Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cherokee-Friends. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

04.12.2016, 15:27

Heikler Konflikt um Pipeline in North Dakota

http://www.feelgreen.de/heikler-konflikt…_79729152/index


zukünftiger Präsident Trump an Projekt beteiligt

2

05.12.2016, 09:01

:ind_ohmy:

3

05.12.2016, 20:23

http://www.faz.net/aktuell/politik/etapp…t-14559782.html


darauf nun die Gegenraktion


Pipeline-Betreiber hoffen auf Trumps Unterstützung

Wird Donald Trump die Ölpipeline in North Dakota wieder genehmigen? Der Betreiber setzt auf den künftigen Präsidenten, ein Sprecher Trumps nährt die Hoffnung.


http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale…-a-1124553.html

prairiehuhn

Schüler

Beiträge: 156

Wohnort: Sachsen Elstertrebnitz

Beruf: Feuerwehrmann

  • Nachricht senden

4

02.07.2017, 22:52

So viel ich in einer kurzen Nachricht der Spätausgabe der Tagesschau gesehen habe, ist das Protestcamp gewaltsam geräumt wurden und die Indianer werden wieder mal enteignet. Die Pipeline weitergebaut.

Beiträge: 78

Wohnort: Im Berg, am Berg, und um den Berg herum

Beruf: ITler

  • Nachricht senden

5

03.07.2017, 19:38

Leider eine große Idiotie vom Trumpel
Erik - the master of desaster

Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet
(Samuel Langhorne Clemens)

numutua

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: 58710 Menden

Beruf: Projektmanager, Maschinenbautechniker

  • Nachricht senden

6

04.09.2017, 20:54

Willkommen in der wahren Welt.
Es hat sich trotz Jahrtausenden Entwicklung der Menschheit nichts geändert.
Der Mensch bleibt ein Raubtier und es gilt das Recht des Stärkeren.
Also wie in der Natur.
Die Frage bleibt wie immer, was unterscheidet uns eigentlich von Primaten ??

Beiträge: 78

Wohnort: Im Berg, am Berg, und um den Berg herum

Beruf: ITler

  • Nachricht senden

7

04.09.2017, 23:10

Nichts,

wenn ich mir so viele Berufspolitiker so ansehe, bei manchen wie dem Kanzleramtsminister (mich juckt es schon wieder Kanzlerarxxxminister zu schreiben) glaube ich, das Primaten schlauer sind.
Erik - the master of desaster

Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet
(Samuel Langhorne Clemens)

dye
dye
dye
dye