Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cherokee-Friends. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

17.09.2010, 00:40

Gefallene Feder

Wie viele von uns wissen sollten Adlerfedern nicht auf den Boden fallen und wenn doch,..... aber seht selbst.


http://www.youtube.com/watch?v=HthZ1FpzYxA
LISTEN TO THE ELDERS !
Dad hots fruier nit geweh !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tipidancer« (17.09.2010, 00:41)


2

17.09.2010, 00:58

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

Vielleicht fehlt mir der Humor an dieser Stelle...

old man

Meister

Beiträge: 1 884

Wohnort: im Speckgürtel Berlins

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

17.09.2010, 22:21

fallende Feder und fehlender Humor

hallo nazgul,

in gewissem Sinne verständlich, wenn Dir der Humor dafür fehlt, aber - - -


Tatsache ist, daß es heute durchaus auch "Indianer" gibt, die dieses "Feder-aufheb-Getue" absolut lächerlich finden. Und es sind nicht gerade wenige.

Und ebenso ist es eine Tatsache, daß dieses "hochzeremonielle Gehabe", das heutzutage von vielen "Indianern" auf den Powwows veranstaltet wird, und von dem sie behaupten, es sei "schon immer eine uralte Tradition" gewesen, eine hochmoderne "Erfindung" aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist.

Sollten Dich entsprechende Unterlagen interessieren, bin ich gerne bereit, Dir die Kopie eines ausführlichen Artikels darüber per normale Post zuzusenden.

Gruß

old man
je mehr ich weiß, desto weniger weiß ich!

4

18.09.2010, 10:06

ehrlich gesagt, ich finds witzig. und humor ist, wenn man über sich selbst lachen kann.

lg ;)

Kiowa_Reenactor

unregistriert

5

18.09.2010, 12:25

ich finde das teil auch voll klasse,man sieht doch wenigstens auch mal indianischen humor was sie vom feather drop halten :D

6

18.09.2010, 15:57

@ oldman:

Ist mir schon klar. Würde während eines Kriegszugs mitten im Kampf auch albern ausgesehen haben,wenn einer sagt: "Warte mal und halt mal kurz meinen Tomahawk-mir ist die Feder runtergefallen". :D :D :D

Ich kann mich persönlich auf der einen Seite nicht hinstellen und alles um den federkult respektieren und dann sowas im gegenzug witzig finden.Widerspräche ich mir hier quasi selber.

Wenn die NA darüber ihren Joke machen können,ist doch ok.
Unsere Kirche wird doch auch von unseren Comedians und Kabarettisten aufs Korn genommen.

7

18.09.2010, 16:24

respekt und humor schließen sich doch nicht aus. wäre schlimm bei den vielen blondinen-, lehrer- und polizistenwitzen...

lg ;)

old man

Meister

Beiträge: 1 884

Wohnort: im Speckgürtel Berlins

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

8

19.09.2010, 11:45

hallo nazgul,

Zitat

Original von nazgul
@ oldman:

" . . . Ich kann mich persönlich auf der einen Seite nicht hinstellen und alles um den federkult respektieren und dann sowas im gegenzug witzig finden.Widerspräche ich mir hier quasi selber". . .


vielleicht habe ich Dich hier nicht ganz richtig verstanden.
Gerade um DIESEN "Federkult" geht es. Es hat bis zum verschärften Artenschutzgesetz bzgl. des Adlers [Golden Eagle - Aquila chrysaetos] und [Bald Eagle - Haliaéetus leucocephalus] in den USA, diesen "Federkult" nicht, bzw. nur in ganz wenigen Fällen, gegeben. Aber nicht in dieser nunmehr verallgemeinerten Form bei jedem Powwow, vor allem bei solchen Powwows, die auch als "Touristen-Attraktion" herhalten sollen.

