Sie sind nicht angemeldet.

1

27.08.2009, 23:21

Cheyenne Children Services

Hier der Link zu C C S Cheyenne Children Services

Patenschaften für Kinder der Northern Cheyenne Reservation, Montana

www.cheyennechildrenservices.com
--------------------------------------------------

(neuestes Projekt: Spirit Pony Summer Camp, - Cheyenne jugendlichen
ermöglichen traditionelle Pferdekultur auf traditionellem Boden zu erleben ) > siehe Link auf der HP von CCS.

Ich stehe in direktem Kontakt mit der Direktorin von CCS und unterstütze selber ein Cheyenne Kind. Bei Interesse kann ich gerne erste Auskünfte geben.

Grüße

Lenu

Beiträge: 968

Wohnort: Nordthüringen

Beruf: Handwerker

  • Nachricht senden

2

28.08.2009, 09:40

RE: Cheyenne Children Services

Hallo "Lenu"

legst ja richtig los hier im Forum - passive Mitglieder haben wir eh genug.
Danke für diese Info und den Link. Auf der Homepage von Lame Deer habe
ich bislang nichts darüber gefunden. Vielleicht aber auch irgendwie übersehen,
da ich die englischen Texte sehr mühselig übersetzen muss.

Gruß Morning Star
Morgen-das ist der erste Tag vom Rest Deines
Lebens

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Morning Star« (28.08.2009, 09:42)


3

28.08.2009, 13:15

RE: Cheyenne Children Services

Hi Morning Star,

die CCS-Info ist nicht auf der Stammesseite zu finden, richtig.
Ist eigens und auch kein Stammesprojekt, sondern eine Organisation von Leuten gegründet die sich der Sache mit dem Herzen und Tatendrang angenommen haben, nämlich Kindern etwas zu ermöglichen auf der Rez. Wenn du willst kann ich dir einen Flyer auf Deutsch zuschicken, den ich für CCS erstellen durfte. Einfach Bescheid per e-mail, wie unter meinen Anmeldedaten zu finden.

Lenu

4

28.08.2009, 16:59

RE: Cheyenne Children Services

Hallo Lenu, würde mich auch für so einen Flyer auf Deutsch anmelden. Klingt ganz Interrassant mit diesen Patenschaften. Gruß Carry

5

28.08.2009, 20:54

RE: Cheyenne Children Services

Hi Carry,

freut mich das es interessant für dich ist. Es herrscht genügend Bedarf,
es gibt eine Menge Kinder die sich über Unterstützung freuen würden die aus Familien mit geringem Einkommen stammen.
Wenn du willst, schicke mir doch bitte deine Adresse an meine e-mail Adresse und ich kann per Post den Flyer an dich schicken.
Viele Grüße

Lenu

hexlein

Fortgeschrittener

Beiträge: 400

Wohnort: ursprünglich Thüringen, jetzt Niedersachsen

  • Nachricht senden

6

28.08.2009, 22:52

stell doch einfach den Flyer hier im Forum ein, so kann jeder von uns einen Blick drauf werfen ;)
hex hex

bigindiangirl

Fortgeschrittener

Beiträge: 286

Wohnort: Sachsen Anhalt

  • Nachricht senden

7

29.08.2009, 01:33

;) genau das waren auch meine gedanken, so kann jeder der interesse zeit dir eine pn senden, wenn der flyer hier eingestellt ist

8

30.08.2009, 11:58

Gute Idee von euch. Ich kläre das mit CCS vorher, mit der Direktorin da ihr Foto mit drauf ist, ob es ihr recht ist. Immer wichtig sowas vorher geklärt zu haben.
Es könnte sein das ich dann etwas Hilfe bräuchte mit dem Einstellen, da bin ich manchmal eine Niete gebe ich zu, LOL.
Grüße

Lenu

9

30.08.2009, 13:55

Hallo Lenu, schon im voraus vielen Dank für Deine Mühe.

hexlein

Fortgeschrittener

Beiträge: 400

Wohnort: ursprünglich Thüringen, jetzt Niedersachsen

  • Nachricht senden

10

30.08.2009, 17:30

Naja, man könnte ja theoretisch das Bild auch abdecken, wenn man den Flyer hier einstellt ... ob man die Flyer nun irgendwo verteilt oder hier im Forum einstellt ... wenn´s doch einer guten Sache dient, sollte das eigentlich kein Problem sein.
hex hex

hexlein

Fortgeschrittener

Beiträge: 400

Wohnort: ursprünglich Thüringen, jetzt Niedersachsen

  • Nachricht senden

11

05.09.2009, 19:09

hm ... immer noch kein Flyer eingestellt ?(
hex hex

12

05.09.2009, 23:54

Kommt in Kürze. Indian Time . . . ;)

Lenu

FeelingCrowWoman

Mitglied des Rates

Beiträge: 2 785

Wohnort: Alsace

Beruf: Altenpflege

  • Nachricht senden

13

08.09.2009, 23:30

Hallo Lenu,
Hallo Interessenten ( User),

so ich hoffe man kann den Flyer lesen. ;) :)

LG
FeelingCrowWoman
»FeelingCrowWoman« hat folgende Dateien angehängt:
  • CCS-Flyer_1.jpg (194,97 kB - 124 mal heruntergeladen - zuletzt: 10.09.2017, 18:02)
  • CCS-Flyer_2.jpg (191,97 kB - 115 mal heruntergeladen - zuletzt: 10.09.2017, 18:01)
  • CCS-Flyer 3_.jpg (100,92 kB - 113 mal heruntergeladen - zuletzt: 10.09.2017, 18:02)



Die beste Art, Konflikte zu lösen,
besteht darin, dem anderen Verständnis
und Respekt entgegen zubringen

Dalai Lama

14

09.09.2009, 00:06

Danke liebe Feeling Crow Woman, für deine Hilfe !!

