Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cherokee-Friends. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

141

03.01.2009, 14:27

Wenn ich dir nen häbräischen Text hinhalte,hast du den selben Effekt,wie du grad bei mir mit ner englischen Seite...nämlich ?(

Außerdem gibts zwischen Theorie und Praxis auch nen kleinen aber feinen Unterschied.Zudem,wer garantiert dir,das der Text in dem einem Buch stimmt?Warum sind denn die Elemente nicht gängige Praxis?
Theoretisch kann auch jemand splitternackt antreten und sich ein Ganzkörperpainting verpassen lassen...oder läßt sich bloß noch mit Holobildern ein Outfit anstrahlen.Es ist ja ok,wenn man unseren Leuten,die natürlich der Powwow-Entwicklung in den USA hinterher hinken,neue Sachen nahe bringt.Finde ich auch gut.Nur ist die Frage: wie...? Manchmal hat man das Gefühl bei dir,du setzt auf Masse,statt auf Klasse.Ein Outfit überholt das nächste (von mir aus,wenn einer Spaß dran hat),nur wirken die immer halbfertig.Farben ja - Designs nein oder wenig.Dafür aber immer wieder XXXXX (will nicht sagen Firlefanz).Dein eines tierisches Outfit lasse ich mal außen vor,da sagtest du mal,das wäre ein Special.Aber die Lametta-Roach bspw.Das Problem ist ja auch (wäre ja mal schön,wenn du es auch annehmen könntest) das du es den Leuten nur vorknallst und die sollen es kommentarlos schlucken.Warum machst du den Leuten nicht mal klare Präsentationen,um mal aufzuzeigen,welche Möglichkeiten es gibt.Vielleicht sind dann andere auch nicht unbedingt solchen "Experimenten" abgeneigt.Wenn man das bspw. auch belegen könnte,um zu sagen:"Da gabs das schon mal oder in der Form."Inzwischen hast du es vielmehr geschafft,durch deine Reaktionen,daß dich viele nicht mal ernst nehmen und einer weiteren "Modernisierung" der Outfits skeptisch gegenüberstehen.
Das sagste dann lieber:"Is mir egal,die haben eh keine Ahnung",statt daß es einen anreizen sollte,den Leuten genau das näher zu bringen.
Soll jetzt kein persönlicher Angriff werden,nur fin ichs schade,daß so eine Chance eigentlich vertan wird.Grade das Vermitteln von Wissen,sollte das Hobby doch eigentlich ausmachen und nicht der Ich-Gedanke...

Gruß nazgul

142

03.01.2009, 23:25

[quoteOriginal von nazgul
Wenn ich dir nen häbräischen Text hinhalte,hast du den selben Effekt,wie du grad bei mir mit ner englischen Seite...nämlich ?(

------------------
das ist für mich kein Argument!

Weil Du Dich mit einer Kultur beschäftigst, deren Hauptäußerung heute in Englisch stattfindet--- alles andere ist gemeinhin dritter Aufguß--- und dann meist nicht nen Pfifferling wert.
Wenn der häbraische Text übber Powwow gehen würde, würde ich mir ein Wörterbuch kaufen.
Im übrigen , wenn ich Zeit habe und mich die Themen interessieren, schlage ich seitenweise russische Vokabeln nach, um mitzukriegen, was gerade Themen in russischen Szene-Foren sind.-als BSP
--------------------------------




Außerdem gibts zwischen Theorie und Praxis auch nen kleinen aber feinen Unterschied.Zudem,wer garantiert dir,das der Text in dem einem Buch stimmt?

-----------------
was ist bitte das für ein Argument--- das ist eine Native, die einen wissenschaftlichen Text über Powwow verfaßt hat...
Komisch-- wie soll ich das bitte Werten--- ist der Text auf deutsch- ist er sooo wissenschaftlich und heilig----- und wenn er von ner NA kommt, die ein Interview wörtlich wiedergibt, das sie geführt hat, aufm Powwowtrail--- dann ist das fragwürdig---- ähm sorry--- aber da frage ich mich ernsthaft, was das soll?
Oder ist es nur deshalb fragwürdig, weil es nicht DEINER Denke und Ansicht entspricht?

