Sie sind nicht angemeldet.

FeelingCrowWoman

Mitglied des Rates

  • »FeelingCrowWoman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 782

Wohnort: Alsace

Beruf: Altenpflege

  • Nachricht senden

1

11.09.2010, 20:06

Zehn kleine Pflegerlein

Zehn kleine Pflegerlein
wollten sich mit Patienten freu‘n,
einen haben sie ins Büro gesetzt
da waren’s nur noch neun

Von neun kleinen Pflegerlein
Hat einer Nachtschicht gemacht
Es hat ihm zwar viel Geld gebracht
Trotzdem waren’s nur noch acht

Acht kleine Pflegerlein
Die haben‘s übertrieben
Einem ging das Kreuz kaputt
Da waren’s nur noch sieben

Von sieben kleinen Pflegerlein
Bekam eine,
es ist doch wie verhext
ein Kind- sie waren nun zu sechst

Sechs kleine Pflegerlein
und einer nahm reiß aus
er macht jetzt Urlaub auf Ibiza
und fünfe bleiben zu Haus

Von fünf kleinen Pflegerlein
macht einer
Er kann ja nicht’s dafür
ne‘ Kur - es bleiben nur noch vier

Vier kleine Pflegerlein
arbeiten wie verrückt
einer verlor die Lust dabei
da waren’s nur noch drei

Von drei kleinen Pflegerlein
hat einer am Wochenende frei
die ander’n betreuen die Patienten nun
aber es sind auch nur noch zwei

Zwei kleine Pflegerlein
die rennen durch’s ganze Haus
einer brach sich gleich ein Bein
da hatten wir nur noch einen

Ein armes Pflegerlein
der weis nicht mehr ein noch aus
der hat nicht lange überlegt
er blieb einfach zu Haus



Die beste Art, Konflikte zu lösen,
besteht darin, dem anderen Verständnis
und Respekt entgegen zubringen

Dalai Lama

le loup

Profi

Beiträge: 1 094

Wohnort: Mainz-Bingen

Beruf: Ruhestand Spärlicher Rentenempfänger

  • Nachricht senden

2

12.09.2010, 10:28

RE: Zehn kleine Pflegerlein

Hi Feeling!

Fast wie im richtigen Leben. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man darüber lachen.

Meine Frau pflegt seit ca. 3 Jahren einen alten Opa von 92 Jahren, ein Ersatz fürs Wochenende oder mal an einem anderen Wochentag ist kaum zu finden und wenn, dann machen die nur das Nötigste, oder schreiben für 1/2 Stunde eine Stunde auf und kommen dann nach einigen Wochen einfach nicht mehr. Wir hatten in diesen ca. 3 Jahren mindestens 12 Ersatzkräfte.
Beim Pflegedienst ist es auch nicht besser. Die kommen, sagen "Guten Morgen", wischen mit dem Waschlappen übers Gesicht, füttern kurz, Schreiben dann minutiös ihre Leistung auf, "Auf Wiedersehen" und das war es. Ich glaube nicht, dass man darüber noch lachen kann.
Wo soll das noch hinführen???

Gruss LE LOUP
IROQUOIS - FUR TRADE - Chiricahua Apache Trieb

FeelingCrowWoman

Mitglied des Rates

  • »FeelingCrowWoman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 782

Wohnort: Alsace

Beruf: Altenpflege

  • Nachricht senden

3

12.09.2010, 15:28

Hallo le loup,

es stimmt lachen kann man darüber eigentlich nicht, hab nicht so genau gewusst wo ich's hin poste. :( :rolleyes:

Ich pflege auch seit 8 Jahren meine Mutter ( Pfl.St. II ), muss zweimal in der Woche hin und an manchen meiner freien WE um die Pflege und alles andere machen, um meine Schwester etwas zu entlasten. Ok, ich komme auch aus diesen Bereich, arbeite selber seit 1994 in der Altenpflege, seit 10 Jahren ambulant. Da könnte man viel schreiben und erzählen. ;) ;) ;)

