Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cherokee-Friends. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

10.03.2008, 11:11

Transportable Langhäuser für Camps

Wir paar Iros sollten uns ja nu gemeinsam unterstützen.Deshalb geb ich das Ganze mal weiter.

Hier ist ne Variante für ein transportables Langhaus.Ideal fbspw. für die Week.Kann man uns Iros ein bissl besser ausmachen.
Hilokoa ist durch Zufall drüber gestolpert und hats mal getestet.

Das Gestell gehört zu einem Foliengewächshaus.(Folie Ideal für Schnittmuster) und kann zusammengesteckt werden.Ist auch stabil.
Maße 3x ca.2 x 1,90.Auch verlängerbar(hintereinanderstellen und lange Plane oder 2-teilige nähen

War kürzlich in einer Aktion vom TOOM-Baumarkt.Preis 99,- €
Die Aktion ist vorbei,aber einige führen die Dinger noch(Hotline anrufen,die suchen das in der region raus,muß man nicht mal hinfahren)
Ne ganz gute Lösung,für Einzelkämpfer oder kleine Familien.

Das Geld hat man durch Einsparen der Stangengebühren schnell wieder raus und sieht besser aus,als bspw.Iro im Tipi oder A-Zelt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nazgul« (01.09.2014, 22:47)


Kiowa_Reenactor

unregistriert

2

10.03.2008, 12:27

lach
steht das teil etwa in der wohnung? :D
als billigvariante keine schlechte alternative,doch wie bewährt es sich auf nem camp wenn der wind mal kräftiger ist,oder wenn die zeltplane vollgesaugt mit regen ist?

schnine und blue haben sich auch eins selber gebaut,sehr stabil

hexlein

Fortgeschrittener

Beiträge: 400

Wohnort: ursprünglich Thüringen, jetzt Niedersachsen

  • Nachricht senden

3

10.03.2008, 13:39

Also die Idee ist echt cool.
Ist das denn schon erprobt im Camp? Die Plane wiegt doch einiges, wenn sie nass ist - jedenfalls mehr als die Folie, für die das Gestell gebaut ist ?(
hex hex

4

10.03.2008, 14:13

Ich hab mir jetzt auch eins gekauft.

Und jetzt geb ich das Hobby auf und werde Gärtner!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
:D :D :D :D :D

Ne quatsch.Sieht eigentlich ganz stabil aus.Und aushalten muß es ja etwas,da es ja monatelang bei Wind und Wetter draußen stehen soll,wenn man den ursprünglichen Zweck nimmt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nazgul« (10.03.2008, 14:15)


Tabloka

Profi

Beiträge: 730

Wohnort: Bayern

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

5

10.03.2008, 16:19

Hätte da auch noch eins, ganz ohne gestänge :D giebts in jeder Farbe und Größe, einfach aufblasen :D :P :D

LG Tabloka
»Tabloka« hat folgende Datei angehängt:
Den Fortschritt verdanken wir den Nörglern, Zufriedene Menschen wünschen keine Veränderung

Katchina

unregistriert

6

10.03.2008, 16:42

na, Tabloka, damit ziehst du die Blicke garantiert auf dich! :D

Tabloka

Profi

Beiträge: 730

Wohnort: Bayern

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

7

10.03.2008, 17:52

ne ne katchina, ich zieh da mal ein Tipi vor aber für die Langhaus bewohner :D

LG Tabloka
Den Fortschritt verdanken wir den Nörglern, Zufriedene Menschen wünschen keine Veränderung

8

10.03.2008, 18:04

Schönes Teil,Tabloka! :D Wer unter Geschmacksverirrung leidet stellt sich auch die Hertha-Sch... hin! :P

Juti,aber komm wa mal wieda zurück zum Thema:

Habs vorhin mal extra aufgebaut und noch mal ein paar Fotos gemacht,um die eine oder andere Frage zu beantworten.

Hab von der Zeit ungefähr 15-20 min gebraucht(mußte ja immer nochmal auf den Plan gucken).Mit Erfahrung oder zu zweit locker in 10 min aufgebaut.

Wenn man die Originalplane wegnimmt,kommt man auf ein Stangengewicht von ca. 25 kg. Für Autofahrer ideal,für Bahnfahrer nicht zu empfehlen.

Steckverbindungen wie bei den handelsüblichen Zelten.Mit Federverschluß.Stärke der Rohre 2-2,5 cm(hab nicht genau nachgemessen,aber recht stabil).
Für den Boden gibts nochmal Haken(wie bei den Zelten auch) um das Gestänge am Boden zu fixieren.

Es passen locker 2 Schlafplätze rein,oder 1 plus 1 Hund.Notfalls sogar 3(ganz fett sogar 4,wenn alle quer und nebeneinander liegen,Maß 2 x 0,75 m,aber mehr ne Kindervariante),wenn man die Klamotten ins Auto packen kann.