Jene "Indianer", die diesem "Federkult" aus Überzeugung huldigen, werden kaum ihre Witze darüber machen. Im Gegenteil: :evil: X(

Es ist der Großteil der "Indianer", die das nicht so verbissen sehen, die darüber teils ihre Witze reißen, teils aber auch darüber richtig schimpfen.
So sehe ich auch diesen "spot". :D
Wobei mir ehrlicherweise immer noch nicht so klar ist, ob es nicht vielleicht doch von "Hobbyisten" (gibt es ja in den USA zu Hauf!) veranstaltet worden ist. Sie sehen mir denn doch zu "weiß" aus, diese drei Gestalten.
Aber vielleicht sind es ja "clowns" von den Assiniboine??? Dann wäre auch der bei allen gleiche Lendenschurz erklärt ;) :D :D :D

In Anbetracht aber der Tatsache, daß dieser angeblich so uralte "indianische Traditionskult" auch bei uns in der "Hobbyszene" sich immer mehr ausbreitet, weil so ein paar Gurus uns glauben machen wollen, dies sei "original" usw., setze ich darüber etwas in die Rubrik "Fachwissen" / "Hintergrundwissen".

old man
je mehr ich weiß, desto weniger weiß ich!

zschippcher

Fortgeschrittener

Beiträge: 245

Wohnort: Zschippach, jetzt Leipzig

  • Nachricht senden

9

19.09.2010, 11:57

...also "zu weiß" finde ich die jungs jetzt garnicht. Regisseur des films scheint ja der indianische comedian JR Redwater von der Standing Rock Reservation zu sein. Jedenfalls wurde dieser und zwei andere filme auf seinem youtube-Kanal veröffentlicht.

http://www.youtube.com/user/jrredwater#p/a/u/1/HthZ1FpzYxA

andré

nativegirl

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Wohnort: hessen-germany/-usa

Beruf: schauspielerin,kunsthandwerkerin,goldschmiedin,tänzerin,horse-ranch hand,verkäuferin......

  • Nachricht senden

10

19.09.2010, 23:14

ich finds total cool und witzig...heeeyyyaaa...
ich liebe und respectiere unsere traditionen,und trotzdem find ich dass video absolut cool.
tradit.und humor schliessen sich ja nicht aus,dass war bei natives leuten schon immer so.
aber auch bei natives gibt es unterschiedliche meinungen....ich denke dass ältere natives solches meistens nicht so super finden,vorrallem sehr trad. denkende nicht ;),
die erfahrung habe ich jedenfalls oft gemacht.
jedoch ist es ja auch hauptsächlich für jüngere/jugendliche zuschauer gedacht :D

ich habe beim film anschauen gedacht...ohhh mannn...wenn dem alle paar minuten die feder runterfällt,dann ists noch ein langer weg bis nach hause...
*lol*

gruss,n-gur/
ich weiss wer ich bin,
weil ich weiss, woher ich komme und was ich bin.
und weil ich begreife,
woher ich komme und was ich bin,
weiss ich auch, wohin ich gehe.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nativegirl« (19.09.2010, 23:16)


Beiträge: 967

Wohnort: Nordthüringen

Beruf: Handwerker

  • Nachricht senden

11

25.09.2010, 08:29

Bedeutung der Adlerfeder

Es ist historisch belegt, dass in der Mehrheit der indianischen Nationen die Federn des Adlers sowohl in kultureller als auch spiritueller Hinsicht ihre Verwendung fanden. Wurden sie oftmals zur Kennzeichnung eines besonderen Status seines Trägers benutzt, fanden sie ebenso Verwendung in Tänzen, Zeremonien oder bei der Heilung von Kranken durch Schamanen. Fast in allen Kulturen widerspiegelt die Adlerfeder die Achtung vor dem Leben selbst sowie eine besondere „Verbindung“ zum Schöpfer allen Lebens ( Creator ) Dieser „Sonderstatus“ der Adlerfeder hat sich bis in die Gegenwart erhalten und fand auch in der Powwow - Szene seinen Einzug. Unabhängig davon, welche besondere Bedeutung die Adlerfeder für die verschiedenen Stämme symbolisiert, verlangt eine beim Powwow – Tanzen auf den Boden gefallene Adlerfeder eine bestimmte Zeremonie, um diese Feder wieder aufzuheben…

Vor einigen Jahren erzählte ein Angehöriger der Ojibwa, er fungierte als MC auf einem Powwow , welche besondere Bedeutung die Adlerfeder für seine Nation während eines Powwow symbolisiert.

