Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cherokee-Friends. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

inunaina

Anfänger

  • »inunaina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Wohnort: schwarzwald

Beruf: FSS

  • Nachricht senden

1

19.06.2017, 12:34

jemand ne idee

hallo ihr lieben,

kann sich einer von euch vorstellen was das in dem markierten Bereich für "säckchen" sein könnten ???
»inunaina« hat folgende Datei angehängt:

Beiträge: 81

Wohnort: Im Berg, am Berg, und um den Berg herum

Beruf: ITler

  • Nachricht senden

2

19.06.2017, 17:47

Medizinsäckchen
Erik - the master of desaster

Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet
(Samuel Langhorne Clemens)

inunaina

Anfänger

  • »inunaina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Wohnort: schwarzwald

Beruf: FSS

  • Nachricht senden

3

20.06.2017, 17:44

ganz einfache ledersäckchen?

hugo

Profi

Beiträge: 1 392

Wohnort: Marieney/Vogtland

Beruf: Makler für Versicherungen, Immobilien und Sports

  • Nachricht senden

4

21.06.2017, 09:25

Hallo Inunaina,

schön das Du hier bist und Fragen hast, die Dir auch gerne jeder der kann beantworten wird. Nur wer bist Du überhaupt, hier bei uns im Forum ist es üblich, das man Hallo sagt und sich kurz etwas vorstellst, nichts großes und auch kein Lebenslauf, nur so ein bissle. :ind_blush:

LG Hugo
FREUNDE sind wie STERNE am Himmel.
Oft kann man sie nicht SEHEN, aber es ist gut zu WISSEN,
dass es sie GIBT.

numutua

Anfänger

Beiträge: 35

Wohnort: 58710 Menden

Beruf: Projektmanager, Maschinenbautechniker

  • Nachricht senden

5

22.06.2017, 19:46

Ich würde sagen praktische Säcken für z.B. Medizin, Nähzeug, Frauenkleinkram wie Zahnstocher, Kamm oder ähnliches,

storyteller

Fortgeschrittener

Beiträge: 393

Wohnort: Leipzig

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

24.06.2017, 09:18

Hallo,
ich kenne mich zwar bei den südwestlichen Kulturen nicht wirklich aus, dennoch scheint mir dieses Kleid von Apachen zu stammen. An anderen Stücke der Apache findet man zahlreiche "Zierlappen" aus Leder. Die sind mit geometrischen Mustern eingeschnitten und/oder mit Wollstoff verziert. Ich denke, dass es sich im Falle des Kleides nicht um Medizinbeutelchen, sondern ebend um solche Schmucklappen handelt.
Anbei findet sich ein Bild von einem Apache-Köcher an dem man solche Lappen erkennen kann.
Vielleicht finden sich noch weitere Aufnahmen von diesem Kleid. Ein guter Hinweis für weitere Bilder ist es immer, wenn man weiß, aus welchem Museum/ aus welcher Sammlung das Originalstück stammt.
Beste Grüße,
storyteller
»storyteller« hat folgende Datei angehängt:
https://www.facebook.com/Storyteller-Art…47114135612959/

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." A. Einstein

prairiehuhn

Schüler

Beiträge: 159

Wohnort: Sachsen Elstertrebnitz

Beruf: Feuerwehrmann

  • Nachricht senden

7

02.07.2017, 22:45

Für gewöhnlich sind Taschen für Feuerzeug ,Ahle und neuerdings Zigarettentaschen am Gürtel.

le loup

Profi

Beiträge: 1 081

Wohnort: Mainz-Bingen

Beruf: Ruhestand Spärlicher Rentenempfänger

  • Nachricht senden

8

03.07.2017, 00:10

Wer keinen Anstand hat und sich nicht vorstellt bevor er im Forum Fragen stellt, sollte auch keine Antworten erwarten...
IROQUOIS - FUR TRADE - Chiricahua Apache Trieb

old man

Meister

Beiträge: 1 847

Wohnort: im Speckgürtel Berlins

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

9

03.07.2017, 17:43

hi, le loup,

grundsätzlich stimme ich mit deiner Antwort vollkommen überein :!: :thumbsup:

allerdings hat diese "Rappenhose" - Verzeihung: "Arapaho" = "inu na'ina" - bereits Antworten erhalten. Allerdings befriedigen die mich nicht so ganz. (Verzeih mir "storyteller")
Es wäre im übrigen ganz toll gewesen, wenn "Rappenhose" auch mitgeteilt hätte woher er dieses Foto hat, am besten (nächstes Mal :!: ) mit Quelle (Buch, Autor, etc.pp.)
Ich persönlich vermute, es handelt sich um ein modernes "Pubertätskleid" einer der Apache-Gruppen, die - wenn auch nur noch teilweise - das "Frau werden", also den Eintritt in die Pubertät des Mädchens auch heute noch feiern.