Und nein-- das war nur ein Kommentar von vielen-- Du könntest ja auch mal bei Powwows.com zu dem Thema die Forenbeiträge lesen---- da hast Du so ziemlich alle Argumente, direkt aus Indian Country. zb diskutieren sie gerade über Frauen als Gourddancer.....
Ich sage Dir--- plötzlich sind mans fancy und grass tanzende Frauen das normalste der Welt--- auch der Herr im womans trad war plötzlich nur noch ne Randerscheinung- die zwar mehrere sahen auf einem Powwow, aber ne Frau im Gourddance-- ja das Thema war beschäftigender....

--------------------------



Warum sind denn die Elemente nicht gängige Praxis?
------------------------

Was ist bei Dir gängige Praxis?
Powwow ist Wandel..... und Blinklichter und Leuchtdioden in Mans Fancy-Roaches waren zumindest Anfang der 2000der Jahre relativer Standart.
Oder hast Du das nicht mitbekommen?
---------------------------



Theoretisch kann auch jemand splitternackt antreten und sich ein Ganzkörperpainting verpassen lassen...oder läßt sich bloß noch mit Holobildern ein Outfit anstrahlen.Es ist ja ok,wenn man unseren Leuten,die natürlich der Powwow-Entwicklung in den USA hinterher hinken,neue Sachen nahe bringt.Finde ich auch gut.Nur ist die Frage: wie...?
-------------------
Gute Einsicht--- du löst das sicher auf Deine Weise-
ich auf meine-- und bei mir sollte Powwow immer noch Spaß machen. Und wenn ich Jobmäßig nur Standart machen darf, mag ich mich so eben mal austoben.

Als Beispiel- Habe mal ein Womans trad. gestickt, mit Tänzern drauf und nem MC und ner Trommelgruppe. Ich habs damals verschenkt- ist ca 5 Jahre her. Mein Bekannter, dem ichs geschenkt hab, der die Szenerie gut kennt fands ungewöhnlich und nunja...
Vor vielleicht 3 Wochen sehe ich in den Galerien bei Powwows.com ein Outfit, bestickt mit Tänzern, zwar anders als meines, aber ebenfalls mit Tänzern.

Wieviele Beispiele willst Du?
-----------------------



Manchmal hat man das Gefühl bei dir,du setzt auf Masse,statt auf Klasse.Ein Outfit überholt das nächste (von mir aus,wenn einer Spaß dran hat),nur wirken die immer halbfertig.


----------------------

Mag gut sein, das manches so wirkt---- meine Showklamotten sind auf Umziehzeiten konzipiert--- Spängchengetüddel kann ich mir da nicht leisten- schaffst Du es, dich innerhalb eines 3 Minutensongs umzuziehen? Ich muß das können, weil mich niemand 20 Minuten überbrückt.
Was dahinter steht, sind Requisitenkonzepte, die auf Bühne ausgelegt sind und die so variabel sind, das ise ohne Probleme übertragbar sind.
zb war das weiße Outfit in einer TV Show zu sehen---- frag mal Nativelady. Ich hatte 2 Outfits passend zu ihrem zusammengestellt.
.................................





Farben ja - Designs nein oder wenig.Dafür aber immer wieder XXXXX (will nicht sagen Firlefanz).
----------------------------
s.o.
--------------------------




Dein eines tierisches Outfit lasse ich mal außen vor,da sagtest du mal,das wäre ein Special.Aber die Lametta-Roach bspw.Das Problem ist ja auch (wäre ja mal schön,wenn du es auch annehmen könntest) das du es den Leuten nur vorknallst und die sollen es kommentarlos schlucken.

-----------------------------------
Welchen Leuten? Das mußt Du schon genauer definieren. Mein Umfeld besteht nicht nur aus Powwowleuten.
- meine Kundschaft schonmal gar nicht!

-------------------------------------




Warum machst du den Leuten nicht mal klare Präsentationen,um mal aufzuzeigen,welche Möglichkeiten es gibt.

---------------------------------
oh , falsch... nur weil Du es nicht kennst? bzw es noch nicht gesehen hast?

das mache ich sehr wohl. ich gebe Leihgaben an Museen, mache Dekorationen-- zb in 4 Wochen in Leipzig. oder eine der vorletzen zb als Tipideko im Museumsstil für GRE auf der Intertabak usw--- das ist sogar mein Job--
Ich erklärs auch, wenn man bereit ist, sich mal mit mir zu unterhalten--- nur eben ungern am Stand-- da geht Brötchenverdienen für mich vor. Und eben auch nicht, wenn man mich blöd anflaumt!