„Vor langer Zeit begaben sich vier Ojibwa auf eine Reise. Während ihres Weges wurden sie von Feinden angegriffen. Obwohl sie tapfer kämpften, wurde einer dieser Krieger getötet. Der Kampf war so heftig, dass der Leichnam des Ojibwa zurückbleiben musste. Wieder im Dorf, wurden die Krieger gefragt, wo ihr Bruder wäre. Die Krieger erzählten, was geschehen war.
Der Ältestenrat stellte fest, dass sich der getötete Krieger für seine Brüder geopfert hatte. Aus diesem Grunde sollte er vom Ort des Geschehens zurückgeholt werden, um bei seinem Volk zu sein. Die drei Krieger kehrten zum Kampfplatz zurück, um den Leichnam des Bruders zu holen. Bei ihrer Rückkehr wurde der tote Krieger gebührend empfangen. Da er sein Leben für sein Volk geopfert hatte, wurde er geehrt und sein Körper in der traditionellen Weise umsorgt.
Die Stammesältesten sorgten dafür, dass kein Krieger jemals vergessen wird. Die Adlerfeder kommt von dem Vogel, welcher dem Creator am Nächsten fliegt. Der Adler erzählt dem Creator von den Namen der Menschen. Deshalb symbolisiert die gefallene Feder den damals getöteten Krieger. Und die gefallene Feder muss genauso umsorgt werden, wie der tote Krieger. Der Tänzer, welcher die Feder verloren hat, braucht sich nicht zu schämen. Solche Dinge passieren mitunter. Er gibt uns eine Gelegenheit, zu lernen, in unserer traditionellen Weise zu handeln. Für unsere Jüngsten ist es eine Lektion aus der alten Zeit“

Die besondere Bedeutung der Adlerfeder wird auch bei einer anderen Gelegenheit während eines Powwow ersichtlich. Bei gewissen, betonten Trommelschlägen führen die Männer ihren Tanzstab nach oben (über den Kopf ) Die Frauen schwingen dabei ihren Tanzfächer ebenfalls „federnd“ nach oben. Dieses Schwingen des Fächers symbolisiert den Flug des Adlers in die Höhe, wobei er die Gebete der Menschen zum Schöpfer trägt.

Morning Star
Morgen-das ist der erste Tag vom Rest Deines
Lebens

Kiowa_Reenactor

unregistriert

12

25.09.2010, 16:56

welches powwow war das?

was ist den mit den frauen die einen truthahn,eulenfächer haben,der kann ja wohl schlecht die adlerfeder symbolisieren,oder?

nein keine bange morning star,ich will nciht auf dir rumhacken oder etwas gegen kontern, manchmal finde ich deine aussagen nur einfach so dahin geschrieben.
wenn du hier in good old germany einen indianer fragst,dann wird er dir auch das sagen was du hören willst,es sei du hast ein gutes wissen und kommst in ein ernsthaftes gespräch mit ihm. viele gäste auf einem powwow sind laien,sie finden alles schick und was weiß ich noch alles,die wollen sowas hören.

ich werde nie behaupten das die adlerfeder bei vielen stämmen NICHT irgendeine bedeutung symbolisiert,aber sind es nicht auch die besonderen federn von einem adler zb die center stoßfeder? nur eine besondere feder symbolisiert uch etwas besonderes

Beiträge: 967

Wohnort: Nordthüringen

Beruf: Handwerker

  • Nachricht senden

13

25.09.2010, 20:35

Adlerfeder

Hallo "Kiowa Reenactor,

zunächst sehe ich es nicht als ein "Herumhacken" auf meine Person, wenn du Anfragen zu einem eingestellten Beitrag stellst.
Schließlich geht es auch in diesem Thema darum, eine Antwort auf offene Fragen zu finden. Zunächst aber hier nochmal eine
Feststellung, es geht hier um die Adlerfeder(n). Was meinen Hinweis zu den Tanzfächern betrifft, hier würde ich eine Ausnahme
machen. Ganz gleich, aus welchen Federn der Tanzfächer hergestellt wurde, symbolisiert er in der von mir beschriebenen Weise
den Steigflug eines Adlers ( sofern dies nicht stimmt, lasse ich mich gern von eingefleischten Powwowkennern belehren )