So nun hab ich Urlaub, seit grübel grübel, seit 2 Stunden und geh gleich auf die Piste Richtung NRW. :D :D :D

Schönen Sonntag wünscht dir
FeelingCrowWoman



Die beste Art, Konflikte zu lösen,
besteht darin, dem anderen Verständnis
und Respekt entgegen zubringen

Dalai Lama

FeelingCrowWoman

Mitglied des Rates

  • »FeelingCrowWoman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 782

Wohnort: Alsace

Beruf: Altenpflege

  • Nachricht senden

4

12.09.2010, 15:29

Hab hier noch eins ;) :rolleyes:

re re re re : Reform

Flinke Beine weiße Kittel
Tür geht auf, drei schnelle Schritte
„So, das hilft, bis dann Herr Schulze“
Meint Sie mich? „Zack“, Tür fliegt zu
Plötzlich Stille, Grabesruh

So, da bin ich nun und warte
Luft ist stickig und verbraucht
Frag mich noch, was wollt ich fragen?
Tür springt auf, ein Luftzug hebt
Die Decke an von einem Bett
verschwitztes Bein was drunter klebt

„ Tach, ich wollt noch..“, „So Herr Schneider“
Bauchfrei, Nadel Spritz und „Au!“
„ fragen wollt ich...“ doch ich seh
nur noch den Rücken dieser Frau

Zähneknirschend und doch ängstlich
Starr ich auf den roten Knopf
Soll ich oder lass ich`s ? Ach ich pack
Die Sache jetzt beim Schopf.

Schließlich bin auch ich nicht ganz
Umsonst hier und es ist mein Recht
Schmerz im Fuß, der Kopf tut weh
Und zudem ist mir ziemlich schlecht

Rumms! Da springt die Tür auf und direkt vor meinem Bett
Fragt mich dieser weiße Kittel eher genervt als lieb und nett:
„haben Sie Schmerzen, wollen sie Tropfen oder brauchst du eine Spritze?“
„Ich wollt nur mal vom Nachtstuhl runter auf dem ich seit `ner Stunde sitze!“



Die beste Art, Konflikte zu lösen,
besteht darin, dem anderen Verständnis
und Respekt entgegen zubringen

Dalai Lama

le loup

Profi

Beiträge: 1 094

Wohnort: Mainz-Bingen

Beruf: Ruhestand Spärlicher Rentenempfänger

  • Nachricht senden

5

12.09.2010, 16:02

Hi Feeling!

Der ist gut, Super gereimt. Ist es wirklich so im Krankenhaus???
Hatte das Glück in 66 Jahren nur 1X zur Knie OP dort zu sein und sonst nur ambulant zum Einrenken und Zunähen. Hoffentlich hält es an.

Gruss LE LOUP
IROQUOIS - FUR TRADE - Chiricahua Apache Trieb

Dog men

Fortgeschrittener

Beiträge: 395

Wohnort: Ober-Kinzig

Beruf: Gesundheitspfleger Bereichleitung

  • Nachricht senden

6

12.09.2010, 22:08

Ja ist ja wie im richtigen leben bin seit 10 jahren in der Altenpflege tätig als fachkraft und es wird nie langweilig was sich vaterstaat so ausdenkt oder auch nicht.
Beurteile nie einen Menschen, bevor du nicht mindestens einen halben Mond lang seine Mokassins getragen hast.

Meine neue Homepage www.plainsindianeroberkinzig.de.tl

7

13.09.2010, 15:06

Stimme dem zu was Dogman sagt ,habe nächstes Jahr 30 Jahre in der Pflege als Fachkraft,es ist nur noch zum Kopfschütteln ,und sich durchbeißen .Das Berufsbild an sich ,ist durch den ganzen Schrift und Dokumentierkram kaputt gemacht worden ,wenn nicht sogar gänzlich ruiniert worden .Kaum noch einer will die Lehrgänge machen .Früher wurde sich um einen Azubiplatz gekloppt.