-------------------------------------


Vielleicht sind dann andere auch nicht unbedingt solchen "Experimenten" abgeneigt.Wenn man das bspw. auch belegen könnte,um zu sagen:"Da gabs das schon mal oder in der Form."Inzwischen hast du es vielmehr geschafft,durch deine Reaktionen,daß dich viele nicht mal ernst nehmen und einer weiteren "Modernisierung" der Outfits skeptisch gegenüberstehen.

---------------------------

wie ich schon in einem anderen Forum sagte-
solange ein Kunde wie Ken Hill zu mir sagt, das ihm unsere Dekoration seines Messestandes gefällt und er sich durch sie representiert fühlt---- solange ist es mir egal, ob und wer grad wieder das Augenrollen kriegt.

-------------------------------------------



Das sagste dann lieber:"Is mir egal,die haben eh keine Ahnung",statt daß es einen anreizen sollte,den Leuten genau das näher zu bringen.

--------------------------------

sorry, aber ich lege mir nur ungern Schallplatten ein-- das ist mein Problem--- und nicht, das ich es nicht erkläre. Ich erkläre es gern-- wenn mir jemand zuhören will. s.o.
--------------------------------------
Soll jetzt kein persönlicher Angriff werden,nur fin ichs schade,daß so eine Chance eigentlich vertan wird.Grade das Vermitteln von Wissen,sollte das Hobby doch eigentlich ausmachen und nicht der Ich-Gedanke...

________________
siehe oben--- wenn man mal hinhören oder hinsehen würde- hätte man mitgekriegt, das dies geschieht. Ich mache mich aber nicht zum Hampelmann, auf dem jeder seine persönlichen Probleme projeziert--- das bezahlt mir keiner!
Dann arbeite ich lieber mit Profis zusammen--- sorry, das klingt jetzt blöd, aber nach Jahren des Mundfusselig-redens bin ich zu der Erfahrung gekommen, das es mehr Spaß macht, wenn man seinen Job ordentlich und zeitgenau macht und Kunden dann auch immer wieder kommen...... und da rede ich von : Staatsschauspiel Dresden, Belantis, Gewandmeistern, Eldorado Templin, Museen usw

Ich habe eines gelernt--- man kann seine Energie auch verpuffen--- und eigentlich will ich das nicht mehr---- egal, ob nun irgendwelche Truppen mit den Augen rollen oder eben nicht!
-----------------------------
mfg Elke

Gruß nazgul

143

04.01.2009, 01:54

ansonsten....

ich habe jetzt 3 Jahre nacheinander versucht, zur week mal was zum Grasstanz zu erzählen----

da war ja mal sowas wie mit den Tänzen vorstellen---- im ersten Jahr hieß es: Ja wie ihr habt das nicht mitbekommen (Eva war an dem Tag in die Firma gefahren, wäre aber gern geblieben, wenn sie es gewußt hätte)----- sag ich: Dakota Meißen gibt und gab schon immer kaum Infos weiter- ich bekomme nie vorher mit, was zur week laufen soll. wenn ich meine Karte rechtzeitig bekomme, dann ist das schon super.

im nächsten Jahr: wieder die Ausrufer zur week: Tanztraining---- ähnliches Spiel--- Frage ich: macht ihr wieder sowas mit dem Tänze vorstellen----- Nein wir machen nur Tanztraining--- usw.

Ich hätte mit etwas vorbereitungszeit gerne mal was zum modernen Grasstanz erzählt, hätte originale mitgebracht usw, Bilder ... aber verarschen kann ich mich auch allein---- und wenns keinen interessiert, packe ich mein Wissen eben wieder ins Köfferchen und nehms mit----

soviel zu dem Thema Nazgul.

Ich werde nichts mehr diesbezüglich in die Wege leiten, und ich werde zur week auch nichts mehr anbieten---- das sind die Lehren aus den letzten 5 Jahren, die ich mit nachhause genommen habe!

mfg Elke

144

04.01.2009, 02:31

War viel Text,mußte mich erst mal durchwuseln.
(sorry für mögliche Tippfehler,aber ich hab mit nem Hammer vorhin meinen Zeigefinger getroffen und einhändig oder mit Mittelfinger tippen,kann ich nicht so gut...)