Was nun die Zeremonie um die "gefallene" Feder betrifft, diese Ehre wird nur der eigentlichen Adlerfeder gewährt. So werden z.B.
Flaumfedern des Adlers nicht in dieser Weise geehrt. So haben Lakota der Rosebud Reservation berichtet, dass ursprünglich ( bei
den Lakota ) nur die Stoss - Federn des Adlers mit dem >Dropped Feather Dance< geehrt wurden ( Dieser Tanz ist Bestandteil der
>Wiederaufheb - Zeremonie< beim Powwow ) Nachfolgend dazu ein Textauszug in Englisch:

The Dropped Feather Dance was originally used only when an eagle tail feather, was dropped. This is because these feathers were major war trophies and their falling symbolized a fallen comrade. Four distinguished veterans are chosen as an honor guard and one of these is named to pick up the feather. Here, distinguished generally means decorated combat veterans who may be called on to tell their "war story" about how they were wounded or otherwise received their decoration. This is an important way of honoring these men and all who have served in battle. It is not for any feather or fluff that might drop during the dance.

Was den im Vorbeitrag erwähnten Powwow betrifft, er fand in den USA statt, auch dazu ein Textauszug mit einigen Namen:

The powwow at the North Carolina School of Science and Math in Durham was underway. Eddie Benton-Banai, Lac Courte Oreilles Ojibwe from Wisconsin, was the Master of Ceremonies. Sallie Jacobs from Greensboro and of the Lumbee-Cheraw tribe, was the Head Lady dancer. Alex Ross, also of the Lumbee-Cheraw tribe from Penbroke was Head Man dancer.

Es folgen in nächster Zeit noch einige Beispiele zur gefallenen Adlerfeder, welche die Verbindung der historischen Zeit und den heutigen
Zeremonien bei den Powwows zum Ausdruck bringen. Dieses Thema ist für mich noch nicht durch.

Gruß Morning Star
Morgen-das ist der erste Tag vom Rest Deines
Lebens

14

25.09.2010, 22:03

@ Morning Star,
du schreibst hier das nur bei Eagle Tail Feathers dieser Ritus abgehalten wird von Veteranen. Was sind heute bzw ab dem Aufkommen der Powwow´s Veteranen, sind dies nicht eher die Männer die in den Schlachten der bzw. für die US Regierung mitkämpften. In der alten Zeit waren Kriegstaten alltäglich durch die "Intertribal Wars" und danach in den Kämpfen mit den Soldaten. Federn zu bekommen war doch ein Zeichen von Tapferkeit im Zweikampf oder wenn man einen Feind berührte oder tötete. Ich kann mir vorstellen das ab dem WW.I+II, Vietman, Korea und den vielen anderen Schlachten Adlerfedern einen anderen Stellenwert bekamen als zB.1869. Flaumfedern werden nicht auf diese Weise geehrt, warum weil sie nicht als Ehrenzeichen/Medaillen verwendet wurden oder werden. Kann ich denn dann eine Eagle Breath Feather einfach so wieder aufheben falls sie mir aus meiner Regalia fallen sollte, hab ich aber auch schon erlebt das ein Drooped Dance abgehalten wurde ? Bekommen auch Indianische Frauen die in der US Army gedient haben und einen Kameraden retteten eine Stoßfeder oder was ?
LISTEN TO THE ELDERS !
Dad hots fruier nit geweh !

