbeitung in den USA

Hallo, letztes Wochenende fanden am Ort des Massakers von Sand Creek mehrere Gedenkveranstaltungen statt. Morgens war den Angeghörigen der Cheyenne und Arapaho vorbehalten, die dort ein Gedenkritual unter Ausschluss der weiteren Öffentlichkeit abhielten. Später gab es dann noch Gedenkveranstaltungen für die Allgemeinheit, an die sich der seit 15 Jahren übliche Spritual Healing Run anschloss, ein 180-Meilen-Staffellauf der Jugendlichen der Cheyenne und Arapaho vom Ort des Massakers bis ganz nach ...

05.12.2013, 15:55

Forenbeitrag von: »Flashman«

Darsteller für Fernsehprojekt über das Leben Cynthia Ann Parkers gesucht

@Huskywolf: Ich finde, du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Die Geschichte der weißen Landnahme und der Indianerkriege ist in den USA seit vielen Jahrzehnten sehr kontrovers. Es herrscht in weiten Teilen ein regelrechter Kulturkampf in der Geschichtswissenschaft, der nahtlos in der Populärsphäre durch unzählige interessierter Laien, Regionalhistoriker und Geschichtsfans geführt wird. Dabei tritt leider of eine Lagereinteilung zwischen „Patrioten“ auf der einen Seite und linken bzw. „liberal...

05.12.2013, 15:47

Forenbeitrag von: »Flashman«

Darsteller für Fernsehprojekt über das Leben Cynthia Ann Parkers gesucht

Okay, @ Bruno: ich hab’ mir jetzt „The Conquest of Texas“ bestellt und gehe bei meiner Meinungsbildung über die Comanche erneut über „Los“. Fehrenbach und Lucia St. Clair Robson sind m.E. die am weitesten verbreiteten Bücher zum Thema Comanchen. Höchst interessant jedenfalls, wenn Lucia St. Clair-Robson im persönlichen Gespräch sagt, dass sie das heutzutage nicht mehr so schreiben würde und dass die Auswertung von Fehrenbach’s Nachlass angeblich massive Geschichtsklitterung zum Nachteil der Coma...

02.12.2013, 03:16

Forenbeitrag von: »Flashman«

Darsteller für Fernsehprojekt über das Leben Cynthia Ann Parkers gesucht

In dem Buch von 1998 "The Mocassin Speaks" von Arlene Feldman Jauken, Urenkelin von Sophia German Feldman, wird z.B. auf S. 97 Catherine German zitiert. "... I was made the victim of their desires - nearly all in the tribe and whipped and beaten time and time again". Mir ist allerdings völlig unklar, was die Quellenangabe dahinter "Dodge, li" bedeuten soll. Woraus wissen wir denn, dass Catherine and Sophia die Vergewaltigungen abgestritten haben sollen? Mrs. Feldman Jauken wurde 1989 von John Si...

27.11.2013, 00:42

Forenbeitrag von: »Flashman«

Darsteller für Fernsehprojekt über das Leben Cynthia Ann Parkers gesucht

@Bruno: Danke für die Infos! Ist mir ein Anreiz zum Weiterlesen. Danke für die Literaturhinweise!

26.11.2013, 03:23

Forenbeitrag von: »Flashman«

Darsteller für Fernsehprojekt über das Leben Cynthia Ann Parkers gesucht

Zitat Original von Morning Star Eine der für mich beschämendsten Behauptungen dieser Doku sind die erwähnten Vergewaltigungen der entführten Frauen. Dabei gibt es selbst von Rachel Plummer, eine der entführten jungen Frauen, keinen einzigen Hinweis darauf, dass es sowohl im Fort Parker als auch während des gesamten Zeitraumes nach der Entführung eine Vergewaltigung gegeben hat. Rachel Plummer schrieb schon in 1839 über die Zeit ihrer Gefangenschaft , der Titel : „Narrative of the Capture and Su...

03.05.2013, 16:42

Forenbeitrag von: »Flashman«

Streit um Massaker-Stätte reisst Wunden auf

Hihi, danke für die Links, FeelingCrowWoman! Gestern hatte ich woanders kurz über die Geschichte gelesen. Da war von 4.7. Mio Dollar als Kaufpreis und einem üblichen Marktpreis von 14.000 ,-- die Rede geween. Zuerst war ich restlos sauer über den Whitey, der da nen Millionen-Reibach am Wounded Knee machen will. Meine erste Reaktion war: "Wo sind die Hotchkiss-Kanonen von Wounded Knee wenn man sie braucht?" Wie immer , geht die Geschichte natürlich tiefer. Czywczynski hat das Grundstück also 1968...

23.04.2013, 09:55

Forenbeitrag von: »Flashman«

"Sensationsfund!"

Zitat Original von huskywolf Flashman laut dem ersten Posting sollte die Reise doch woanders hingehen. Ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich dich verstanden habe.

22.04.2013, 15:02

Forenbeitrag von: »Flashman«

"Sensationsfund!"