(Ich gebs zu, hätt´s nicht hinbekommen, - bin eine Niete in diesen Dingen :O)

Ich hatte am Freitag mit der Direktorin von CCS telefoniert, Florence Running Wolf, herzliche Grüße von ihr aus der Northern Cheyenne Reservation an euch. Die Veröffentlichung des Flyers hier geht natürlich klar sagte sie mir.
Viele Grüße

Lenu

15

09.09.2009, 06:15

Kann man lesen! Danke Feeling und Lenu! :D
Nahe den Bergen klingt der Felsboden hohl unter den Schritten.
Er sagt dir: Denk daran, die Erde ist eine Trommel.
Wir müssen sorgsam auf unsere Schritte achten, um im Rhythmus zu bleiben.

16

09.09.2009, 14:40

Hallo Lenu, hates doch mit der Anfrage bei Feeling geklappt.

Beiträge: 968

Wohnort: Nordthüringen

Beruf: Handwerker

  • Nachricht senden

17

13.09.2009, 13:17

Projekt

Wie aus dem Flyer zu ersehen ist, waren Frauen die Initiatoren und Begründer des CCS. Das ist durchaus
nicht verwunderlich. Bereits in historischer Zeit, als noch mit Waffen um die Freiheit gekämpft wurde, haben
indianische Frauen, nicht nur bei den Cheyenne, eine geradezu erstaunliche Stärke bewiesen. Die "Coups"
wurden von den Kriegern erzielt, aber die "Lasten" dieser Kämpfe wurden buchstäblich von den Frauen
getragen. Und nachdem in den Reservationen die Kriegerstrukturen zusammenbrachen und viele Männer
resignierten, waren es erneut die Frauen, welche den Blick nach vorn richteten, ihre Familien und Kultur
zu erhalten suchten. Eine Tatsache, die nur wenig Anerkennung in der Literatur gefunden hat bzw. findet.

Auch auf das CCS-Projekt bewahrheitet sich eine schon öfter zitierte Weisheit der Cheyenne:

"Ein Volk ist solange nicht erobert, wie die Herzen seiner Frauen stark sind"

Gruß Morning Star
Morgen-das ist der erste Tag vom Rest Deines
Lebens

18

13.09.2009, 15:40

RE: Projekt

Hallo Morning Star,

dem kann ich nur beipflichten, die Frauen hielten so vieles am Laufen von der Reservationszeit an beginnend, als so vieles sich änderte und die traditionelle Lebensweise rapide nur noch in Bruchstücken vorhanden war. (Natürlich hatten die Frauen auch in der Vor-Reservationszeit eine wichtige Stellung). Für die Frauen war der Wandel wohl gar nicht so immens dramatisch, das Leben so drastisch unterschiedlich geworden, denn sie kümmerten sich ja schon immer um Haushalt und Familie. Im Vergleich zu den Männern jedenfalls, die plötzlich kaum mehr als Jäger und Krieger fungieren konnten, mit Ackerbau meist nichts im Sinn hatten, bzw. die Reservationen gar nicht geeignet waren dafür. In vielen Familien heißt es waren es die Frauen welche die Familien und das Sozialgefüge der Gruppe versuchten zusammenzuhalten.
Beim Zusammentreffen mit Indianern fiel mir jedenfalls of auf das die Frauen sich gerne und oft einbringen in ihren Stämmen, beruflich und freiwillig, bei Organisationen und Projekten, gerade auch beim Erhalt traditioneller Dinge. Natürlich sind auch die Männer dabei und dürfen nicht vergessen werden. Waren meine Eindrücke bei verschiedenen Stämmen jedenfalls. Eine dieser Frauen traf ich bei den Delawaren.
Sie ist seit Jahren eine freiwillige Köchin für das Ältesten-Ernährungsprogramms des Stammes, das Ältesten ermöglicht für sehr wenig Geld ein gesundes, warmes Essen im Community Building zu bekommen. Diese Frau arbeitet dort freiwillig, ohne einen Cent zu bekommen, mit Hingabe für ihre Leute. Sie ist selbst eine Älteste, eine fröhliche Person. Ihr gebührt mein größter Respekt. Leider hab ich am Freitag die Nachricht erhalten das sie einen Autounfall hatte und einen komplizierten Armbruch erlitten hat. Möge sie bald wieder Gesund sein.
Das fiel mir eben kurz ein auf Morning Stars Beitrag, ein guter Hinweis wie ich finde von ihm.

Lenu

19

29.11.2009, 00:05

Spirit Pony Project bei CCS

Kleines Update über CCS :

Die Organisation versucht die Cheyenne-Kinder wieder mehr mit ihrer alten Pferdekultur in Verbindung zu bringen. Deshalb sind in der Zukunft Camps mit Pferden geplant, unter dem Namen - Spirit Pony Project - .
Erste Hinweise auf der CCS-Webpage in der oberen Link-Leiste.
Hoffen wir das dieses Projekt verwirklicht werden kann. Ich wünsche den Cheyenne dahingehend viel Erfolg. Eine sehr gute Idee aus meiner Sicht, lernen die Kinder doch einen verantwortungsvollen Umgang mit den Pferden, bilden Selbstvertrauen und knüpfen wieder an alte Traditionen an.

Grüße

Lenu

dye
dye
dye
dye