Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cherokee-Friends. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Morning Star« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 968

Wohnort: Nordthüringen

Beruf: Handwerker

  • Nachricht senden

1

06.09.2015, 11:11

Indianermuseum Derenburg ( Harz )

P { margin-bottom: 0.21cm; }


Nach seiner Schließung des Museums in
Bretten suchte der Betreiber einen neuen Standort. Dieser neue Standort wurde letztlich in
Derenburg ( Sachsen-Anhalt ) gefunden. Nach einer mehrere Monate
dauerden Umgestaltungszeit ist das Museum nunmehr für seine
Besucher an seinem neuen Standort wiedereröffnet.


Derenburg ist ( nebenbei bemerkt ) nur
etwa 20 KM von der Westernstadt Pullman City II entfernt.


Vor einigen Tagen erhielt das Museum
mit Wendell Yellow Bull einen Überraschungsbesuch, siehe den zweiten
Link.
http://www.indianermuseum.com/index.htm
http://www.volksstimme.de/20150901/india…auf-spendentour
Morning Star
Morgen-das ist der erste Tag vom Rest Deines
Lebens

power in the blood

unregistriert

2

06.09.2015, 12:22

Ich werde es auch am nächsten WE besuchen und berichten.
Falls sich jemand für das Lakota "Horse and child " Projekt interessiert oder etwas spenden möchte, kann sich auf http://www.andreac.de/start.html informieren.

FeelingCrowWoman

Mitglied des Rates

Beiträge: 2 785

Wohnort: Alsace

Beruf: Altenpflege

  • Nachricht senden

3

06.09.2015, 12:33

Falls sich jemand für das Lakota "Horse and child " Projekt interessiert oder etwas spenden möchte, kann sich auf http://www.andreac.de/start.html informieren.
Hallo power in the blood,

könntes du die Anfrage unter diesen Themenblock einstellen

Hilfsprojekte

LG
FeelingCrowWoman



Die beste Art, Konflikte zu lösen,
besteht darin, dem anderen Verständnis
und Respekt entgegen zubringen

Dalai Lama

power in the blood

unregistriert

4

15.09.2015, 14:47

So, nun war ich da. Einmal Freitag auf dem Weg und ein 2. Mal Sonntag
Nachmittag, da gibt es eine kleine Führung für jedermann um 14.30 Uhr.
Daran
seht ihr schon, mir hat es super gefallen. nicht nur ein äußerst
sympathischer Museumsbetreiber, der sich mit Leib und Seele den
Indianern verschrieben hat, sondern viele interessante Sachen zu sehen.
Von absolut seltenen Antiquitäten ( delfter Perlen aus der Kolonialzeit
von Neu Holland) bis zum neuzeitlichen zerschossenen Stop-Schild aus der
Reservation gibt es eine riesige Bandbreite. Alle Kulturräume incl. mit
Teilen von Südamerika sind in der zu 60 % fertigen Ausstellung.
Alltagsdinge ( Schüsseln, Löffel ), Sachen zum Anfassen ( Stickschablone
für Perlenarbeiten aus Birkenrinde) und Ausprobieren ( bspw.
indianische Hand- Bohrmaschine),Tipi zum Betreten, (Kunststoff -) Pferd
für Kinder zum Besteigen läßt es ein sehr lebendiges Museum sein. Die
Plains-Kulturen sind zum Teil mit Hobbyisten - Arbeiten ausgestattet,
aber gut gemacht. Es gibt ein originales Cherokee Kriegergewand von
1840, eine Conquistador-Rüstung mit Waffen und die Verteidigungswaffen
der Indianer dagegen, ein Huronen-Langhaus mit entsprechenden Nordöstl.
Waldland Ausstellungsstücken darinnen, ein Seminolen-Haus . . .
»power in the blood« hat folgende Dateien angehängt:

  • »Morning Star« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 968

Wohnort: Nordthüringen

Beruf: Handwerker

  • Nachricht senden

5

16.09.2015, 20:33

Danke fuer die Infos und die kurze Schilderung deines Besuches. Ich werde das Museum ebenfalls kurzfristig besuchen.


Gruss Morning Star
Morgen-das ist der erste Tag vom Rest Deines
Lebens

Beiträge: 18

Wohnort: Insel Wangerooge

Beruf: selbständig mit Reitstall und Fewo-Vermietung

  • Nachricht senden

6

03.06.2016, 14:43

Die Ausstellung ist dieses Jahr übrigens wieder erweitert worden. Es gibt jetzt einen- allerdings noch nicht fertig gestellten - Raum für " die Weißen" mit z. B. einer echten Blockhütte und verschiedenen Waffen.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

dye
dye
dye
dye