Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cherokee-Friends. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Faltenauge

unregistriert

41

04.03.2008, 23:10

@tipidancer

danke für deine umfangreichen schriften. ;)

spirit walker

unregistriert

42

09.06.2008, 17:59

Liebe Cherokee Freunde....
was ich hier so von Euch lese geht so ganz gegen die Philosophie der meisten Natives. Ihr wertet hier ohne Ende über Menschen ohne wirklich zu wissen was diese für Arbeit tun, ohne zu wissen was für Visionen diese Menschen gehabt haben.
Ihr steht auf Eurem Platz ohne Euch zu bewegen und ereifert Euch das dass die einzig wahre Tatsache sein kann. Die Möglichkeit das es heilige Männer gibt (Medicine man = kommt aus dem englischen, Schamane = kommt aus den tungusischen/sibirischen Dialekten) die nach europa kommen weil die Prophezeiung der weissen Büffelkalbfrau das voraus gesagt hat kommt Euch überhaupt nicht in den Sinn - oder?

Ich kenne nun wirklich einige Cherokee, Lakota, Crow, Creek, Mandan und Sonoran Yaqui persönlich, die hier in Europa ihre Arbeit als Heiler oder Schamane weiter tragen wollen. Derzeit ist es doch so das in Europa genauso viele Leute Lakota sprechen wie in den 3 großen Reservationen South Dakota und Montana. Deshalb und weil die Rituale und Zeremonien keine Geheimnisse sind die nur funktionieren weil ein Indianer sie macht (das ist nämlich quatsch - jeder der im Herzen lebt kann das ebenso) kommen immer mehr Natives nach Europa, Asien, Afrika und lehren uns wie in unser Herz zu kommen und tauschen sich mit anderen heiligen Menschen auf der ganzen Welt aus.

Einem allerdings stimme ich voll und ganz zu - Schamane kann man nicht lernen. Das wird man entweder durch Geburt (Vererbung) oder man wird ausgesucht. Wer ausgesucht wird hat einen langen und harten Weg der Entbehrung und des Schmerzes vor sich. Ich weiß wovon ich spreche.

Die angesprochenen Wochenendseminare empfinde ich ebenfalls als Geldmacherei von Menschen die auf der Eso-Welle mitschwimmen. Aber macht Euch darüber keinen Kopf - diese Menschen werden ganz schnell an ihre Grenzen stoßen und sich hinterher mächtig drüber ärgern.

Aber ich rege mich nicht mehr darüber auf - warum auch? Ändere ich etwas daran dadurch dsa ich mich fertig mache? Nein. Ich bewerte etwas über das ich möglicherweise keine vollständige Information habe. Also lasse ich es einfach. Ich mache mich nicht kaputt und bestehe anderen Menschen zu Fehler zu machen. Ich bin inzwischen an einem Punkt an dem ich meine "Feinde" genauso lieben kann wie meine "Freunde". Ich schreibe beide Worte bewußt in Anführungszeichen weil sie für mich keine Bedeutung haben. Für mich sind alle Menschen Brüder und Schwestern. Wie kann ich da Haß empfinden?

Aho
Jan

43

09.06.2008, 18:13

Zitat

Original von spirit walker

[...]

Die angesprochenen Wochenendseminare empfinde ich ebenfalls als Geldmacherei von Menschen die auf der Eso-Welle mitschwimmen. Aber macht Euch darüber keinen Kopf - diese Menschen werden ganz schnell an ihre Grenzen stoßen und sich hinterher mächtig drüber ärgern.

[...]



Siehe dazu: http://www.medizinkreis.de/seminare.html

Wahrscheinlich kann mein durch zu wissenschaftliche Betrachtungsweise verblendetes Herz den übernatürlichen Zweck dieser Diskrepanz nicht erkennen... sei's drum! Dann muss eben mein Hirn sich ein Bild machen :P

Ciao, Jens
Fragt man einen Mandan, so sind Orcas jenseits der Berge....!

spirit walker

unregistriert

44

09.06.2008, 18:21

Das kann gut sein - aber ich kann damit gut leben :D

45

09.06.2008, 18:30

Dass sich damit (oder wäre "davon" passender?!) gut leben lässt glaube ich dir ganz ohne Bedenken :P

Ciao, Jens
Fragt man einen Mandan, so sind Orcas jenseits der Berge....!

spirit walker

unregistriert

46

09.06.2008, 18:34

Es läßt sich einigermaßen davon leben - könnte besser sein.
Mein Hausarzt der sein Heilwissen quasi von den alten Griechen, Römern und inzwischen Chinesen erlangt hat und damit sein Geld verdient - bekommt mehr.....

