Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cherokee-Friends. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

charley.emathla

unregistriert

301

18.04.2008, 09:27

buchtip

Titel Der andere Sieger

Autor/in Martin Cruz-Smith

Inhalt Eine Beschreibung von Ereignissen, die hätten eintreten können, wenn die Indianer gewonnen hätten

Verlagsinfo Was wäre gewesen, wenn die amerikanische Geschichte einen anderen Verlauf genommen hätte? Wenn es Sitting Bull gelungen wäre, nach der Schlacht am Little Big Horn alle Indianerstämme zu einem Staat zu vereinigen?

Martin Cruz-Smith spekuliert über dieses hochbrisante Thema: Auf dem nordamerikanischen Kontinent besteht neben den USA ein machtvoller Indianerstaat, der Washington mit Atomwaffen bedroht...

ISBN: 3453048326

Mein Kommentar Der Roman spielt abwechselnd während der Indianerkriege und in der heutigen Zeit. Sicherlich nicht die schriftstellerische Bestleistung dieses Autors, aber eine außergewöhnliche Unterhaltungslektüre voller interessanter Ideen und überraschender Wendungen.
Leicht zu lesen, spannend allemal und es ist doch mal schön zu lesen das net die Indianer sondern der Weisse die Hucke vollbekommt*grins*


Bestellinfo Nicht mehr im Handel erhältlich. Gebraucht bei amazon.de ((vor)bestellen. Im Antiquariat, z. B.abebooks, nachsehen oder bei ebay!
Alternativ dazu in der lokalen Bücherei nachfragen. Ich konnte leider keine Bücherei für eine Fernleihe ausfindig machen.
»charley.emathla« hat folgende Datei angehängt:
  • img072.jpg (20,64 kB - 257 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:38)

charley.emathla

unregistriert

302

23.04.2008, 07:56

RE: buchtip

anbei noch zwei weitere sehr interessante bücher, sind aber in englischer sprache das gleich mal vorweg ;)

das erste: becoming brave(siehe abb.) ist von laine thom herrausgebracht worden. enthalten in diesem buch sind klasse abbildungen von artefakten der präriestämme aus damaliger zeit. ich bin davon überzeugt das da einige hobbyisten etwas zum schauen haben werden*zwinker*. grossartige (manchmal auch über beide seiten gehende)farbaufnahmen unterstreichen dieses nur. ab und zu tauchen auch mal historische s/w/ fotos mitv portraits einiger indian. grösen auf.

(was ich net genau weiss , ob laine thome ein first nations ist, sieht aber auf einer kleinen abblidung verdammt danach aus,lach)

ps: ist aussschlieslich meine meinung!..kann über dieses buch nur sagen..super!

das zweite: native american portraits(siehe abb), text von nancy hathaway, die fotografient sind aus der collection von kurt koegler. die hier gezeigten potraits verschiedener first nations entstanden im zeitraum 1862-1918.

sehr schöne aufnahmen aus unterschiedlicher zeit, wenig nachgestellte...und auch sicher einige fotos, die dem "indianerfreund" unbekannt sein dürften. dazu kommt, das es für jede fotografie eine kleine zeitliche beschreibung gibt.

ps: meiner meinung nach ein schöner bildband mit ausreichend texteinlagen...!!


charley emathla
»charley.emathla« hat folgende Dateien angehängt:
  • img077.jpg (25,84 kB - 232 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:38)
  • img076.jpg (21,72 kB - 235 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:38)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »charley.emathla« (24.04.2008, 16:55)


Ghostwriter

unregistriert

303

25.04.2008, 14:09

Habe mir dieser Tage gerade 3 neue Bücher zugelegt (im 3er Paket).
Der Autor heißt Peter Marsh und schreibt unter dem "Projekt"-Namen Lakota Canté - Lakota Heart - Das Herz der Sioux eine ganze Reihe von Büchern (geplant lt. Website bis 2013).

Bislang erschienen sind:

Band 1 - Reise zu den Ahnen
Wir schreiben das Jahr 1803 und kaum ein Weißer setzte bisher seinen Fuß auf das endlose Grün der Plains, doch die Gegenwart dieser sonderbaren und hellhäutigen Wesen ist bereits zu spüren.
Kann ein Mensch wiedergeboren werden, gibt es eine Seelenwanderung, diese Fragen muss sich Felix immer und immer wieder stellen, denn während er als Gast auf einer Lakota Reservation einer Inipizeremonie beiwohnen darf, verliert er das Bewusstsein.