FeelingCrowWoman

Mitglied des Rates

  • »FeelingCrowWoman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 782

Wohnort: Alsace

Beruf: Altenpflege

  • Nachricht senden

8

13.09.2010, 15:07

Hab noch was, eine Schicht von einem Altenpfleger.


Die Schicht

6:00 Uhr
Kugelschreiber, Pflasterrolle, Verbandschere, Notizblock - habe ich alles?
Die Kitteltasche beult sich unangenehm weit nach außen, ein Rucksack sollte zur Dienstkleidung dazugehören.
- Eh Leute, ich hätte da einen Vorschlag für die nächste Besprechung mit der Betriebsleitung -

7:00 Uhr
Frau M. zum Waschbecken begleiten, Herrn Sch. die Schüssel ans Bett bringen, bei Frau K. einmal Bett beziehen - klar, das sind Kaffeeflecken - Herr R. wartet bestimmt schon, Oma P. klingelt, verdammt muss das immer alles gleichzeitig sein?
25 Betten belegt - 3 Pflegekräfte, wer diesen Stellenplan verbrochen hat sollte hier mal für 3 Wochen Frühdienst machen!
Wer bereitet das Tablett mit den Tropfen für das Frühstück vor?

8:00 Uhr
Herr W. ist noch nicht gewaschen, H. braucht Hilfe beim Frühstück verteilen, Oma P. klingelt, wer hilft Frau A. beim Essen?
Hat schon einer wegen des Augenkonzils bei Herrn K. angerufen?
Sind die Insulinspritzen gemacht?
Wer verteilt die Frühmedikation?

9:00 Uhr
Frühstück abtragen, wer hilft mir bei Herrn M., der muss auch noch gewaschen werden, Frau P. braucht einen Einlauf, wer geht mit auf Visite, sind die Heparinspritzen aufgezogen?
Übrigens, Oma P. klingelt! Warum habe ich nicht auf meine Mutter gehört, als sie mir geraten hat die Beamtenlaufbahn bei der Bundespost einzuschlagen?

10:00 Uhr
Wer desinfiziert die Waschschüsseln und putzt den Nassraum?
Wer macht die Verbände, ist das Beta-Bad für Fräulein Th. vorbereitet, kann mal einer bei der chirurgischen Ambulanz anrufen, wann Herr M. zur Nekrosenabtragung kommen kann?
Wer geht zu Oma P.? Die klingelt schon wieder.
Wann kann ich in die Pause?
Ich brauche dringend eine Zigarette!

11:00 Uhr
Sind die Blutdruckwerte mittlerweile gemessen und die Blutzuckerwerte von heute morgen dokumentiert?
Wer geht lagern - Frau K. liegt seit 4 Stunden auf der rechten Seite - wer holt die Post?
Wer kann die Tropfen für das Mittagessen vorbereiten?
Sind die Nachtschränkchen schon desinfiziert?
Was will Doktor M. denn jetzt hier, kann der nicht kommen, wenn mal mehr Zeit ist?
Oma P. klingelt und hat eigentlich irgendwer die Heparine gespritzt?

12:00 Uhr
Das Verteilen des Mittagessens muss aber schneller gehen, die sind da schon über 10 Minuten dran!
War mal einer nach Herrn M. gucken?
Wer schreibt die Übergabe für den Spätdienst?
Kann einer auf die 2 runter, Pflegeberichtsblätter leihen?
Wieso klingelt denn jetzt Fräulein Th.?
Sind die Bewegungsübungen mit Herrn R. gemacht, ist das Bad aufgeräumt?
Oma P. klingelt!

13:00 Uhr
Ist der Müll schon runter, sind die Lagerungen jetzt alle gemacht?
Die Pflegedoku ist noch nicht fertig, wie waren die Blutdruckwerte eigentlich - gab es da was besonderes?
Wer kann noch schnell das Gehtraining mit Frau H. durchziehen und war da nicht auch Toilettentraining bei Oma P. angesetzt - warum klingelt die eigentlich nicht?