47

09.06.2008, 18:41

Wer / was hindert dich denn daran für deine "Dienstleistungen" mehr zu nehmen? "Kanal Telemedial" (oben erwähnt) macht es doch vor =) Hunderte andere "indianische Geistheiler" etc. übrigens auch...

Soll jetzt aber kein Freifahrtschein für eine Gebührenerhöhung sein ;) Es wird ja grad alles immer teurer... Milch, Gas, Benzin. Da sucht man doch gerne spirituellen Beistand in mystisch-exotischen Kulturen...natürlich kostet das Geld, wir leben ja im 21. Jahrhundert. 8)

Ciao, dein Aufpasser
Fragt man einen Mandan, so sind Orcas jenseits der Berge....!

spirit walker

unregistriert

48

09.06.2008, 18:47

Find ich nicht so gut weil ja möglichst viele offene Menschen von den Zeremonie und Ritualen partizipieren sollen.

49

09.06.2008, 19:42

ich glaube ich fange auch damit an...biete gestressten firmen manager ein wochenende im tipi an...leben im schoße von mutter natur im einklang mit der natur....teilnehmer kosten pro kopf 500€ plus essen und trinken

geil dann rollt die kohle aber

lothar

Durus

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Land Brandenburg

  • Nachricht senden

50

09.06.2008, 19:48

Hi spirit walker,

wann hast Du das letzte mal einen Medizinkreis oder eine Schwitzhütte für das Seelenheil von SGB 2 - Empfängern gemacht?

Beste Grüße
Durus

51

09.06.2008, 19:53

Na da bin ich doch mit dabei Lothar, bei mir dürfen die dann auch noch Kumbaja my Lord aus voller Kehle am Lagerfeuer mitsingen,lol Zu essen gibts dann aber nur Brennesselsalat, selbstgebackenes Brot und Quellwasser ;)

Tipidancer
LISTEN TO THE ELDERS !
Dad hots fruier nit geweh !

Durus

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Land Brandenburg

  • Nachricht senden

52

09.06.2008, 20:37

Nach meinen bescheidenen Kenntnissen über die Medizinmänner- und frauen, weis ich, dass man einen geraumen Teil seines Lebens (so um die 20 - 30 Jahre) mit einem heiligen, heilenden und wissenden und weisen Menschen verbracht haben und von ihm gelernt haben sollte um sich selbst Medizinmann oder Medizinfrau nennen zu können. Da ich keinen einzigen "Weißen" kenne, der das von sich behaupten kann, bin ich der vollsten Überzeugung, dass es hier in Europa keine "weißen indianischen Medizinmänner" gibt.

Um eine Schwitzhütte abzuhalten, brauch ich keine Lakotalieder singen - unsere Vögel und Bäume verstehen wahrscheinlich kein Lakota und die meisten Menschen, die in der Hütte sitzen wohl auch nicht.

Ich kann mich belesen über indianische Kräuterheilkunde und Zeremonien, ich kann bezahlte oder nicht bezahlte Zeremonien mitmachen oder über mich ergehen lassen. Das alles macht mich aber nicht zum Medizinmann. Und ob mir eine(r) für viel Geld die Erlaubnis gibt Schwitzhütten durchführen zu dürfen (hat darauf eigentlich schon jemand ein Patent angemeldet?) auch das macht mich nicht zum Medizinmann.

Medizinmänner sind Leute die viel Menschenkenntnis haben, die die Natur um sich herum betrachten und verstehen und respektieren lernen -es könnte demzufolge hier auch nur deutsche Medizinmänner geben - und die die Funktion des Glaubens für die Heilung von Menschen einzusetzen verstehen. Daher würde ich einen Schulmediziner, der tolerant genung ist, jemanden mit einer Gürtelrose auch mal zu einer Besprecherin zu schicken (ist mir passiert) oder einen Naturheilpraktiker, der seine Grenzen erkennt und irgendwann an die Schulmedizin verweist eher als Medizinmann- oder frau bezeichnen.

Meine Erfahrungen mit indianischen Zeremonien haben mir gezeigt, dass man da sehr viel falsch machen und viel Schaden anrichten kann. Letztendlich kann nur jeder für sich selbst entscheiden, was gut ist für einen selbst. Wenn jemand Kraft für sein eigenes Leben aus dem Glauben schöpft und eine gewisse Führung und Richtungsweisung braucht ist es m.E. ok. Schlimm wird es, wenn er/sie diese seine/ihre Glaubensvorstellung anderen labilen Menschen für viel Geld aufdrängt.

