Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cherokee-Friends. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 433

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

1

02.03.2009, 09:47

Highlander in Nordamerika

Black Watch

im jahre 1624 wurde in schottland von den clans eine company zusammengestellt, sie nannten sich " Black Watch ". sie übernahm im erweiterten sinn polizeiaufgaben.
im jahre 1724 wurde general georg wade zum oberbefehlshaber der britischen armee in schottland ernannt. zu seinen aufgaben gehörte es, die indienststellung von bewaffneter truppen loyaler clans. 1725 stellte wade sechs sogenannte unabhängige kompanien auf, etwa 500 mann stark. eine davon waren die black watch. die kompanien wurden an wichtigen punkten im hochland stationiert, um reibereien unter den clans zu unterbinden.
im april 1746 kämpften die highland jacobite bei cullen gegen die briten. nach der schlacht wurden erstmals 936 highländer in die neuen kolonien in nordamerika transportiert.
danach wurde den schotten verboten waffen zu tragen. die sechs militzen sollten die einzigen bewaffneten schotten sein. um waffen tragen zu können schickten viele loyale clans, die Cambell, Grant, Fraser und Munro, ihre jungen männer.
die uniformen der militzen, war die landesübliche tracht der highländer und bestand aus einem dunklen kilt, einer kurzen roten jake und dem blauen bonnet. wie schon früher wurden sie durch ihre polizeilichen aufgaben und dem dunklen kilt mit dem kriegsnamen Black Watch bedacht.


Fahne der Black Watch

gruppe black watch

independent company um 1730

42nd highland regiment

schlacht bei culloden
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 1.jpg (45,56 kB - 502 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:17)
  • 2.jpg (35,46 kB - 499 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:06)
  • 21.jpg (25,7 kB - 494 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:06)
  • 22.jpg (22,86 kB - 490 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:06)
  • 51.jpg (42,48 kB - 495 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:06)

FeelingCrowWoman

Mitglied des Rates

Beiträge: 2 790

Wohnort: Alsace

Beruf: Altenpflege

  • Nachricht senden

2

02.03.2009, 10:03

Hallo,

hier auch noch einiges dazu, zum nachlesen und ansehen.

http://www.theblackwatch.co.uk/
http://www.theblackwatch.de.vu/

LG
FeelingCrowWoman



Die beste Art, Konflikte zu lösen,
besteht darin, dem anderen Verständnis
und Respekt entgegen zubringen

Dalai Lama

3

02.03.2009, 14:06

Servus Feeling!

Leider wurde die Website www.the blackwatch.de.vu eingestellt!
Nichts kann mich daran hindern,
mit fortgeschrittenem Alter Klüger zu werden.

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 433

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

4

02.03.2009, 15:02

Highlander in Nordamerika

43rd Highland Regiment of Foot


man erkannte das potential der wehrhaften hochländer und machte aus den 6 militzen ein neuaufgestellte kompanie, das " 43rd Highland Regiment of Foot ". das erste hochland regiment der britischen armee. die bewaffnung, bestand aus einer muskete, dem bajonett und einem breitschwert.
für die black watch ergaben sich gewöhnungsbedürftige änderungen. sie wurden jetzt von kriegserfahrenen offizieren und serganten in die kriegskunst eingeführt.
unter dem kommando des colonels, des earl of crawfort, trat das neue regiment in dienst. das regiment verbrachte drei jahre in schottland und verrichtete seinen dienst.
im märz 1743 erhielt das 43rd regiment den befehl nach london zu maschieren. ab dem 11. mai 1745 nahm das regiment an mehreren kampfeinsätzen teil. in diesen gefechten legten die black watch den grundstein für ihren ruhm.


gruppenbild -- private, piper, lance corporal, sergeant, private

gruppenbild

black watch

43rd regiment of foot

highlander
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 5.jpg (40,21 kB - 476 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:06)
  • 6.jpg (70,85 kB - 468 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:06)
  • 25.jpg (12,91 kB - 472 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:06)
  • 43.jpg (83,07 kB - 466 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:06)
  • 70.jpg (32,4 kB - 462 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:06)

FeelingCrowWoman

Mitglied des Rates

Beiträge: 2 790

Wohnort: Alsace

Beruf: Altenpflege

  • Nachricht senden

5

02.03.2009, 18:22

Zitat

Original von Hawkeye
Servus Feeling!