14:00 Uhr
Ist der Kaffee für die Übergabe gekocht?
Kann noch mal einer zu Herrn M. rein gucken, der sah eben so grau aus?! Wer geht die Höschenwindeln bei den Inkontinenten nochmal nachsehen, da ist bestimmt noch einiges zu wechseln?!
Hat einer die Bilanzzettel kontrolliert, ob alles eingetragen ist und sind die Urinbeutel alle geleert - sonst bekommen wir wieder einen drüber!
Was läuft derzeit über die PEG bei Herrn L., müsste da nicht längst der Tee dran sein und wer geht zu Oma M., die klingelt!

15:00 Uhr
Das man hier nie pünktlich raus kommt! Nein, es war heute morgen wirklich nichts besonderes, alles ruhig soweit - nicht mal die übliche Hypertonie.
Krise bei Frau B. lag an, ihr braucht nur noch die Visite auszuarbeiten, der Rest ist fertig!



Die beste Art, Konflikte zu lösen,
besteht darin, dem anderen Verständnis
und Respekt entgegen zubringen

Dalai Lama

9

13.09.2010, 15:13

Absolut richtig Feeling,daß ist doch die Alltagsroutine,wo Laien sagen ,es ist der Wahnsinn,schade ,daß nicht noch die "kleinen "nebentätigkeiten wie Notfall,Sterbebegleitung oder Exetusversorgung mit drin verarbeitet wurden .Dann sagen wir erst ,das ist der absolute Organisationswahnsinn auch für uns.Ach ja habe noch vergessen zwischendurch ,Fall oder Teamgespräch.Toll oder ?LOL 8) :D

Dog men

Fortgeschrittener

Beiträge: 395

Wohnort: Ober-Kinzig

Beruf: Gesundheitspfleger Bereichleitung

  • Nachricht senden

10

15.09.2010, 17:12

ja so ist das alles schön zeitnah dokumentieren wenn der mdk oder mal die heimaufsicht kommt. unser heim hat zwar die note 1 bekommen inder Pflege 1,2 aber es gibt immer noch mängel auch wenn sie noch so klein sind ich sage das ergebniss ist nur so gut weil die mitarbeiter so gut sind
Beurteile nie einen Menschen, bevor du nicht mindestens einen halben Mond lang seine Mokassins getragen hast.

Meine neue Homepage www.plainsindianeroberkinzig.de.tl

11

16.09.2010, 00:32

Stimmt Dogman,sehe wir sind uns einig .Unser Haus bekam eine 1,2

Kiowa_Reenactor

unregistriert

12

16.09.2010, 01:17

kümmert sich auch jemand um oma p.die klingelt immer noch ;) ach ne is ja mein tinitus

13

16.09.2010, 14:15

Lach ,lach Kio :D,kann ja sein daß nicht nur Dein Tinnitus klingelt.

le loup

Profi

Beiträge: 1 094

Wohnort: Mainz-Bingen

Beruf: Ruhestand Spärlicher Rentenempfänger

  • Nachricht senden

14

16.09.2010, 15:59

RE: Zehn kleine Pflegerlein

Hallo ihr Pfleger!