Nun ja, über Religion und Spiritualität kann man trefflich streiten -

man kann es aber auch sein lassen.

Beste Grüße

Durus

P.S.: Kommt mir ja nicht zuvor mit dem Patent hier in Europa Schwitzhütten abhalten zu dürfen. :rolleyes:

53

09.06.2008, 20:57

Das mit dem "Sein Lassen" ist eine gute Idee!
Nahe den Bergen klingt der Felsboden hohl unter den Schritten.
Er sagt dir: Denk daran, die Erde ist eine Trommel.
Wir müssen sorgsam auf unsere Schritte achten, um im Rhythmus zu bleiben.

Kiowa_Reenactor

unregistriert

54

09.06.2008, 23:04

durus
du kommst zu spät,ich hab heute meine gartenlaube angemeldet als offizielle schwitzhütte,zwar nicht rein auf ökologischer basis (olles asbestdach udn dachpappe) aber die hitze ist gut.
ich lebe auch noch nach alten traditionen,wer kommen will,bringt einfach was mit zum grillen,bei pool und kühlem bier/wein/anti alk.
aber wehe mir kommt einer auf die idee ich sei sein bruder oder son zeuch.

durus ich muß aber zugeben deine worte waren gut gewählt,kompliment

spirit walker

unregistriert

55

10.06.2008, 04:14

@ Durus:
Letztes Wochenende - mit geringeren Kosten selbstverständlich :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »spirit walker« (10.06.2008, 04:14)


56

10.06.2008, 12:49

durus,woher willste wissen, dass zum beispiel die goldrute kein lakota versteht,hm :D :D :D :P.

aber ich denke wohl ähnlich

lg

Durus

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Land Brandenburg

  • Nachricht senden

57

10.06.2008, 19:33

Oh Kobold, ?( :rolleyes:

ich gehe da einfach von der logischen Seite ran. Ich denk mal hier in den Breiten- und Längengraden wo ich wohne (Berliner Umland) hören die Goldruten eben mehr berlinerisch. Es laufen einfach zu wenig Lakotas hier herum, als das sie deren Sprache mit Lernefekt aufnehmen könnten. ;)

-----

Bruder Kio, wann hat Dein Schwitzhüttengartenlaubenetablissement geöffnet?



MfG
Durus

Kiowa_Reenactor

unregistriert

58

10.06.2008, 21:48

durus
das ist schon seit tagen ne bruthütte,eben noch ne richtig olle laube.
na mal schauen ob es noch machbar ist ne kleine grillparty zu arrangieren mit kleinem schwitzkurs in der laube natürlich.
die gute hopfenpeitsche macht sich gut zur reinigung udn durchblutung

59

10.06.2008, 22:45

Wow !!! Ich bin entzückt !!! Also ich halte mich zwar für einen spirituellen Menschen aber diese ganzen Esoterik Hoschies sind echt ein rotes Tuch für mich. Ist die blanke Abzocke. Um mein Krafttier kennen zulernen brauch ich nicht 50 Euronen zu blechen. Das kenn ich auch so. Spiritwalker Du kannst ja mal in dich gehen und herausfinden welches mein´s ist :D. Jedenfallst scheißt sein Nachwuchs mir immer die Fensterbretter voll. :rolleyes:
Tja und für einen Entspannungstrainer 740 Eulen hinzu blättern is´ echt der Hammer. Da is ja hinterher nur eines entspannt nähmlich die Brieftasche !!! :D Also seit dem ich regelmäßig Sport treibe hab ich das zwei mal die Woche kostenlos aber mit Fachmänischer Anleitung. Und ich denke mal mit bessen Erfolg.
Außerdem glaube ich nicht das Spirit Walker von reller indianischer Weltsicht und Religion auch nur den blassesten Schimmer hat ! 8o
Eh Leute in meinen Garten wächst auch Goldrute aber welche Sprache die versteht hab ich noch nicht rausgefunden! Ich sollte sie vielleicht mal mit was anderen volllabern ... :P
Lieber im Rauch ersticken als im Feuer der Dummheit und Unwissenheit brennen.(Indianisches Sprichwort)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »backshirt« (10.06.2008, 23:17)


Broken Hand

unregistriert

60

10.06.2008, 23:07

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Broken Hand« (11.01.2009, 14:44)


dye
dye
dye
dye