Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cherokee-Friends. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Desperado

Anfänger

  • »Desperado« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: Oberbayern, Inntal, Voralpenland

Beruf: Geschichtenerzähler

  • Nachricht senden

1

15.11.2017, 10:31

Kleines Ratespiel

Der Dauerregen soll seine Ursache bei Agasgo Lokni haben, dem Medizinmann der Wuyi Wilu, der seine Beschwörungstänze nicht auseinanderhalten kann und dabei ständig in den Regentanz gerät. Was sicher auch damit zusammenhängt, dass ihm Makkapitew, der Stammes-Älteste, andauernd dazwischenquasselt und ihm den falschen Rhythmus vorgibt, zum andern tritt Agasgo Lokni beim Tanzen fortlaufend in spitze Dornen und kommt jaulend aus dem richtigen Schritt. Was aber den friedliebenden Häuptling Hotuaekhaashtait eher weniger beschäftigt, der nämlich vergisst mit beharrlicher Ausdauer, wo er beim letzten Mal das Kriegsbeil begraben hat. So dass der hünenhafte Chebona Bula, der Sohn von Gaho und Nosh und stärkste Helushka des Stämmchens, ein hervorragender Bogenschütze dazu, beim Kampf gegen die traditionell verfeindeten Abey Nakos nicht selten ohne diese zeremonielle Eröffnung auskommen muss. Deren Häuptling Tyee Kanuna lässt sich vom kleinwüchsigen Krieger Usti Okemos, dem besten Kämpfer der Abey Nakos, immer wieder zum Jähzorn reizen und zum Kriegspfad gegen die Wuyi Wilu anstacheln. Ihr Medizinmann Keokeo Sugnog ist ein ebenso miserabler Tänzer wie Agasgo Lokni, zudem kann er keine Rauchzeichen lesen, vielmehr deutet er sie verkehrt, was wiederholt große Verwirrung stiftet bei den kriegerischen Unternehmungen der Abey Nakos und ihren Häuptling Tyee Kanuna zur Weißglut bringt. Die unerfreuliche Folge davon ist diese, dass die Wuyi Wilu, allen voran Chebona Bula mit seinem unverkennbaren Kriegsruf, einem gellenden "Yakyakyak", bei den ohnehin eher harmlosen Keilereien noch immer den Sieg davongetragen haben. Beim Tocho!

Wer ist gemeint?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Desperado« (17.11.2017, 14:13)


Desperado

Anfänger

  • »Desperado« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: Oberbayern, Inntal, Voralpenland

Beruf: Geschichtenerzähler

  • Nachricht senden

2

20.11.2017, 10:51

Also gut...

Agasgo Lokni - Regen regnet durchs Dach = Immer-Regen
Makkapitew - Er hat große Zähne = Einzahn
Hotuaekhaashtai - Großer Bulle = Dicker Büffel
Chebona Bula - Lachender Junge = Umpah-Pah
Abey Nakos - Blatt läuft auf Füßen = Plattfüße
Tyee Kanuna - Chief Ochsenfrosch = Fette Kröte
Keokeo Sugnog - Vogel Stärling = Grauer Star
Usti Okemos - kleiner Kleiner Anführer = Niedrige Stirn
Wuyi Wilu - Rufender Truthahngeier Kreischender Hühnerfalke - Wascha-Wascha
Und Umpah-Pah's Eltern heißen einfach Vater und Mutter.

Beim Puma! :D

dye
dye
dye
dye