Leider wurde die Website www.the blackwatch.de.vu eingestellt!


Hallo Hawkeye,

na gut, dann gibts eben andere :)

http://www.fort-ticonderoga.org/
http://www.42ndrhr.org/index.php

LG
FeelingCrowWoman



Die beste Art, Konflikte zu lösen,
besteht darin, dem anderen Verständnis
und Respekt entgegen zubringen

Dalai Lama

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 433

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

6

03.03.2009, 09:28

Highlander in Nordamerika

42nd Highlander Regiment

French & Indian War

im jahre 1749 rückte das 43rd auf und wurde das 42nd highland regiment.
im jahre 1756 wurde das 42nd nach nordamerika verschifft, um im dortigen schauplatz des siebenjährigen krieges, dem french & indian war, eingesetzt zu werden.
das regiment traf in new york ein und erregte unter den befreundeten indianerstämmen große aufmerksamkeit. sie glaubten in den " Highlandern " lange verschollene verwandte zu erkennen.
in der tat erwies sich das 42nd beim waldkampf als äußerst kundig und interaktionen mit den verbündeten indianern verlief erfolgreich. ab 1756 nannte sich das 42nd selbst " Sons of the Mountains ".
in den nächsten zwei jahren fanden die einsätze im wesentlichen entlang des hudson river zwischen kanada und new york statt, sie waren jedoch lediglich von begrenztem umfang.
am 7. juli 1758 erlebte das 42nd regiment seine erste große schlacht in nordamerika. bei fort carillon, von den indianern ticonderoga genannt.
das französische fort lag ca. 220 meilen nördlich von new york. in einer schlecht geplanten aktion wurde das fort angegriffen, weil angeblich 1000 mann französische reserve im anmarsch wären.
die 42nd griff mit großem elan in den kampf ein. sie berannten vier stunden die befestigung, nur um immer wieder zurückgeschlagen zu werden. das vorfeld des forts, das mit unterholz und starkem gestrüpp bewachsen war, wurde von den highlandern mit ihren breitschwertern bearbeitet, um sich einen weg zu bahnen.
tatsächlich gelang es einigen von ihnen, die brustwehr auf den schultern ihrer kameraden und über die leichen der gefallenen hinweg zu ersteigen. doch war das fort zu gut verschanzt. in der eile hatte man die leitern nicht mitgebracht, um die wälle erstürmen zu können.
das 42nd regiment hinterließ bei ticonderoga etwa die hälfte seiner mannschaften als gefallene und verwundete sowie etwa zwei drittel des offizierskorps, insgesamt waren 8 offiziere, 9 sergeants und 315 mann tot. verwundet waren 17 offiziere, 10 sergeants und 333 mann.
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 61.jpg (260,72 kB - 430 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:06)
  • 66.jpg (44,83 kB - 426 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:07)
  • 67.jpg (99,04 kB - 420 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:07)
  • 24.jpg (53,59 kB - 423 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:07)
  • 31.gif (75,27 kB - 415 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:07)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 433