OK,deine Argumente kann ich durchaus anchvollziehen.Zumindest könnte man ja hier durchausmal separate Treads für sowas reinbringen.
Mit den Leuchtdioden in Roaches hab ich noch nie gesehen.Entweder gabs das nicht so oft oder hat sich nicht durchgesetzt...keine Ahnung.
Wenn du mal ein paar Bilder von sowas hättest.Irgendwo müßte es ja sowas geben.Ich kanns mir momentan schlecht vorstellen,auch wenn ich es nicht unbdingt anzweifle.Sei mir gestattet.Aber ich bin durchaus offen.Kann mir vorstellen,daß es cool rüberkommt.Ich bin nur nicht unbedingt der Freund von Experimenten seitens der weißen Hobbyisten.Wenns da fundierte Sachen gibt,warum nicht...
Und nein,ich mach keine Unterschiede zwischen indianischem Text und deutschem.Also zweifel ich auch nicht den Inhalt als solches an.Es ist aber auch bekannt,daß die Natives auch Sachen geschrieben haben,um die anderen zu "ich sag mal verarschen".Was nicht auf den Text zutreffen muß.
Und es ist halt fehlendes Englisch.Obs für dich ein Argument ist,ist mir auch erstmal egal.Ich muß auch die Zeit für Übersetzungen haben...und ohne grammatikalische Grundkenntnisse selbst mit Internettranslator schwierig.Ich ärgere selbst auch bei anderen Gelegenheiten darüber,daß mir selbst Schulenglisch fehlt (bei uns wurde damals Francais unterrichtet-konnten wir uns nicht aussuchen).
Is aber nunmal so.

Zu den Outfits:das man Showoutfits anders konzipiert,weil man sein Ding durchziehen muß,ist verständlich.Warum machste dir dann nicht ein separates Powwow-Outfit?.Beim Powwow haste diesen Umzugsstress doch nicht.

PS: Bei deinem Federsortiment - wie siehts da mit Krähenfedern aus?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nazgul« (04.01.2009, 03:12)


Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 413

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

145

04.01.2009, 09:39

Pow Wow Dancer
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 1157.jpg (142,38 kB - 185 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:39)
  • 1160.jpg (168,56 kB - 187 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:39)
  • 1164.jpg (137,59 kB - 186 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:39)
  • 1140.jpg (144,73 kB - 184 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:39)
  • 1145.jpg (167,89 kB - 188 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:39)

146

04.01.2009, 12:30

@ Nazgul...

Zitat:
Zu den Outfits:das man Showoutfits anders konzipiert,weil man sein Ding durchziehen muß,ist verständlich.Warum machste dir dann nicht ein separates Powwow-Outfit?.Beim Powwow haste diesen Umzugsstress doch nicht.

-------------------------

hääää????? Weißt Du was am Stand manchmal los ist? Da ist Show-Auftritt ne rein entspannte Sache dagegen. Da habe ich i.d.R. mein Hotelzimmer, mit Dusche usw, Habe nicht vorher ne Woche lang Ware zusammenzustellen und zu verpacken. Und baue auch wesentlich kürzere Zeit auf als beim Powwow, selbst wenn es mehrere Tipis sind, die gebucht wurden.

Normalerweise sind meine Showoutfits besser....
...ein zahlender Kunde bekommt auch ordentlich was geboten :D

wobei wir wieder bei Tipidancers Posting wären--- ich hätte die Preise ja nicht nötig------

------Gegenfrage an Tipi: WELCHE PREISE?

148

04.01.2009, 14:29

ich wollte dort nicht fancy tanzen. nachdem ich 900km gefahren war, noch 2 Leute zwischendrinn eingefangen hatte, wir nicht gerade zeitig des nächtens ankamen und ich dann auch noch mehr am Stand zu tun hatte, wie zu erwarten war, bekniete mich aber Ranores Tochter, das ich doch mit fancy shawl tanzen solle, damit sie nicht so alleine wäre... ich sagte zu und als ich merkte, das es ein ganzer schwung fancy-Damen war (die offensichtlich aber erst nach unserem Gespräch angekommen waren) blieb mir noch noch ein winken mit dem erhobenen Zeigefinger übrig.--- ein verschmitzte Lächeln kam als Antwort zurück.