Ist in meinem Beitrag evtl. so rübergekommen, dass meine Kritik gegen das Pflegepersonal gemünzt war, im Gegenteil. Ich habe Hochachtung vor diesen Leuten und bewundere sie.
Ursächlich für eine evtl. Kritik ist der Druck der auf diesen Leuten lastet und auch das Systhem.
Wie man in der scherzhaften Aufstellung von Feeling schon erkennen kann, sind die Leute überlastet und in manchen Altenheimen ist das auch so. Auch der ambulante Pflegedienst rast von "Kunde" zu "Kunde" und hat kaum Zeit auf Wünche der alten Leute einzugehen. Wenn man mal überlegt, dass in manchen Heimen eine tägliche Pflegezeit von 15-30 Minuten nicht überschritten werden kann und bei den Ambulanten sieht es nicht besser aus, dann bin ich erschüttert.
Bei uns in Mz-Finthen wurde im letzten Jahr ein Heim geschlossen, da die Leute gleich bettlägerich gemacht wurden, Windeln verpasst bekamen und der Rest war Schweigen. Aber wenn man dann mal die hohen Summen beachtet, welche ein Platz in einem Altenpflegeheim kostet und die Gegenleistung aufrechnet, dann komme ich ins Grübeln.
Möchte gleich bemerken, dass es auch gut geführte Heime gibt, welche bei einer Kontrolle gute Noten bekommen, aber schwarze Schafe wird es immer geben.
Meine Mutter war vor 30 Jahren mit einem Zuckerschock in einem Pflegeheim in Mainz ,welches von Nonnen geleitet wurde. Bettlägerich gemacht, um 20h wurde das Licht und der Fernseher ausgemacht, durchgelegen usw. und ein Nachtdienst war auch nicht vorhanden. Um 2h in der Nacht ist im Nachbarzimmer eine Frau gestorben, welche erst am Morgen um 6h entfernt wurde. Das totale Chaos.
Die Angehörigen sind auf die Barikaden gegangen und das Heim wurde von der Diezöse geschlossen. Aus diesem Grund sehe ich die Sache immer noch etwas skeptisch und werde NIEMALS in ein Altenpflegeheim gehen.

Gruss LE LOUP
IROQUOIS - FUR TRADE - Chiricahua Apache Trieb

Dog men

Fortgeschrittener

Beiträge: 395

Wohnort: Ober-Kinzig

Beruf: Gesundheitspfleger Bereichleitung

  • Nachricht senden

15

16.09.2010, 17:58

So teuer sind Heime gar nicht 30,50Euro für Miete und Esssen pro Tag die Pflegekassen übernehmen die Pflegekosten und bei Demenzkranken nach §87b bekommt man nochmals Geld für die Zusätzliche Betreuung dazu unser Heim hat jetzt Altagsbegleiter eingestelt für diese Tätigkeit. Es werden fast alle Bewohner mobilisiert bis auf die wo es der Gesundheitliche Zustand nicht erlaubt. Wir haben eine Kochgruppe die sich selbst und für andere Bewohner kocht. Haben dafür strenge Auflagen bekommen vom Gesundheitsamt mit 14 tägigen Rückstellproben. wir haben uns dafür entschieden weil der catering frass nicht mehr geschmeckt hat und das beste wir sparen noch Essensgeld. Das in einem Jahr der Tagesgeld gesenkt werden kann. Ja ich hoffe das ich im alter besser versorgt werde und Herr Rössler sollte sich mal in Pflegeeinrichtungen sehen lassen!!!!!! Gesundheitsminister nein danke!!!!!!!!
Beurteile nie einen Menschen, bevor du nicht mindestens einen halben Mond lang seine Mokassins getragen hast.

Meine neue Homepage www.plainsindianeroberkinzig.de.tl

Dog men

Fortgeschrittener

Beiträge: 395

Wohnort: Ober-Kinzig

Beruf: Gesundheitspfleger Bereichleitung

  • Nachricht senden

16

16.09.2010, 18:01

@le loup es werden bald weniger Heime es wird sich das Gemeinschaftshausmodelldurchsetzen mit 12er Wohngrupen. BIS WIR ALT SIND.
Beurteile nie einen Menschen, bevor du nicht mindestens einen halben Mond lang seine Mokassins getragen hast.

Meine neue Homepage www.plainsindianeroberkinzig.de.tl

le loup

Profi

Beiträge: 1 094

Wohnort: Mainz-Bingen

Beruf: Ruhestand Spärlicher Rentenempfänger

  • Nachricht senden

17

16.09.2010, 18:23

Hi Dog Men!