Band 2 - Land der vielen Zelte
Der heimtückische Mord an dem Wicasa Wakan der Lakota, lastet schwer auf den Schultern des Volkes. Doch Badger, ihr junger Kriegshäuptling hat Rache geschworen und zieht mit seinen „Präriedachsen“ aus, um an der Seite der Naturgeister die schuldigen Ponca zu vernichten.

und

Band 3 - Tränen des Adlers
Die Handlung bezieht sich u.a. auf Themen wie, die ersten unausweichlichen Konflikte zwischen Lakota und Weißen, Laramievertrag 1851 und den Bruch des Vertrages durch die US Regierung

Kann leider noch keinen Eindruck vermitteln, weil ich es noch nicht geschafft habe, zu lesen.
Vllt. hat ja schon jemand anderes hier...?

Jedenfalls ist mir die I-Net-Seite schonmal ziemlich sympatisch, hab hier i-wo einen Link versteckt. ;) ...falls es nicht erlaubt oder erwünscht ist, lösch ichs auch wieder

Schöne Grüße
»Ghostwriter« hat folgende Dateien angehängt:
  • title01-2.jpg (15,98 kB - 213 mal heruntergeladen - zuletzt: 13.03.2014, 20:40)
  • title02-2.jpg (14,96 kB - 218 mal heruntergeladen - zuletzt: 13.03.2014, 20:40)
  • title03-1.gif (11,19 kB - 218 mal heruntergeladen - zuletzt: 13.03.2014, 20:40)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ghostwriter« (25.04.2008, 14:10)


FeelingCrowWoman

Mitglied des Rates

Beiträge: 2 760

Wohnort: Alsace

Beruf: Altenpflege

  • Nachricht senden

304

25.04.2008, 14:35

Hallo Ghostwriter,

Zitat

Jedenfalls ist mir die I-Net-Seite schonmal ziemlich sympatisch, hab hier i-wo einen Link versteckt. ;) ...falls es nicht erlaubt oder erwünscht ist, lösch ichs auch wieder


Die musst du nicht verstecken und auch nicht löschen, man kann und darf hier Links einstellen.

Das ist eine schöne und ja, sympatische Seite. ;) :)

Vielen Dank
LG
FeelingCrowWoman ;)



Die beste Art, Konflikte zu lösen,
besteht darin, dem anderen Verständnis
und Respekt entgegen zubringen

Dalai Lama

Osage

Fortgeschrittener

Beiträge: 556

Wohnort: Berbisdorf bei Dresden

  • Nachricht senden

305

29.04.2008, 12:07

Schnäppchen

Die Indianer - Bilder der Ureinwohner Nordamerikas
(Gebundene Ausgabe)
von Robert J. Moore von Verlagsgruppe Weltbild GmbH

Das Buch wird geraden (z.B in einigen Dresdner Buchläden) zum absoluten Schnäppchenpreis verschleudert. Preis 7,95 €

Ich besitze das Buch schon mehrere Jahre und kann es zu diesem Preis nur empfehlen.

Ein prächtiger Farbbildband, der das Leben der nordamerikanischen Indianer zwischen 1820 und 1840 anhand der Werke Bodmers, Catlins und Kings dokumentiert. Ca. 273 farbige Abbildungen von hoher Qualität zu einem äußerst günstigen Preis.

Habe es auch im Internet für 7,95 € gefunden , aber die Versandkosten kann man auch sparen.
http://www.zweitausendeins.de/neu/bueche…s=0&show=105733
»Osage« hat folgende Datei angehängt:
"Es ist keine Schande hinzufallen, aber es ist eine Schande einfach liegenzubleiben"

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Osage« (29.04.2008, 12:20)


Durus

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Land Brandenburg

  • Nachricht senden

306

15.05.2008, 23:27

Für jeden, der Indianerfeste für Kinder organisiert oder mitorganisiert:

"Rauchzeichen und Regentänze", Michael Fink

Das große Indianer-Praxisbuch

Ein Buch voller Anregungungen um Kindern das Thema Indianer näher zu bringen.

Ein guter Bekannter ist darin auch zu sehen: Springi.

Kostet 14,30 Euronen

ISBN 3-407-56165-2

BG

Durus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Durus« (15.05.2008, 23:27)


307

15.05.2008, 23:38

@ Den Herren, dessen Tätigkeit des Müllers Lust ist

Warum hast du denn deinen Beitrag editiert? Ist das Buch von Herrn Barth doch nicht so gut ?( ?( ?(

Ciao, Jens
Fragt man einen Mandan, so sind Orcas jenseits der Berge....!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Quillshirt78« (15.05.2008, 23:38)


Durus

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Land Brandenburg

  • Nachricht senden

308

16.05.2008, 00:31

Hatte mich einfach verschreibselt.