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

7

03.03.2009, 12:03

Highlander in Nordamerika

French & Indian War


kurz nach der schlacht wurde die 42nd zum "Royal Regiment" ernannt. bei oswego, knapp 50 meilen vor der kanadischen grenze wurde das 42nd mit anderen highlandern wieder zusammengestellt.
im zweiten angriff auf das fort von ticonderoga kämpfte das neue 42nd. in nur einer stunde, wurde das fort überrannt und eingenommen.
den winter 1758 verbrachten sie auf long island.
1759 ging das 42nd nach oswego, im mai 1759 waren sie wieder in fort ticonderoga und crow point.
am 28.juni 1759 wurde quebec eingenommen und viele französische schiffe zerstört
am 13. septenber 1759 wurde fort niagara eingenommen.
1760 folgte die einnahme von montreal, durch die kanada komplett unter britische kontrolle viel. den winter von 1760-61 verbrachte das 42nd in montreal.
1762 wurde die 42nd nach philadelpia verlegt.
im sommer 1763 gingen die black watch und das detachement of montgomerys highlander nach fort pitt.
am 5. august 1763 kämpften sie gegen henry bouquets royal americans, mit unterstützung der indianer, bei busty run. es wurden 29 mann getötet und 36 verwundet.
ende 1763 zogen die black watch nach fort massac am ohio river. den winter 1763 verbrachten sie in fort pitt.
im sommer 1764 kämpften sie mit 8 kompanien noch einmal in ohio. im januar 1765 kehrten sie nach fort pitt zurück und zogen später nach fort DeChartres .
im jahre 1767 verließen die black watch amerika wieder und kehrten nach irland zurück.
viele blieben bei den indianern und trappern zurück.

im jahre 1775 kehrte das 42nd regiment nach 34 jahren abwesenheit nach schottland zurück.



42nd

black watch 1760

fort pitt

signal hill 1762

quebec
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 26.jpg (19,49 kB - 404 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:17)
  • 129.jpg (89,04 kB - 403 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:17)
  • 123.jpg (267,31 kB - 398 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:17)
  • 124.jpg (123,59 kB - 378 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:17)
  • 125.jpg (68,05 kB - 374 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:17)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 433

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

8

03.03.2009, 12:10

Highlander in Nordamerika

French & Indian War


highlander rifle brigade

fort pitt

soldier

highlander

private - frenc & indian war
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 108.jpg (29,63 kB - 369 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:17)
  • 126.jpg (35,14 kB - 375 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:17)
  • 128.jpg (14,39 kB - 360 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:17)
  • 117.jpg (11,45 kB - 364 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:17)
  • 58.jpg (26,72 kB - 354 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:08)

rennus

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: Schwäbisch Hall

Beruf: selbst. Bäckermeister

  • Nachricht senden

9

03.03.2009, 18:53

Hallole Caribu Will

Ai

zuerst mal Danke für dein unerschöpfliches Fachwissen und deinen Elan mit dem Du unsere Fachkunde immer wieder mit "neuem" Hintergrundwissen erweiterst.
Selbst für "ältere Hasen" findet sich in deinen Beiträgen immer wieder neues und interessantes zu lesen .

*** HUT ab *** :D :D :D :D

bei deinem Beitrag zu den Highland Regiments (Black Watch) muß ich Dir aber wiedersprechen. In der Schlacht von Culloden wurde der Aufstand der Jakobiten brutalst niedergeschlagen und bei den anschliesenden "Cleanings" der Highlands wurde ca. 1 Mio. Menschen entweder ermordet oder aus ihrer Heimat vertrieben. Masgeblich daran beteiligt waren die Regimenter der Lowland Clans (Black Watch / Campells) welche später als Polizei und Militärtruppe in den Highlands stationiert wurden.
Ihre Heimatgarnison wurde das Fort George , östlich von Inverness.
In der Kapelle gibt es außerdem den einzigen Dudelsackspielenden Engel in einer Kirche. (das nur mal am Rande)

Die Highlander jedoch waren loyal gegenüber dem Hause Stuart dem rechtmäßigen König von Schottland .
Durch Clan Fede schlugen sich die Lowlander z.B.(Campell , Earl of Argyll) dem Englischen König zu und erweiterten ihr Machtrefugium dadurch.
Also nicht nur Helden , sondern genau wie in den Kolonien Tod und Vertreibung.
Wer mehr darüber wissen möchte kann mal in Google nach
* Glen Coe Massaker / Argyl Regiment
* Battle of Cullodden
* Bonie Prince Charles
* Cumberland , der Schlächter