mfg Elke

Renate

Fortgeschrittener

Beiträge: 510

Wohnort: Bayern

Beruf: gesetzl.Betreuer

  • Nachricht senden

149

04.01.2009, 15:30

Hi
ich habe nicht viel Ahnung von Pow wow, mal gleich vorab. Deshalb ist mir ein Teil dieser diskussion auch nicht nachvollziehbar. Aber_ Geschmack ist doch immer etwas sehr eigenes. Und wenn Elke- deren dezentes weißes Outfit ich persönlich schöner finde als so manches andere der anderen Tänzer dort- nun bunte Farbklekse auf einem Outfit nicht cool findet, ist das doch ihr persönliches Schönheitsempfinden und keine Sache die man groß diskutieren muß. Ich selbst kann mit den meisten Outfits nichts anfangen, denke aber , dass in jedem Liebe in der Herstellung steckt und mit Elan getanzt wird. Und es für mich einleuchtend klingt,dass, wenn man wenig Zeit hat und nur eine Tänzerin schnell um Unterstützung gebeten hat, man sich einfach schnell etwas überzieht, was zum Tanz passt- eine andere Qualität hat, als das über Jahre zusammengestellte Einzelstück.
wie dem auch sei- ich erfreu mich der Bilder- und wünsche noch ein schönes Wochenende- L.G. Renate

Kiowa_Reenactor

unregistriert

150

04.01.2009, 17:14

ich verstehe mal wieder garnicht was hier so rumgegiftet wird,lach :D :P
der eine macht traditionelles powwow und der andere ist eben der zeit vorraus,so wie ich das mitbekomme ist es eben erlaubt was einen gefällt.
der ganze neumodische kram ist für MICH was zum ansehen,aber identifizieren muß ich mich nicht damit und ich glaube mal,das ist auch der wichtigste punkt,egal auf welche weise er/sie das hobby ansich betreibt.

151

04.01.2009, 18:45

Wo giftet denn hier jemand? Wir haben doch nur sachlich diskutiert. Das man nicht immer der gleichen Meinung ist,gehört dazu. Ich laß mich auch gern überzeugen. Ich hab von Elke auch noch via PN noch ein paar Hintergrundinfos gekriegt und damit paßt es für mich. Laß mich mal überraschen. Kanns mir jetzt zwar in etwa vorstellen, aber man muß sowas sehen. Von daher alles im grünen Bereich! ;)

152

04.01.2009, 21:25

nur mal eine kleine Einführung-- aus dem Zusammenhang gerissen... und auch um zu zeigen was alles möglich war und ist.....


ein Grasstänzer--- auf einem der Powwows in und um Honululu, ca 3 Jahre her.

man achte auf die Spannenden Flügel mit Metallplatten in Form gehalten.... und das rote Lametta......

Ebenfalls--- falls dann wieder einer schreit- Frauen haben gefälligst nen Rock zum Reifentanz zu tragen--- weit gefehlt-- das ist männlicher Stil- das Cape gehört zu einem Fancy Shawl, den die Dame am gleichen Tag auch noch tanzte-- das gleiche Powwow
»Elke« hat folgende Dateien angehängt:

153

04.01.2009, 21:38

ca 1950... als es den klar definierten mans.trad mit bustle und fancy dance noch nicht gab--- sondern diese bunten bebustleten Vögel alle noch warrior oder war dancer waren.... (klar ersichtlich 1,2,4 Bild)

bildet sich Mitte der 1950ger langsam das heutige Bild der mans fancy dancer---- aber immer noch mit vielen koexistierenden Zwischenformen heraus......(zb 2 fette Armrosetten, eine Rückenbustle)
Im Anfang war die Schulterbustle aus Schwingen zusammengesetzt und klein (siehe einem Bild von Steve Mopope--das Buch finde ich grad nicht- Native American Dance-- das Bild ist mit Butterfly dancer betitelt, glaube ich)- später ist die Schulterbustle klein aber rund--- siehe nächstes Posting von Steve Mopope)

Dann wird alles plüschiger-- beide Bustles werden gleich und am besten ne Federroach auf dem Kopf--- absolut hip ca 1940-1970....
s.u.
das Bild am Wasser entstand bei Dells Wisconsin--- dazu später mehr
»Elke« hat folgende Dateien angehängt:

154

04.01.2009, 21:43

man achte auf die spannenden Kopfbedeckungen

links Steve Mopope-- einem DER Künstler seiner Zeit

rechts--- Tanztrup um Colorado Springs ca 1960ger Jahre- Showvorführung
»Elke« hat folgende Datei angehängt:

155

04.01.2009, 21:56

Modern style Grassdance in seiner Anfangsphase kurz nach Erfindung....