309

16.05.2008, 00:52

Durus, nö.... du warst doch gar nicht gemeint! ;)

Meine Frage war an den Wanderer gerichtet, der hier ab heute so rumgeistert.

Nächterle, Jens
Fragt man einen Mandan, so sind Orcas jenseits der Berge....!

Brigitte_2911

unregistriert

310

09.06.2008, 18:18

Kennt jemand dieses Buch ???
Ist das empfehlenswert und interessant ?? :) =)



http://cgi.ebay.de/Bucher___Sioux-Indian…id=p3286.c0.m14

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Brigitte_2911« (09.06.2008, 18:22)


311

09.06.2008, 18:23

@ Brigitte 4711

sorry, aber dein Link geht leider nicht!

:( , Jens

EDIT: OK, jetzt geht er ;)... Nö, kenn ich nicht :( Dürfte aber bestimmt einigen Forenmitgliedern bekannt sein...

Jens
Fragt man einen Mandan, so sind Orcas jenseits der Berge....!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Quillshirt78« (09.06.2008, 18:25)


spirit walker

unregistriert

312

09.06.2008, 18:53

Das Buch ist von David Little Elk vom Stamm der Cheyenne River Sioux in South Dakota. Er lebt derzeit in Berlin und unterrichtet Lakota.
Das vorgestellte Buch stellt dabei die Grundlage seines Unterrichts dar.

Meines erachtens mit den Werken von Martin Krüger das beste was man bekommen kann wenn es um das erlernen der Lakota Sprache geht.

Siehe dazu auch: Malakota

Aho

Brigitte_2911

unregistriert

313

10.06.2008, 17:43

Hallo Spirit Walker

Danke für den Link.
Gruß
Brigitte_2911

wasicun-win

unregistriert

314

10.06.2008, 19:58

Brigitte-2911

ist 100 pro zu empfehlen,

David ist Lakota Lehrer hat dieses und andere Bücher zur Sprache
geschrieben, es sind Cd´s dabei..

absolut glaubwürdig und seriös,

ich kenn ihn persöhnlich

UND Cheyenne hier,

kennt ihn privat sehr gut, sie besitzt diese Bücher und CD´s

denke sie wird dir genaueres schreiben können.

herzlichst

Wasi

heinz günter

unregistriert

315

10.06.2008, 20:25

david little elk

hallo
also ich habe david little elk letztes jahr in leipzig getroffen, leider konnte ich nur kurz mit seiner frau reden. nach ihrer aussage ist david little elk
brule lakota.

ich lass mich aber gern eines besseren belehren.
heinz günter

wasicun-win

unregistriert

316

10.06.2008, 20:28

Stimmt Heinz Günter,

auch ich war in Leipzig , bei Samia und David,

bis eben war ich auch dieser Meinung.

wasi

317

10.06.2008, 23:25

...bis jetzt haben wir ja immer über empfehlenswerte Bücher was gelesen!
Wie wär es denn mit NICHTempfehlenswerter Literatur weiter zumachen !? Also das ein oder andere hier vorgestellte Buch hätte durchaus seinen Platz da ....
Lieber im Rauch ersticken als im Feuer der Dummheit und Unwissenheit brennen.(Indianisches Sprichwort)

spirit walker

unregistriert

318

10.06.2008, 23:34

Warum willst Du in die Negation abrutschen??

Bei den positiven Beispielen zu bleiben und damit den schlechten Büchern nicht mal die Beachtung zu schenken, ist meines Erachtens viel sinnvoller.

319

11.06.2008, 00:08

... um die Menschen vor Fehlkäufen zu schützen !!!
Lieber im Rauch ersticken als im Feuer der Dummheit und Unwissenheit brennen.(Indianisches Sprichwort)

Kiowa_Reenactor

unregistriert

320

11.06.2008, 00:32

backshirt
muß da spirit walker zustimmen.
welche menschen willst du den vor welchen fehlkäufen schützen?
dem hobbyisten,den indianer interessierten oder den anderen?
bedenke das hier nicht jeder in indiklamotte rumrennt,es sind auch andere leute hier die wenig mit dem hobby ansich zutun haben

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

dye
dye
dye
dye