Nach der Schlacht von Cullodden wurde den Schotten das tragen der traditionellen Kleidung , dem Kilt .
Das spielen des traditionelen Instruments , dem Dudelsacks
das ausüben Ihrer Religion
und das tragen von Waffen verboten.
Na klingelts ? das gleiche wie bei den Nativ`s


gruß Rennus 8) sláinte

P.S. das Bild unten links ist vom Besucherprospekt von Cullodden Field

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 433

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

10

04.03.2009, 11:07

War of Independence


der aufenthalt in schottland dauerte für die black watch nicht lange, denn im folgenden jahr brach in den amerikanischen kolonien eine rebellion gegen die krone aus. am 1. mai 1776 wurde das 42nd regiment nach nordamerika verlegt.
bereits die überfahrt wurde ein abenteuer, ein sturm zersprengte teile des konvoi. ein alleinsegelndes schiff wurde von piraten angegriffen. die highlander konnten den angriff abwehren und brachten das schiff mit großer anstrengung in einen hafen, dort stellten sie fest, das sich dieser in der hand der rebellen befand. erst zwei jahre später wurden die wackeren highlander in einem gefangenenaustausch wieder befreit.
der restliche konvoi erreichte etwas verspätet seinen bestimmungsort new york.
da das 42nd zu dieser zeit noch viele veteranen des french and indian war hatte, fiel die umstellung auf den amerikanischen kriegsschauplatz nicht schwer.
die erste größere schlacht für die black watch ereignete sich am 27. august 1776 auf den höhen von brooklyn nahe new york. sie bereiteten washingtons truppen eine schlappe. schon einen monat später gelang es ihnen, bei blomingdal eine dreifache übermacht zurückzuschlagen.
für das 42nd bestand die aufgabe im wesentlichen darin, den immer wieder ausweichenden amerikanern zu folgen und den kampf aufzuzwingen.


ankunft in new york 1776

brooklyn long island 1776

sword dance

42nd regiment

pioneer
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 130.jpeg (47,82 kB - 321 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:17)
  • 131.jpg (146,71 kB - 323 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:17)
  • 23.jpg (53,18 kB - 319 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:11)
  • 32.jpg (234,7 kB - 304 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:12)
  • 35.jpg (6,3 kB - 297 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:12)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 433

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

11

04.03.2009, 15:01

War of Independence


am 16. september 1776 kämpften die 42nd in der " Battle of Harlem". am 16. november 1776 in der schlacht um fort washington. am 2. dezember 1776 kämpten sie am black horse mit den delaware.
den winter 1776 -77 waren sie im winterquatier in brunswick. im mai 1777 wurde das 42nd regiment bei "Pisquata" von starken amerikanischen kräften angegriffen und erlitt dabei etwa 200 tote, schaffte es aber den feind durch großen kampf zum rückzug zu zwingen.
nahe philadelphia, in der schlacht von brandywine, nahmen die highlander rache, indem sie bei einem nachtangriff, 300 tote und verwundete, 80 gefangene und erhebliche mengen an nachschubmaterial machten.
bei dem versuch washingtons die stadt germantown einzunehmen, am 5.oktober 1777, wurde washingtons truppe von den black watch nach hartem kampf zurückgeschlagen.
den winter 1777 - 78 verbrachten sie in einem camp bei philadelphia.
im april 1778 unternahmen die black watch eine expedition nach portsmout, virginia. am 28. juni 1778 kämpften sie in der schlacht von monmouth, jerseys. am 26.februar 1779 in der schlacht von elizabethtown, jerseys. im jahre 1779 gab es noch die schlacht von garrison, von stony point, und von vereplanck, new jersey.
im jahre 1780 siegten die black watch bei carleston. den winter 1781 verbrachten sie in new york. im september - oktober 1781 kämpften sie in der schlacht von yorktown.
das 42nd regiment kämpfte in diesem krieg noch in zahlreichen gefechten und als frieden geschlossen wurde, verlegte man das 42nd am 22. oktober 1783 nach nova scotia und später nach cape breton in kanada, wo es bis 1789 blieb,bevor es in die heimat zurücksegelte.


schlacht bei brandywine

schlacht bei monmouth

regimentsarzt

arzt geräte

42nd
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 127.jpg (138,61 kB - 282 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:12)
  • 132.jpg (49,71 kB - 284 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:18)
  • 33.jpg (222,24 kB - 281 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:18)
  • 34.jpeg (72,79 kB - 273 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:18)
  • 42.jpeg (46,9 kB - 273 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:18)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 433