links die ärmlichere Version (die 3 Kinder mittig)

dann die gut sortierte Version- die 2 Herren mittig

das Cape ist aus der Anfangsphase des modern Grassdance- allerdings waren da eher weiße Fransen beliebt- die grünen wurden erst später angesetzt- Yakima, 50ger Jahre
»Elke« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elke« (04.01.2009, 21:59)


156

04.01.2009, 22:06

So richtig ins rollen mit der Powwow-Entwicklung kam es in den 1940ger Jahren- hauptsächlich, weil Powwows vom Staat erlaubt wurden (als Touristenattracktion)- man konnte mit den Tanzvorführungen Geld verdienen--- Sämtliche andere Zeremonien blieben ja lange verboten- was viele NAs in die Powwowschiene flüchten ließ und man einfach Tänze aus dem eigenen Repertoire übernahm, bzw sie einfach erfand.

Ein gutes Beispiel dafür ist Dells, Wisconsin--- ein großes Amphitheater im mittleren Westen--- hauptsächlich traten dort Winnebago auf, aber es gab auch Streiks und man versuchte , andere Stämme/Nas einzukaufen--- gut beschrieben in Powwow/Clyde Ellis

das witzige ist, bei dme Program-- es gibt zu fast allen Programmpunkten Postkarten....

witzig ist auch, das sie sich jedes Jahr neues einfallen lassen mußten, um das Publikum heranzuziehen--- und da wurde wild kreiert , geklaut und reißerisch vermarktet.....


die kitschigen Crowndancer sind keine Apachen sondern Dell-Indianer, wahrscheinlich Winnebago...
»Elke« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elke« (04.01.2009, 22:07)


157

04.01.2009, 22:10

andere Showtanz-Gruppen standen dem in nichts nach......

zb Horsetail-dance (wohl Pueblo)

und die Inovationsfreude sdieser Tage war Grenzenlos!


zurückzuführen war dies auf Buffallo Bill und seine Indianershows--- mußte auch immer was her und wie Plains mußte es auch aussehen...
das war 50 Jahre später nicht anders--- nur die bunten Möglichkeiten waren andere....
»Elke« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elke« (04.01.2009, 22:11)


158

04.01.2009, 22:33

Anhand der Bilder und Texte ist der Modetrend in den Outfits wesentlich besser nachvollziehbar.Hab zwar teilweise was davon mitgekriegt,bin aber nie wirklich in die Tiefe gegangen...
Danke für den Rückblick.Wenn du noch mehr hast,ruhig mehr davon... ;)

159

04.01.2009, 22:34

da konnte man was verdienen mit den Shows--- na, da wollten plötzlich viele mitspielen...

nein, das nächste Bild handelt nicht von Karnevall, auch wenn die Leute so aussehen...

es sind Creek.... und zu der Zeit- ca 1950-60 gab es 2 solcher Tanzgruppen bei den Creek (Muskogee)--- POwwow (Showtanz) breitet sich aus--- warum- weil man damit bei Touristen geld verdienen kann....

Das witzige: auf den Karten stehen hinten drauf die Showtänze: Bear Dance, Eagle Dance, Snake Dance, Green Corn Dance, Buffalo Dance, Chellange Dance und Ribon Dance.....

gut geklaut ..... die waren sicher auch mal bei dells und hatten so ein Programheft :D :D :D :D
»Elke« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elke« (04.01.2009, 22:37)


160

04.01.2009, 22:42

Jingle..... oder noch ein Mythos der nicht stimmt!

so 50ger-60ger Jahre

die Bilder entstanden während 2er Chippewa Powwows... und zwar nicht für Touristen sondern Powwow in unserem heutigen Sinne- als gemeinsames Treffen und zusammen tanzen.

die 3 Herren sind zwar sehenswert, aber entscheidend ist die Dame Links!

BEI KEINEM BILD VON JINGLE TÄNZERINNEN DER ZEIT ZWISCHEN 1920 und 1950 TRAGEN DIE DAMEN LEGGINS! Immer runtergeringelte Socken und Schuhe im Trend der Zeit.

Dieser Mythos, von wegen Waden immer bedeckt und geht nie ohne Leggins ist simpel FALSCH! Ich kenne massen an historischen Bildern- bis hin zur Plateauregion, wo sie keine Leggins trägt---- auch zum buckskin Outfit!

Interessant ist auch der Herr links im letzten Bild--- wieder ein früher Grasstänzer- trotz der Bustles am Arm...
»Elke« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elke« (04.01.2009, 22:46)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

dye
dye
dye
dye