Beiträge: 967

Wohnort: Nordthüringen

Beruf: Handwerker

  • Nachricht senden

15

25.09.2010, 22:59

Veteranen

"Tipidancer"

das Beispiel mit den Stossfedern ( Tail - feathers ) nimmt Bezug auf Aussagen der Lakota in der Rosebud Reservation, nicht
auf alle Stämme der USA. Tut mir leid, wenn dies nicht klar im Text ersichtlich ist. Dieses erwähnte Beispiel der Lakota steht
zum Teil im Zusammenhang mit dem Ersten Weltkrieg. Deshalb stelle ich hier mal den gesamten Text rein ( erschien mir nun
nicht so wichtig zum Thema )

Dropped Feather

The Dropped Feather Dance was originally used only when an eagle tail feather, was dropped. This is because these feathers were major war trophies and their falling symbolized a fallen comrade. Four distinguished veterans are chosen as an honor guard and one of these is named to pick up the feather. Here, distinguished generally means decorated combat veterans who may be called on to tell their "war story" about how they were wounded or otherwise received their decoration. This is an important way of honoring these men and all who have served in battle. It is not for any feather or fluff that might drop during the dance.

The Songs: There are three songs used for this dance; two "Charging Songs" and a "Pick Up Song. The first Charging Song is from World War I and is sung four times through:

Natan 'hin'ape (8 times)
(They are) charging
Eyas 'ica ceya pe
The bad mouths (Germans) are crying



The Pick Up Song is also a Veteran's Song. We have heard several different songs used for this. It is also sung four times through.

The Dance: Only the four designated veterans dance. They dance around the dropped feather and feint feint
n.
1. A feigned attack designed to draw defensive action away from an intended target.

2. A deceptive action calculated to divert attention from one's real purpose. See Synonyms at wile.

v. charging it four times. At the end of the Charging Songs the designated veteran picks up the feather. The third song starts and the four veterans carry the feather to the person who dropped it. Usually an elder will talk to the person who dropped the feather about how he should respect the feather more and take better care of his regalia. The owner is expected to give away to the veterans and the drum to atone for his "sin"


Als Veteranen zählen natürlich jene Stammesangehörige, welche in den US -Streitkräften gedient haben ( 20. und 21. Jahrhundert ) Dazu zählen
auch "gediente" Frauen. Bezüglich der Frauen gibt es vielleicht stammesbezogene Unterschiede ( ist mir nicht bekannt )

Gruß Morning Star
Morgen-das ist der erste Tag vom Rest Deines
Lebens

16

26.09.2010, 00:53

Und siehst du jetzt die Diskrepanz, ich habe nun mal ebenfalls bei Densmore nachgeschaut und dort findet sich nicht einer dieser Songs und dort sind ja einige Lakota Songs, ebenso bei Densmores Chippewa Music. Demnach komm ich hier zu dem Schluß das es früher solche Songs nicht gab oder keinerlei Erwähnung fanden da sie nicht gebraucht wurden. Jetzt frag ich mich langsam wirklich ob dieser Federkult nicht erst in den letzten 50 Jahren enstanden ist ! Leider kann ich jetzt nicht genau sagen ob die US Soldaten beim WW.I ebenfalls in Deutschland waren (Asche auf mein Haupt) aber es gibt Songs bei denen der Kaiser verhöhnt wird, demnach kämpfe man auch gegen die Iyasicas. Bei der Doktorarbeit von Hatoum zum Thema Powwowmusik habe ich allerdings auch noch nichts hinsichtliches gefunden.


LG Tipidancer
LISTEN TO THE ELDERS !
Dad hots fruier nit geweh !

Beiträge: 967

Wohnort: Nordthüringen

Beruf: Handwerker

  • Nachricht senden

17

26.09.2010, 10:08

Indianer im 1. Weltkrieg

Hallo "Tipidancer"

natürlich haben Angehörige vieler indianischer Nationen in Europa im Ersten Weltkrieg gekämpft. Es ist eine traurige Tatsache,
dass ein Krieg für viele indianische Männer die eigentlich erste Möglichkeit schuf, ihre Reservate zu verlassen. Von den vielen
indianischen Kriegsteilnehmern erhielt der Choctaw >Joseph Oklahombi< ein einfacher Soldat, die höchste Auszeichnung.
Dieser Choctaw war während eines Kampfeinsatzes über ein etwa 200 Meter breites Stacheldrahtfeld gerannt und brachte eine
Maschinengewehrstellung der Deutschen in seine Gewalt. Mit diesem Maschinengewehr machte er 171 Gefangene. Gleichwohl
er dem Sperrfeuer und dem Beschuss mit Gasgranaten ausgesetzt war, hielt er diese Stellung vier Tage, er allein. Für diese
leistung wurde er mit dem >Croix de Guerre< ausgezeichnet.