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

12

04.03.2009, 15:06

War of Independenc


42nd

warriors

war piper

highlanders

warrior
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 44.jpg (82,03 kB - 264 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:18)
  • 49.jpg (149,4 kB - 266 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:12)
  • 107.jpg (8,12 kB - 268 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:18)
  • 105.jpg (124,27 kB - 265 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:18)
  • 54.jpg (53,05 kB - 258 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:18)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 433

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

13

04.03.2009, 15:10

War of Indepedence


jacobite

42nd

highlander

1739
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 55.jpg (108,3 kB - 260 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:18)
  • 60.jpg (57,77 kB - 260 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:18)
  • 145.jpg (55,13 kB - 252 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:18)
  • 106.jpg (65,27 kB - 248 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:18)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 433

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

14

05.03.2009, 12:17

Highlander Bekleidung

Das Military Bonnet

das bonnet hat eine lange entwicklung hinter sich, von der einfachen, gestrickten mütze der schottischen landbevölkerung bis hin zu dem versteiften, mit straußenfedern dekoriertem bonnet des militär, das mit den highlandern gerne in verbindung gebracht wird.
das "hummel bonnet", es wurde von 1770 an als standart kopfbedeckung getragen. es bestand aus dem kariertem band, genannt "dicing", zumeist in den farben rot und weiß, einem grünen zentrum, und einem blauen oberteil. mittig auf dem oberteil saß ein puschel aus wollfäden, genannt "toorie", dessen farbe die kompaniezugehörigkeit anzeigte.
die grenadier company hatte weiß, die light company grün und die centre companie rote puschel.
mittig auf der linken seite des bonnet saß eine kokarde aus schwarzem band, die mit einem regimentsknopf befestigt wurde.


hummel bonnet

officer 1768

drum major

officer 1780

hummel bonnet
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 10.jpg (16,23 kB - 231 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:18)
  • 57.jpg (27,42 kB - 231 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:18)
  • 65.jpg (98,99 kB - 229 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:18)
  • 102.jpg (46,16 kB - 226 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:18)
  • 174.jpg (130,41 kB - 223 mal heruntergeladen - zuletzt: 22.03.2015, 03:37)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 433

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

15

06.03.2009, 09:21

Highlander Bekleidung

Feather Bonnet


es entstand aus dem hummel bonnet, die offiziere befestigten mehrere straußenfedern hinter der kokate am bonnet. in einem inspektionsbericht bemängelte man die feather bonnets der black watches, das sie so sehr mit federn bedeckt sind und eher wie die bärenfellmütze der grenadiere aussehe.
standartmäßig wurde das feather bonnet mit 4 federn getragen.
im krieg wurden gerne lederne augenschirme am bonnet angebracht.
feather bonnets von offizieren waren in der regel höher als die der unteroffiziere und mannschaften und besaßen sogar innenliegende gestelle aus draht oder weiden, um die reichhaltigen federn über dem bonnet in form zu halten.
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 11.jpg (26,69 kB - 216 mal heruntergeladen - zuletzt: 22.03.2015, 03:38)
  • 3.jpg (39 kB - 218 mal heruntergeladen - zuletzt: 22.03.2015, 03:38)
  • 175.jpg (25,54 kB - 216 mal heruntergeladen - zuletzt: 22.03.2015, 03:38)
  • 176.jpg (26,74 kB - 216 mal heruntergeladen - zuletzt: 22.03.2015, 03:38)
  • 181.jpg (22,64 kB - 217 mal heruntergeladen - zuletzt: 22.03.2015, 03:38)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 433

