Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cherokee-Friends. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kiminila

unregistriert

1

12.07.2007, 18:10

Süßgras

Hallo alle zusammen!
Für alle die sich für das indianische Süßgras interessieren. Es wächst nicht wild bei uns, wie mir mal jemand erklärt hat. Aber Hierochloe Odorata, oder duftentes Mariengras gibts bei Rühlemanns.de zu bestellen.

Kiowa_Reenactor

unregistriert

2

12.07.2007, 18:30

ist es in seiner wirkung das selbe wie sweetgras?

FeelingCrowWoman

Mitglied des Rates

Beiträge: 2 776

Wohnort: Alsace

Beruf: Altenpflege

  • Nachricht senden

3

12.07.2007, 19:15

Hallo,
ja, es ist dass selbe.
Hier steht es so in Wikipetia
http://de.wikipedia.org/wiki/Duftendes_Mariengras

LG
FeelingCrowWoman ;)



Die beste Art, Konflikte zu lösen,
besteht darin, dem anderen Verständnis
und Respekt entgegen zubringen

Dalai Lama

Caribu Will

Mitglied des Rates

Beiträge: 9 413

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

4

12.07.2007, 19:26

hallo,

eine bekannte von mir, hat bei einer samenhandlung in hamburg sich vor einigen jahren sweetgras bestellt.
es wächst bei ihr wie verrückt, sie beschenkt mich immer mit einem vorrat an sweetgras.

lg caribu will

Kiowa_Reenactor

unregistriert

5

12.07.2007, 20:03

war es nicht auch so das sweetgrass vor motten schützen soll? zumindest haben ja viele in ihrer regalia solche zöpfe hängen

6

12.07.2007, 22:17

Süßgraß wächst auch bei uns, man riecht es wenn die Wiesen gemäht sind und dann langsam trocknen, ich hab schon versucht verschiedene Graßsorten in Zöpfen zu trocknen, bin aber noch nicht dahinter gekommen welches jetzt das Süßgraß ist, schitte. Ne Freundin hat das auch in ihrem Indianischen Gemüßearten, hat ein Bekannter aus USA mitgebracht. Ob jetzt Süßgraß vor Motten schütz weiß ich nicht aber viele haben es in der Regalia weil es eine schützende reinigende Wirkung in der Indianischen vorstellung hat.
LISTEN TO THE ELDERS !
Dad hots fruier nit geweh !

FeelingCrowWoman

Mitglied des Rates

Beiträge: 2 776

Wohnort: Alsace

Beruf: Altenpflege

  • Nachricht senden

7

13.07.2007, 00:39

Hallo

Die Flathead, die das Gras "sxeses´tiye" nennen, legten solche Zöpfe in ihre Kleidung, damit sie besser riecht
und schadenstiftende Insekten abgehalten werden.

Sweetgrass ist nahe verwandt mit dem in Europa auf Wiesen und an Wegrändern wachsenen und wohlriechenden
Ruchgras (Anthoxanthum odoratum L.)

LG
FeelingCrowWoman ;)



Die beste Art, Konflikte zu lösen,
besteht darin, dem anderen Verständnis
und Respekt entgegen zubringen

Dalai Lama

Osage

Fortgeschrittener

Beiträge: 556

Wohnort: Berbisdorf bei Dresden

  • Nachricht senden

8

13.07.2007, 07:56

Etwas Süßgras wächst auch in meinem kleinen Garten. Neben dem Salbei , dem Sage und dem kleinen Osagebäumchen. Ich muß nur immer aufpassen das sich keine andere Grassorte unterschmuckelt. :D
Es gibt auch Hobbyisten die kleine Süßgrasfelder haben.

Gruss
"Es ist keine Schande hinzufallen, aber es ist eine Schande einfach liegenzubleiben"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Osage« (13.07.2007, 11:59)


Gohstmen

unregistriert

9

13.07.2007, 08:17

Also wenn jemand mal ein paar Samen übrig hat würd ich mich sehr darüber freuen.

wa

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gohstmen« (12.10.2007, 08:43)


Osage

Fortgeschrittener

Beiträge: 556

Wohnort: Berbisdorf bei Dresden

  • Nachricht senden

10

13.07.2007, 08:30

@ walter,

da muß ich mal aufpassen wenn die Samen ausfallen.
Ich denke aber mein Süßgras vermehrt sich mehr unterirdisch
über die seitlichen Ausläufer. Wenn du mich vor dem Indianday erinnerst , dann steche ich dir paar Gräser mit Wurzel ab.

Hast du einen Garten ? Süßgras wächst gut auf feuchtem Boden.
Ich habe leider nur Sand und Steine naja geht auch.
Dafür wächst mein Sage (Beifußart) gut, den ich erst im Frühjahr gepflanzt habe.

Gruss
"Es ist keine Schande hinzufallen, aber es ist eine Schande einfach liegenzubleiben"

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Osage« (13.07.2007, 11:58)


BlackWolf

unregistriert

11

13.07.2007, 11:45

Wir haben auch eine Menge davon hier stehen. Haben schon ordentlich Zöpfe davon geflochten und es wuchert ohne Ende weiter...