Finde ich toll, was Ihr da im Heim macht. Das ist ja dann auch mit einer guten Note belohnt worden, aber es gibt leider noch genug Heime wos andersrum geht.
Bis vor einiger Zeit hat es ja auch keine unabhängige Kontrolle in den Heimen gegeben. Es kommt ja auch auf darauf an, welches Heim, welcher Pflegeaufwand usw.., da steigen die monatlichen Kosten ins Uferlose. Auch hilft da die Pflegestufe 1-2 oder 3 auch nix mehr und wenn dann ein Rentner zwischen 600.- und 1200.- Rente erhält, dann ist das Geld flott weg.
In Mainz gibt es eine Seniorenresidenz, da zahlen die Leute zwischen 2500.- und 4000.- im Monat, wo soll der Otto-Normalverbraucher das hernehmen, wenn er nicht entsprechend begütert ist ??? Dies ist wohl auch ein Extremfall . Ich kann mir soetwas nicht leisten und die meisten Leute auch nicht.
So ein Mehrgenerationen-Haus wäre natürlich eine tolle Lösung, aber es werden ja immer mehr alte Leute und wo bleibt die Jugend???
Habe mal im TV eine Sendung über einen Bauernhof mit alten Leuten gesehen, finde ich ganz toll.
Na ja, ich hab ja hoffentlich noch a bisserl Zeit. ;)

Gruss LE LOUP
IROQUOIS - FUR TRADE - Chiricahua Apache Trieb

Dog men

Fortgeschrittener

Beiträge: 395

Wohnort: Ober-Kinzig

Beruf: Gesundheitspfleger Bereichleitung

  • Nachricht senden

18

16.09.2010, 19:24

ich habe meine schuldigkeit getan 1 Tochter und im Dezember werde ich nochmal Papa und es gibt ein bub.
Beurteile nie einen Menschen, bevor du nicht mindestens einen halben Mond lang seine Mokassins getragen hast.

Meine neue Homepage www.plainsindianeroberkinzig.de.tl

bigindiangirl

Fortgeschrittener

Beiträge: 286

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

19

16.09.2010, 20:21

da ich ja auch in diesem beruf tätig bin muss ich mich doch auch kurz zu wort melden,
note 1,2 scheint modern zu sein, die haben wir auch erhalten
und ja: manche tage ist es der absolute wahnsinn, wenn das einer liest der nicht in der materie ist der versteht kaum wie man "so wenig" in der langen zeit bis 15 uhr schaffen kann :D
@ kio du die klingelt schon lange nicht mehr die oma p. und wenn doch wird sie durch lauter dokumentieren und wenn möglich auch dies noch doppelt ausführen an pc und schriftlich ganz einfach mal vergessen, sollte jedoch der liebe mdk fragen.. na sicher war bei ca 10 mal klingeln in 3 stunden immer sofort einer nach 2 min bei ihr ;), denn der kunde ist ja könig auch wenn dieser in seiner demenz gar nicht weis das er geklingelt hat bzw. was ne klingel ist :rolleyes:
was ich nicht verstehe das die heime weniger werden? hier wird haus 2 gebaut und nummer 3 ist geplant, jedoch nicht staatlich sondern privat
wenn man nur allein schaut wie viele pflegestellen frei bzw. gar nicht zu besetzten sind, da mangel an fachkräften, ist dies schon wahnsinn, zumal in den kommenden 10 jahren immer mehr bewohner anstehen werden.

20

20.09.2010, 13:03

Stimme Dir voll zu ,was wir machen ,ist als Examinierte nicht mehr normale Pflege ,sondern die reinste Kardexintensivepflege.Es sollte für uns doch eine neue Berufsbezeichnung geben Examinierte Administrationsintensivepfleger/Innen .Wär doch mal was .Der MDK macht nämlich hauptsächlich Kardexintensivpflegevisiten. Der Rest läuft nebenher

dye
dye
dye
dye