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

16

07.03.2009, 11:39

Highlander Bekleidung

Bonnet


das bonnet wurde per gesetz im jahre 1571 angeordnet. es wurde angeordnet, das jede person über sieben jahre an sonn- und feiertagen eine gestrickte wollkappe tragen solle. die highlander nannten sie bonnet, sie wurde zur üblichen kopfbedeckung in schottland.
das bonnet wird durch einen besonderen prozess zu einem gegenstand von beträchtlicher dicke verstärkt. die farbe ist allgemein dunkelblau, früher auch schwarz oder grau. um 1700 wurde das bonnet auch in clanfarben gefertigt. oft lief noch ein schmales band in rot , weiß oder grün um den unteren rand des bonnet.
die bonnets enden auf der oberseite in einem knoten, generell von den farben rot, weiß oder schwarz. gewöhnlich ist er zu einem bommel vergrößert und manchmal aus seide gefertigt.
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 77.jpg (11,42 kB - 210 mal heruntergeladen - zuletzt: 22.03.2015, 03:39)
  • 162.jpg (7,77 kB - 206 mal heruntergeladen - zuletzt: 22.03.2015, 03:39)
  • 163.jpg (69,24 kB - 204 mal heruntergeladen - zuletzt: 22.03.2015, 03:39)
  • 164.jpg (224,87 kB - 202 mal heruntergeladen - zuletzt: 22.03.2015, 03:39)
  • 27.jpg (111,24 kB - 203 mal heruntergeladen - zuletzt: 22.03.2015, 03:39)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 433

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

17

07.03.2009, 11:42

Highlander Bekleidung

Bonnet
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 48.jpg (145,79 kB - 198 mal heruntergeladen - zuletzt: 22.03.2015, 03:39)
  • 92.jpg (58,34 kB - 194 mal heruntergeladen - zuletzt: 22.03.2015, 03:39)
  • 98.jpg (97,38 kB - 198 mal heruntergeladen - zuletzt: 22.03.2015, 03:39)
  • 209.jpg (80,56 kB - 205 mal heruntergeladen - zuletzt: 22.03.2015, 03:39)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 433

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

18

08.03.2009, 09:31

Highlander Bekleidung

Belted Plaid

der belted plaid wurde auch great kilt genannt, er war die erste derartige kleidung, die um 1500 auftauchte. der name Belted Plaidbedeutet eigentlich nur gefaltet, gewickelte decke, oder tartan gefaltet.
die älteste methode, den belted plaid anzulegen, war, die tartanbahn auf dem boden auszulegen, im mittleren teil in falten zu legen. den linken und rechten teil ungefaltet lassen. unter den gefalteten tartan einen gürtel schieben. der träger legt sich auf den plaid, so das der untere teil in den kniekehlen abschließt. die rechte seite zur linken hüfte legen und die linke seite zur rechten hüfte legen, gürtel nun zumachen. jetzt aufstehen, der ganze große rest des plaid hängt knapp bis zum boden. wenn der plaid sehr groß ist, sollte man die beiden zipfelenden des plaid in den gürtel stecken. dann die beiden zipfel an der linken schulter mit einer fibel oder brosche schließen.
es bleibt der phantasie des trägers überlassen, wie er den oberen teil des plaid anlegen will, hauptsache er sieht gut aus und ist zweckmäßig, denn dieser teil des plaid diente dem träger vor allem als tasche.
der belted plaid war eigentlich ein mantel oder wurde als decke benutzt.
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 198.jpg (71,36 kB - 188 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:16)
  • 199.jpg (60,13 kB - 189 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:16)
  • 200.jpg (54,69 kB - 186 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:16)
  • 201.jpg (54,8 kB - 189 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:16)
  • 202.jpg (48,72 kB - 185 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:16)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 433

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

19

08.03.2009, 09:35

Highlander Bekleidung

Belted Plaid

belted plaid anlegen
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 203.jpg (50,32 kB - 177 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:16)
  • 204.jpg (47,97 kB - 180 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:16)
  • 205.jpg (62,76 kB - 179 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:16)
  • 206.jpg (52,36 kB - 175 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:16)
  • 207.jpg (48,95 kB - 177 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:16)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 433

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

20

08.03.2009, 09:53

Highlander Bekleidung

Belted Plaid

belted plaid anlegen
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 208.jpg (50,62 kB - 171 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:40)
  • 197.jpg (71,53 kB - 174 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:17)
  • 72.jpg (12,13 kB - 173 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:17)
  • 72.1.jpg (24 kB - 171 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:17)
  • 72.2.jpg (8,88 kB - 170 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.04.2017, 15:17)

dye
dye
dye
dye