Kiowa_Reenactor

unregistriert

12

13.07.2007, 11:51

black wolf
dann appeliere ich an dein indianisches herz und hoffe du bringt ne headbanger-matte voll zöpfe für nen kio mit :D

Kiowa_Reenactor

unregistriert

13

13.07.2007, 11:52

Zitat

Original von Osage

Dafür wächst mein Sade (Beifußart) gut, den ich erst im Frühjahr gepflant habe.

Gruss


ringo
ich glaube da hat sich der fehlerteufel eingeschlichen,du meinßt sicher SAGE nicht SADE,oder?
mit salbei/sage kann ich auch um mich werfen,wächst im garten echt klasse

Osage

Fortgeschrittener

Beiträge: 556

Wohnort: Berbisdorf bei Dresden

  • Nachricht senden

14

13.07.2007, 12:00

Danke Kio ich hab es geändert.
Aber Sage ist kein Salbei sondern eher eine Beifußart.

[/URL]


Hier ein Link zu einen Onlineshop mit Süßgras und Sage

Süßgras]Shop]Shop
"Es ist keine Schande hinzufallen, aber es ist eine Schande einfach liegenzubleiben"

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Osage« (13.07.2007, 12:17)


Kiowa_Reenactor

unregistriert

15

13.07.2007, 12:06

ringo
ich kenne zwar nur den begriff: dessert sage = wüsten salbei,white sage = weißer salbei ;)

Kiminila

unregistriert

16

13.07.2007, 12:19

Süßgras

Absolut. Ich denke hier handelt es sich um die gleiche Pflanze. Ich habe es schon geräuchert und es riecht sehr angenehm.

Osage

Fortgeschrittener

Beiträge: 556

Wohnort: Berbisdorf bei Dresden

  • Nachricht senden

17

13.07.2007, 12:21

@ kio

ich bin kein Botaniker und Sage/ Salbei ist eine falsche Übersetzung.
Du siehst es schon an den Blättern das Sage eine andere Form hat.

Salbei (Salvia) ist eine Gattung der Lippenblütengewächse (Lamiaceae). Der Name (lat. salvare = heilen) bezieht sich aber auch auf den für Küche und Medizin wichtigen Küchen- oder Heilsalbei (Salvia officinalis). Die Gattung ist weltweit verbreitet und umfasst mehr als 920 Arten.

Sage gehört nicht zur Gattung Salvia. Kannst dich mal mit Jochen B. unterhalten der kennt alle Planzen.
"Es ist keine Schande hinzufallen, aber es ist eine Schande einfach liegenzubleiben"

Kiminila

unregistriert

18

13.07.2007, 12:30

Süßgras

Das kann ich so nicht stehen lassen. Natürlich ist alles Gras das auf der Wiese steht Süßgras und alles was im Sumpf wächst Sauergras. Auch dieses Wiesengras hat einen Anteil Cumarin, was den Heuduft bewirkt, aber das hat nichts mit der Hierochloe odorata zu tun. Sie riecht viel stärker weil der Cumarinanteil viel größer ist. Und das Anbinden eines Graskranzes hat eher schützende Wirkung und keine Absicherung gegen Motten

Kiowa_Reenactor

unregistriert

19

13.07.2007, 12:40

RE: Süßgras

Zitat

Original von Kiminila
Das kann ich so nicht stehen lassen. Natürlich ist alles Gras das auf der Wiese steht Süßgras und alles was im Sumpf wächst Sauergras. Auch dieses Wiesengras hat einen Anteil Cumarin, was den Heuduft bewirkt, aber das hat nichts mit der Hierochloe odorata zu tun. Sie riecht viel stärker weil der Cumarinanteil viel größer ist. Und das Anbinden eines Graskranzes hat eher schützende Wirkung und keine Absicherung gegen Motten


und wovor schützt man den seine regalia im schrank wenn man einen zopf dranhängt? 8o

Kiowa_Reenactor

unregistriert

20

13.07.2007, 12:41

Zitat

Original von Osage
@ kio

ich bin kein Botaniker und Sage/ Salbei ist eine falsche Übersetzung.
Du siehst es schon an den Blättern das Sage eine andere Form hat.

Salbei (Salvia) ist eine Gattung der Lippenblütengewächse (Lamiaceae). Der Name (lat. salvare = heilen) bezieht sich aber auch auf den für Küche und Medizin wichtigen Küchen- oder Heilsalbei (Salvia officinalis). Die Gattung ist weltweit verbreitet und umfasst mehr als 920 Arten.

Sage gehört nicht zur Gattung Salvia. Kannst dich mal mit Jochen B. unterhalten der kennt alle Planzen.


osage
ich bin auch kein botaniker,aber ich bin neugierig,wollte einfach nur mal wissen was es mit den pflanzen so auf sich hat

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

dye
dye
dye
dye