Zitat Original von FeelingCrowWoman Zitat Original von Flashman Du glücklicher, ich bin wohl immer noch nicht reich genug, um mir mal den Powell zu leisten, der ist ja wirklich ne Vermögensverschiebung, wenn man den sich mal antiquarisch besorgen will... Hallo, hier gibt es das Buch für £60.25 ----- allerdings gebraucht http://www.amazon.co.uk/gp/product/00645…TF8&me=&seller= LG FeelingCrowWoman *counting coup!* Wow, du bist'n Schatz und hast mich gerade zum bösen Geldausgeben verführt! ...

22.04.2013, 14:15

Forenbeitrag von: »Flashman«

"Sensationsfund!"

Danke für die Infos! Du glücklicher, ich bin wohl immer noch nicht reich genug, um mir mal den Powell zu leisten, der ist ja wirklich ne Vermögensverschiebung, wenn man den sich mal antiquarisch besorgen will... Ich frage mich auch, woraus Will Roscoe bei dem Bild eigentlich Two Spirits erkennen will...

22.04.2013, 12:40

Forenbeitrag von: »Flashman«

"Sensationsfund!"

Zitat Was die Kriegerfrauen betrifft, bei den Cheyenne gab es nur eine wirkliche Kriegerfrau, diese war Buffalo Calf Woman ( wird oft mit Buffalo Calf Road Woman verwechselt ) Letztere war für mich keine typische Kriegerfrau, sie führte ein normales Familienleben und hat an lediglich drei Tagen selbst gekämpft, wobei die ersten zwei „Kampfeinsätze“ nicht vorsätzlich, sondern aus der jeweiligen Situation heraus entstanden. *edit*: ich hatte gestern Abend verwechselt, über welche Frau du sprachst...

21.04.2013, 22:00

Forenbeitrag von: »Flashman«

"Sensationsfund!"

Zitat Original von Morning Star Hallo Flashman, es liegt mir nichts daran, hier eine Endlos – Diskussion zu führen, aber in den letzten Beiträgen sind doch wieder einige Dinge erwähnt, welche jeglicher Realität widersprechen bzw. falsch interpretiert werden. Rädern der Weißen, bitte nenne mir ein kongretes historisches Beispiel, wo Weiße von den Cheyenne gerädert wurden . Okay, ich habe hiermit offiziell "angebissen" Aaalsooo... Ich halte mal als Zwischenstand fest, dass du die bloße Möglichkei...

21.04.2013, 15:47

Forenbeitrag von: »Flashman«

"Sensationsfund!"

Die brutalhumorige Darstellung des Skalpierens hier ist übrigens inspiriert durch eine Passage in Ewan S. Connells "Son of the Morning Star", wo an mindestens einer Stelle beschrieben wird, wie ein Prärieindianer beim Skalpieren mittendrin innehält, weil ihm dabei schlecht wird und er sich übergeben muss (die Stelle, die mir im Gedächtnis blieb schildert die Umstände des einzigen erfolgreichen Zugüberfalls durch Indianer aus dem Jahr 1867. Die Kansas Pacific Railroad musste dran glauben. Erst li...

21.04.2013, 14:43

Forenbeitrag von: »Flashman«

"Sensationsfund!"

Danke fürs ehrliche Feedback, Huskywolf. Die Vermutung, dass bei den Prärieindianern wohl kaum barbusige Kriegerinnen in nennenswerten Zahlen herum gelaufen sein dürften, würde ich auch teilen. Dass es sie nicht gab... nun ja... die Quellenlage ist insgesamt außerordentlich bescheiden, aber wir haben zumindest teilweise dokumentiertes in Form von Piktografien. Das recht bekannte Yellow Nose Ledger Book, von dem nicht alle aber die meisten Seiten als Einzelblattsammlung im Bestand des Smthsonian ...

20.04.2013, 19:43

Forenbeitrag von: »Flashman«

"Sensationsfund!"

Zitat As for shirts, vests or jackets, some of those might even be wearable right away. Some have beautiful shiny buttons whereas some of the shirts and jackets for women are just as body-hugging on the upper body as many of our leggings are on the legs. Combining the two can look quite spectacular! Embroidering these with quillwork, studs or beadwork will turn a piece of soulless whiteman cloth into a one-of-a-kind individual piece of loot fashion with a high trophy factor! Whiteman footwear, ...

20.04.2013, 19:40

Forenbeitrag von: »Flashman«

"Sensationsfund!"

Zitat Household items – another word of caution Once you have reached the point of grabbing a gun from the cold, dead hands of a settler, you will most likely have already forced your way into his wooden square dwelling. This is always and inevitably a moment of great exitement. A Whiteman-dwelling, with its square, non-translucent walls is a dark, unfamiliar and altogether creepy place. Indeed, apprehension or even fear might be by no means misplaced feelings at this moment since surviving Whi...

20.04.2013, 19:38

Forenbeitrag von: »Flashman«

"Sensationsfund!"

Zitat The Sharps The Sharps has been around for a generation already. It pioneered breech-loading, has tremendous punch, shoots accurately - and works with homemade cartridges (see advertisement p. 52). While older versions use paper cartridges, the newer ones use metal cartridges. We suggest you look for a metal cartridge version since the paper cartridges are a fiddly thing and turn into a complete mess whenever they should get wet. The Sharps was the gun with which the filthy buffalo hunters...

dye
dye
dye
dye