Zu den "Lappen" folgendes: die Grundform finden wir vor allem an den traditionellen Ahlenbehältern, aber auch an den alten Doppelsatteltaschen, sowie an weiteren alten (hauptsächlich also Vorreservationszeit) Gegegständen, wie z.B. der Pfeil- u. Bogenköcher zeigt, den "storyteller" eingestellt hat.

Da aber heute ( :!: ) Ahlenbehälter völlig überflüssig geworden, aus der Mode gekommen sind, hat man die normalen, verzierenden Fransen dieses Kleides mit derartigen "Ahlen-Fransen" (etc.) kombiniert. Zu sehen vor allem daran, daß das Gros dieser "Lappen" rundum die "Gürtellinie" angesetzt wurden, wo sich früher nämlich ein Ahlenbehälter befunden hätte. Aber an den Ärmelenden finden sich diese "Lappen" als Zierde wieder und zwischen den übrigen Fransenreihen am Kleid sind weitere zu sehen.

Um spöttischen Bemerkungen bestimmter "user" zuvor zu kommen:
Ich behaupte dieses nicht, sondern vermute es nur.
Bin allerdings überzeugt, mit meiner Vermutung richtig zu liegen.

old man
»old man« hat folgende Datei angehängt:
je mehr ich weiß, desto weniger weiß ich!

storyteller

Fortgeschrittener

Beiträge: 393

Wohnort: Leipzig

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

05.07.2017, 08:05

Hallo Old Man,
ich hatte ja in meinem Post geschrieben, dass ich mich im Südwesten nicht wirklich auskenne. Aber ich freue mich, dass ich zumindest in die richtige Richtung gedacht habe :thumbsup:.
Vermutlich würde uns die Entstehungszeit des Kleides weitere Hinweise geben.
Deine Vermutung, dass die "Lappen" als symbolisch Ahlentaschen gelten könnten, empfinde ich als vorstellbar. In modernen Gegenständen werden häufig ältere Komponenten "nur noch" symbolisch dargestellt. Man denke an die Dreihautkleider mit den aufgestickten Hirschschwänzen und Fellkanten des älteren Zweihautkleides.
Liebe Grüße,
storyteller
https://www.facebook.com/Storyteller-Art…47114135612959/

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." A. Einstein

old man

Meister

Beiträge: 1 847

Wohnort: im Speckgürtel Berlins

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

11

05.07.2017, 09:58

hallo storyteller,

hab mir das Kleid noch (!) einmal betrachtet. Mich stört an dem so einiges.
Fast habe ich das Gefühl, als sei dies überhaupt kein Kleid von den Apache. Andererseits sieht es bei genauerer Betrachtung des Fotos so aus, als seien Oberteil und Rock in der Tat von einander getrennt, was wiederum für die AP sprechen würde.
Aber auf den ersten Blick sieht der Zuschnitt doch recht "plainsartig" aus. Auch die mir etwas "merkwürdige" Perlenbestickung ist nicht unbedingt als "apachig" anzusehen.
NICHT weil es von "inunaina", also "Arapaho", eingestellt worden ist, aber es hat vom ersten Eindruck her auch einen durchaus "arapaho-igen" (südl. Arapaho) "Flair".

Könnte es sich unter Umständen gar nicht um ein Original handeln, sondern um ein Hobbyistenkleid? So nach der Devise: "gut gemeint, aber ziemlich daneben" :?: ;)

old man ?(
je mehr ich weiß, desto weniger weiß ich!

storyteller

Fortgeschrittener

Beiträge: 393

Wohnort: Leipzig

Beruf: Student

  • Nachricht senden

12

05.07.2017, 10:49

Ich habe mir noch mal ein paar südliche Arapaho-Kleider angeschaut. Für mich sieht es nicht so aus, als würde dieses hier eingestellte Kleid von den Arapaho stammen. Ich bin immer noch bei den Apache. Vielleicht Plains-Apache...
https://www.facebook.com/Storyteller-Art…47114135612959/

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." A. Einstein

FeelingCrowWoman

Mitglied des Rates

Beiträge: 2 776

Wohnort: Alsace

Beruf: Altenpflege

  • Nachricht senden

13

05.07.2017, 14:04

Hallo,

hmmm, also ich denke auch, diese "Lappen" sind nur Verzierungen, ich kann es auf dem Bild nur so erkennen.
Hab hier noch ein Bild, die Kleider sehen zwar nicht so aus, aber sie haben auch Verzierungen ;)
LG
FeelingCrowWoman
»FeelingCrowWoman« hat folgende Datei angehängt:



Die beste Art, Konflikte zu lösen,
besteht darin, dem anderen Verständnis
und Respekt entgegen zubringen

Dalai Lama

Beiträge: 798

Wohnort: überall und nirgends

Beruf: Versteher

  • Nachricht senden

14

06.07.2017, 15:26

Hier mal mein Senf und Ketchup dazu, wenn man sich nicht einigen kann (auf Alter und Zeit) dann sagt doch einfach : Prähistorisch , vermutlich Cahokiakultur ODER wie in diesem Fall, spätes Kaufhof / frühes Woolworth. :D

Aber ich vermute das Ihr (Ted und Tobi ) beide Recht und Unrecht habt, mein Tipp: von AP recyceltes Plainsdress um 1900. UND das Museum würde mich auch mal interessieren..........??????????
Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische.
Karl Valentin (1882 - 1948 ) Münchner Querdenker und Wortkünstler

Und für das komische bin ich verantwortlich :D

15

10.07.2017, 17:08

Kleid ist Apache.... oder besser Cape und Rock.... nur irgendein Depp hat das Cape verkehrt herum aufgelegt, dh die langen Fransen sind die Arme und die anhänger an der Armseite sind den Bauch entlang

.... leider schaffen das Museumsleute häufiger...
http://www.history-props.de

16

10.07.2017, 17:10

Die Rock/ Cape Kombination sollte eine Sunrise Ceremonie Robe sein, um 1880-1900

wurden damals gern nach der Zeremonie verkauft ( siehe 2 ähnliche im Karl May museum
http://www.history-props.de

17

10.07.2017, 17:11

Mescalero..... um genau zu sein
http://www.history-props.de

18

10.07.2017, 17:13

die Kleider folgen heute noch dem sehr traditionellen Grundschnitt

https://www.google.de/search?q=mescalero…unrise+ceremony
http://www.history-props.de

19

10.07.2017, 17:17

die Teile im Markierten Bereich sind einfach nur Zieranhänger so wie hier https://nl.pinterest.com/pin/491877590521884469/
http://www.history-props.de

inunaina

Anfänger

  • »inunaina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Wohnort: schwarzwald

Beruf: FSS

  • Nachricht senden

20

05.09.2017, 12:09

Hallo zusammen,

zuerst mal vielen Dank für eure Antworten.
Ihr habt recht, natürlich sollte man sich vorstellen, ich bin im allgemeinen nicht so der "Forentyp", daher seht es mir bitte nach.

Eine kurze Vorstellung zu mir:
Mein Name ist Anja, bin 24 Jahre und komme aus dem Schwarzwald.
Mit dem "Westernhobby" bin ich aufgewachsen und habe viele, viele Jahre im Südstaatenbereich verbracht.
Bis ich vor ca 3 Jahren anfing, mich mehr mit dem indianischen zu beschäftigen, da dies von klein auf, mich shcon immer mehr interessierte.

Seit dieser Zeit bin ich am Haare raufen und versuche, wie ein Schwamm, alles was ich zu den Arapahoes in Büchern und dem WWW finden kann zusammen zu suchen und aufzunehmen. Das dies nicht einfach wird wusste ich von Anfang an, jedoch gestaltete es sich noch schwieriger als befürchet.

Nun zu dem Kleid, dieses habe ich auf eine älteren Auktionsseite gefunden und laut dem VK soll es ein Kleid der Arapaho um ca 1860 sein. Da es im allgemeinen sehr schwer ist Kleider dieses Stammes, um diese Zeit zu finden, nahm ich es erst mal, mit einigen zweifeln, hin. ?(
Das Kleid gefiel mir und ich fing an es genauer zu betrachten, zu drehen, das Bild zu bearbeiten usw, jedoch kam ich einfach nicht dahinter, was es mit den (wie Elke toll veranschaulicht hat) "Zierlappen" auf sich hat.

Nun da die Mehrheit meine inneren Zweifel, irgendwie bestätigt hat, dass es sich hier wohl nicht um ein Arapaho- Kleid handelt, werde ich weiter auf die Suche gehen. Könnt ihr mir hierzu vielleicht ein paar WWW-Seiten oder Literatur empfehlen? Oder habt villeicht sogar ein paar Bilder ?

Jetzt wurde der Text doch länger als gewollt, ich danke Euch vorerst recht herzlich, und hoffe, dass ich mit und von Euch lernen darf! ^^

Viele Grüße Anja

dye
dye
dye
dye