Die bedeutenste Leistung erbrachten im Ersten Weltkrieg jedoch die >Chiffrierer< die Vorläufer der Code Talkers. In 26
verschiedenen Stammessprachen wurden Nachrichten verschlüsselt. Bis zum Ende des Krieges gelang es den Deutschen nicht,
diese verschlüsselten Nachrichten in indianischen Sprachen zu entschlüsseln. In 1919 wurde ein Gesetz verabschiedet, nach
welchem ehrenhaft entlassenen indianischen Soldaten die amerikanische Staatsbürgerschaft zustand. Soweit zum 1. Weltkrieg.

Das angeführte Beispiel von der Rosebud Reservation ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass diese Zeremonie um die gefallene
Feder bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts durchgeführt wurde. Hierbei darf nicht vergessen werden, zur damaligen Zeit lebten
die Natives sehr isoliert in ihren Reservationen und gleichzeitig herrschte ein Verbot ihrer Kultur.

Was diesen Song betrifft, jede Nation hat sicherlich hunderte von Liedern in vielen Themenbereichen, diese sind ganz bestimmt
nicht in ihrer Gesamtheit in der Literatur bekannt geworden.

Morning Star
Morgen-das ist der erste Tag vom Rest Deines
Lebens

Beiträge: 967

Wohnort: Nordthüringen

Beruf: Handwerker

  • Nachricht senden

18

27.09.2010, 20:36

spirituelle Bedeutung der Tanzfächer

Ein wichtiger "Gebrauchsgegenstand" der Powwow`s sind die Tanzfächer. Sie bestehen oftmals aus Adlerfedern, werden aber durchaus
auch mit Federn anderer Vogelarten gestaltet.. Der renommierte Navajo - Künstler >Patrick Scott< hat mit seinen Arbeiten ein weltweites
Ansehen erlangt. Seine Arbeiten sind in vielen Museen und Privatsammlungen präsent. Scott, welcher sehr traditionell ist, hat einmal zum
Ausdruck gebracht, welche besondere Bedeutung die Tanzfächer für die Natives haben ( erster Textteil )

Im zweiten Textteil schildert Patrick Scott die besondere, spirituelle Bedeutung der Tanzfächer für die Navajo.

These fans are used in the Native American Church Ceremonies (Peyote Ceremonies), in Gourd Dances, in Pow-wows dances, in devotions, and among many different tribal dances. The eagle signifies the power associated with the spirits. We use these for our protection in our endeavors, our journey through life, in our dances, and in our ceremonies. These fans are used as intermediaries between the spirit people and us, the human race. We believe these fans have healing powers, so we use them to bless people with. When a person dances with these fan, they think positive thoughts for those relatives that need help, and also to honor themselves and all relations. When a person sings with these fans, many positive thoughts are put into these fans to help people. So, these fans are used for many purposes; it is used for the purpose of protection, for the purpose of healing, for the purpose of accomplishment, and to carrying on our Native Ways. This is our belief, this is our culture, this is our values, this is our tradition, and this is our lifestyle! This is why, I ask that people have respect for those people that have shared this beautiful art with all of us!


MEANING OF AN EAGLE TAIL or HAWK TAIL FAN
An eagle or a hawk has twelve tail feathers. Each of these tail feathers represent certain things according to the Dine (means the people, also known as Navajo) legends.

The right center tail is said to represent the Naghee'nezhghani, or Monster Slayer, the male side, and the sky.

The left side is said to represent the Tobaghishchini, or "One born for the water," the female side, and the water holding and giving life on earth.

The five feathers on the right side of the fan are your father's side. That represents the red colors, the harsh side of you, the fire side of a person, the hunter's side of you, the one that has harsh teaching.