Also ne Zeltplane und auch naß,trägt das Teil locker.Der Blitz soll mi beim Scheiß´n treff´n,wenn das net hält... :D

Wie gesagt,muß natürlich jeder selbst wissen-ist ja nur eine mögliche Alternative für Iros-immer noch besser,als Tipis(untypisch) oder A-Zelte und abseits vom Lager(rede jetzt speziell von der Week)).Die Iros sitzen nun schon so abseits,und wenn ein paar von den (Mini)Langhäusern zusammenstehen,kriegste ein nettes Typisches Iro-Viertel.Seht euch mal die Pics einfach an:

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »nazgul« (01.09.2014, 22:46)


Kiowa_Reenactor

unregistriert

9

10.03.2008, 20:07

also anhand der bilder sieht es ja recht gut aus,für n iro-castle mit sicherheit genügend udn wer mehr platz braucht kauft sich eben ein 2. dazu.
das einzige was mir nicht gefällt diese federverschlüsse,ich kenne das von meinem pavillion im garten,von den teilen ist schon ein drittel in jordanien gelandet,also futsch.
persönlich würde ich jetzt nach alternativen suchen-kein direkter bodenkontakt,zusatzsicherung an den verbindern

hexlein

Fortgeschrittener

Beiträge: 400

Wohnort: ursprünglich Thüringen, jetzt Niedersachsen

  • Nachricht senden

10

10.03.2008, 20:55

Sieht wirklich recht stabil aus. Ich würde das Teil einfach mal probehalber vollständig (mit Plane) aufbauen und stehen lassen - wenn´s möglich ist. Dann weißte sicher, ob das Gestell die nasse Plane aushält. Man kann ja auch Löcher für Splinte in die Stangen bohren, sonst wirds vielleicht etwas wackelig, wenn´s stürmt.

Aber einen Satz muss ich noch loswerden :D
Sieht einfach toll aus, die Hundehütte :P

LG hexlein
»hexlein« hat folgende Datei angehängt:
  • totlachen.gif (1,01 kB - 266 mal heruntergeladen - zuletzt: 23.09.2016, 23:51)
hex hex

hexlein

Fortgeschrittener

Beiträge: 400

Wohnort: ursprünglich Thüringen, jetzt Niedersachsen

  • Nachricht senden

11

10.03.2008, 20:56

Zitat

Original von Tabloka
Hätte da auch noch eins, ganz ohne gestänge :D giebts in jeder Farbe und Größe, einfach aufblasen :D :P :D

LG Tabloka



8o 8o 8o ein Nichtraucherzelt??? 8o 8o 8o
hex hex

Tabloka

Profi

Beiträge: 730

Wohnort: Bayern

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

12

10.03.2008, 21:11

@ Hexlein keine Ahnung aber ich denke es kommt darauf an in welchem Bundesland Du es aufbläst :D :D :D, ich für meinen Teil zieh da ein Tipi vor, allein schon wegen der Rauchklappen :P muß ja jetzt eh schon dauernd vor die Kneipe zum Rauchen aber in meiner Behausung :evil: Smoking desirably

LG Tabloka
Den Fortschritt verdanken wir den Nörglern, Zufriedene Menschen wünschen keine Veränderung

hexlein

Fortgeschrittener

Beiträge: 400

Wohnort: ursprünglich Thüringen, jetzt Niedersachsen

  • Nachricht senden

13

10.03.2008, 21:20

@ Tabloka

nee nee, das wär mir viel zu kompliziert - muss man ja immer das Nichtrauchergesetz mit sich rumschleppen 8o und kochen musste dann ja auch draußen ... da bleib ich auch lieber bei meinem Tipi. ;)

Frag deinen Kneiper einfach, ob er nicht 3 Löcher in die Kneipenwand macht ... ein kleines rechts, ein kleines links (für die Arme) und ein größeres in der Mitte ... da kannste dann den Kopf durchstecken und musst zum Rauchen nicht vor die Tür gehen
»hexlein« hat folgende Datei angehängt:
  • frech lachen.gif (251 Byte - 254 mal heruntergeladen - zuletzt: 23.09.2016, 23:51)
hex hex

14

11.03.2008, 07:31

ich finde es toll das sich jemand gedanken macht wie man so authentisch alst möglichst auf camps fahren kann, und was das heizen angeht, ich sage da nur ofen aber da wird es auch lösungen geben man muss sie nur finden ;) ;) ;)

lothar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lothar« (11.03.2008, 07:32)


15

11.03.2008, 10:21

Wenn ein Ofen im A-Zelt stehen kann,kann er das auch in der Variante.Ist ja nur ein anderes Profil.Die Funktionen sind ja gleich.

16

11.03.2008, 18:35

das ist gut , ich habe auch schon daran gedacht wenn ich so die gemühse händler sehe die haben alle so grosse langhauser
für heizen , wenn ich eins baue mache ich wie im tipi ein lining und oben eine "raucher klappe "es sollte auch genug zug sein
pierre
Pierre

ohne jäger kein wild /ohne gerber kein leder
ohne färber kein bunter stoff

Schnine75

unregistriert

17

11.03.2008, 20:18

wie machst du das am boden fest??
also wenn bei uns der wind reinfährt bin ich froh das wir fest verankert sind
ein tip, schau zu das das gestänge keiner sieht
wenn wir mal auf einem gemeinsamen lager sind (das nächste wo wir sind ist an ostern ein 18.jhd.lager in bamberg-pettstadt) kannst du unser langhaus gern unter die lupe nehmen.
lg schnine
»Schnine75« hat folgende Dateien angehängt:

Kiowa_Reenactor

unregistriert

18

11.03.2008, 20:54

schniene sieht auf alle fälle sehr gemütlich aus,ich hab ja euren aufbau mitbekommen udn so als außerstehender,sah das recht flott aus

Schnine75

unregistriert

19

11.03.2008, 20:56

und wird immer schneller mit der zeit
brauchen auf jeden fall nicht länger als mit unserm wall-tent

hugo

Profi

Beiträge: 1 504

Wohnort: Marieney/Vogtland

Beruf: Freier Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

20

12.03.2008, 09:06

Sekoh Schnine75,

Euer Longhous ist größer als das Foliezelt oder?
Ist Euer Gestell ein Eigenbau? Ist das aus Ratan?

Grüße von Hugo
FREUNDE sind wie STERNE am Himmel.
Oft kann man sie nicht SEHEN, aber es ist gut zu WISSEN,
dass es sie GIBT.

dye
dye
dye
dye