The five feathers on the left side represent the mother's side. That is represented in blue colors. That is the calm side, the comforting side, the caring side of you. That is the side that gives life on this earth.

Putting both sides together, we are humans. This is how our people talk about these fans.

Being human has five dimensions, each tail feather represents these different dimensions. They are: social, physical, mental, emotional, and spiritual.

Each of the feathers on the right represents your father's side. Your father's side has these dimensions, that is what your right side represents.

The left side represent your mother's side, she has her dimensions, too. When we are raised with all these dimensions, we are raised very well. When we bless ourselves when we are boys/men, we bless our right side first. When we are girls/ladies, we bless our left side first. This is how our elders talk about these eagle and hawk tails.

With the Immature Golden Eagle, the black part of the feathers represent the darkness. The white part represents the early morning dawn. This is why in the Dine culture, these tails are usually put on the Ye'iis as bonnets. It represents the good things in life. This fan is usually associated with the east. To the west, the red tail hawk is represented that way, usually carried by ladies in the Dine Culture.


Gruß Morning Star
Morgen-das ist der erste Tag vom Rest Deines
Lebens

19

29.09.2010, 13:58

@ Morning Star,absolut sehr gut ausgearbeitet.Darin findet sich ein Fächertragender Pow Wow Tänzer wieder. :) :) :)

Beiträge: 967

Wohnort: Nordthüringen

Beruf: Handwerker

  • Nachricht senden

20

30.09.2010, 20:23

Pluralismus - Projekt

Im Herbst des Jahres 1990 begannen in den USA eine Gruppe von Studenten, sich mit den Weltreligionen in "Neu - England"
zu beschäftigen. Diese Initiative entwickelte sich zum >Pluralismus Projekt< einer Langzeitstudie über die multi - kulturelle
"Landschaft" in den USA. In diesem Projekt wurden umfangreiche Studien über die verschiedenen Weltreligionen betrieben.
Teil dieses Projektes waren natürlich auch die Natives der USA. Innerhalb dieser Forschungsarbeiten über die Religionen der
Natives erkannte man ganz offensichtlich auch die religiöse Bedeutung der Adlerfeder, sowie ( in diesem Zusammenhang ) die
während eines Powwow durchgeführte > Feather - Pick - Up Zeremonie< ( sofern eine Adlerfeder gefallen ist )
Interessant hierbei ist der im Projekt erkannte Zusammenhang dieser Zeremonie zur historischen Zeit. Dieser Zusammenhang wird
in einer überlieferten Legende deutlich ( Leider wurde hier nicht die entsprechende Nation benannt ) Nachfolgend der entsprechende
Texteil dazu, anschließend der Link mit der entsprechenden Webseite.

Pow wows begin with a grand entry. An eagle staff bearer and flag attendants enter the arbor-or dance arena-followed by all the dancers who will compete and participate in the pow wow. Courtesy demands that everyone stand during the grand entry to show respect for the eagle feathers. Likewise, if an eagle feather falls from a dancer's headdress during the dancing, everything stops and the audience stands until the feather has been properly returned. According to legend, this tradition harkens back to a time when the Plains Indians were still following the path of the bison. During a large battle between two tribes, an eagle feather fell from the headdress of an invading warrior. The invaders fled, accidentally leaving the feather behind. The war chief stopped pursuit and told his warriors, "If these people are truly warriors, they will respect the feather and return to retrieve it."
Sure enough, the invaders returned that night to look for the feather. They were captured, blindfolded and taken to their enemy's camp, where rather than be put to death as they expected, they were treated to a feast and showered with gifts. The chief explained his behavior by saying, "Even though we are bitter enemies, the respect and meaning of the eagle feather is the same. We are all taught by the same Great Spirit and should respect his teaching." Today, modern tribes believe that if their ancestors could stop an entire war to retrieve an eagle feather, they should be able to stop a pow wow.

http://pluralism.org/reports/view/53

Gruß Morning Star
Morgen-das ist der erste Tag vom Rest Deines
Lebens

dye
dye
dye
dye