Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cherokee-Friends. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

241

27.10.2007, 00:02

"People of the First Man - Life among the Plains Indians in their Final Days of Glory", The firsthand account of Prince Maximilian's Expedition up the Missouri River, 1833-34. Herausgeber Davis Thomas & Karin Ronnefeldt. E.P. Dutton, New York 1976.

Auszüge aus Maximilian's Tagebuch / Reisebeschreibung, mit farbigen Malereien Bodmer's in sehr guter Qualität.

Die Texte sind ins Englische übersetzt, somit ist das zuvor genannte deutsche Buch sicherlich besser zu bewältigen. Was "People of the First Man" jedoch so genial macht sind die Abbildungen von nicht so bekannten Malereien Bodmer's (Klapperschlange, Bisons, Pronghornantilope) und besonders seine Übungsskizzen (Gegenstände, Dorfszenen, Tanz des Bisonbundes). Für "Fanatiker des detaillierten Bilderguckens" (wie mich :D) sicherlich lohnend, ansonsten tut's auch ein guter Bildband wie der von Robert J. Moore, der eine große Auswahl der Gemälde von Charles Bird King, George Catlin und auch Bodmers zeigt.
»Quillshirt78« hat folgende Datei angehängt:
Fragt man einen Mandan, so sind Orcas jenseits der Berge....!

FeelingCrowWoman

Mitglied des Rates

Beiträge: 2 790

Wohnort: Alsace

Beruf: Altenpflege

  • Nachricht senden

242

27.10.2007, 00:23

Plenty-coups
Chief of the Crows
von Frank B. Lindermann

Verlag: University of Nebraska Press
ISBN-10: 0803280181
ISBN-13: 978-0803280182

Hier wird die Lebensgeschichte eines des bekanntesten Crowhäuptlings beschrieben und erzählt.




Die beste Art, Konflikte zu lösen,
besteht darin, dem anderen Verständnis
und Respekt entgegen zubringen

Dalai Lama

243

27.10.2007, 00:39

Gleiche Zeit, gleiche Region aber komplett andere Gewichtung:

Francis A. Chardon "Chardon's Journal at Fort Clark 1834-39". Descriptive of Life on the Upper Missouri; of a Fur Trader's Experiences Among the Mandans, Gros Ventres [HIDATSA!], and Their Neighbors; of the Ravages of the Small-Pox Epidemic of 1837. Herausgegeben von Annie Heloise Abel. Bison Books / University of Nebraska Press. Lincoln, Nebr., 1997

Francis A. Chardon war in den Jahren 1834-39 - also direkt nach Catlin, Prinz Maximilian und Bodmer - als Pelzhändler der American Fur Company ii Fort Clark beschäftigt. Das Fort lag nur einige hundert Meter vom Mandandorf Mih-Tutta-Hang-Kusch entfernt; somit war ein reger Austausch mit den Indianern zwingend notwendig. Chardon führte in dieser Zeit Tagebuch und gewährt uns heute einen einzigartigen Einblick in die oft trostlose Realität dieser Zeit. Er schreibt knapp, sehr nüchter, fast gefühllos. Die Langeweile und Trostlosigkeit wird besonders deutlich an Tagen wie:

Freitag, 23. Januar 1835 - Keine Neuigkeiten
Samstag, 24. - So wie gestern
Sonntag, 25. - Dito
Montag, 27. - Dito

Gerade die Trockenheit und die dann wiederum kurzen sarkastischen Kommentare der Ereignisse lassen einen oft schmunzeln; sehr amüsant auch zum Ende jeden Monats: Rats killed this Month: XXX Im Dezember 1836 z.B. 134, im ganzen Jahr 1836 waren es dann 1273 Ratten... 8o

Sehr interessant auch die Beschreibung der ständigen Scharmützel, Pferdediebstähle, Friedensschlüsse, Handelsbeziehungen etc. verschiedenster Indianerstämme - zeigt es doch, dass es nicht typische Erzfeinde mit festem Feindbild gab, sonder der Zweck die Mittel heiligte.

Sehr beeindruckend auch die Hintergründe der Pockenepidemie unter den Mandan um 1837, die letztlich zum Untergang dieses Stammes führte - die wenigen Überlebenden wurden bei den Hidatsa aufgenommen.

Dieses kleine Buch ist mittlerweile einer meiner Favoriten. Er klärt das romantische Bild des edlen Wilden auf, zeigt die Trostlosigkeit und das schwanken zwischen Hunger und Überfluss. Absolut jedem zu empfehlen, auch wenn es in englischer Sprache daherkommt. Mit Grundkenntnissen und einem guten Wörterbuch ist das Tagebuch sicher zu bewältigen - es lohnt sich!
»Quillshirt78« hat folgende Datei angehängt:
Fragt man einen Mandan, so sind Orcas jenseits der Berge....!

FeelingCrowWoman

Mitglied des Rates

Beiträge: 2 790

Wohnort: Alsace

Beruf: Altenpflege

  • Nachricht senden

244

27.10.2007, 11:41

THE NORTHERN TRADITIONAL DANCER
von C. Scott Evans, J. Rex Reddick

Verlag: Book Publishing Company
ISBN-10: 0962488313
ISBN-13: 978-0962488313

Es sind sehr viele Anleitungen dabei und Darstellungen von Tänzern drinnen.
Sehr viele Fotos und Anschauungsmaterial dabei.




Die beste Art, Konflikte zu lösen,
besteht darin, dem anderen Verständnis
und Respekt entgegen zubringen

Dalai Lama

FeelingCrowWoman

Mitglied des Rates

Beiträge: 2 790

Wohnort: Alsace

Beruf: Altenpflege

  • Nachricht senden

245

27.10.2007, 12:05

L. A. Huffman
Photographer of the American West
von Larry L. Peterson

Verlag. Mountain Press Publishing Company
ISBN-10: 0878425144
ISBN-13: 978-0878425143

Es ist ein vielseitiger und großer Bildband über Plainsindianer, Cowboys und Jäger.
Das Buch beinhaltet über 500 historische Fotografien.




Die beste Art, Konflikte zu lösen,
besteht darin, dem anderen Verständnis
und Respekt entgegen zubringen

Dalai Lama

FeelingCrowWoman

Mitglied des Rates

Beiträge: 2 790

Wohnort: Alsace

Beruf: Altenpflege

  • Nachricht senden

246

27.10.2007, 13:21

Art of the American Indian Frontier
The Chandler-Pohrt Collection
von David W. Penney

Verlag: University of Washington Press
ISBN-10: 0295973188
ISBN-13: 978-0295973180

Dieser Katalog wurde für eine Ausstellung von Pohrt erstellt.
Es sind Sammlungen von Woodlands, Great Lakes, Prairie- und Plains vertretten.




Die beste Art, Konflikte zu lösen,
besteht darin, dem anderen Verständnis
und Respekt entgegen zubringen

Dalai Lama

Tabloka

Profi

Beiträge: 730

Wohnort: Bayern

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

247

27.10.2007, 17:30

Die Comanchen
von T.R.Fehrenbach erschienen in deutsch vom fackelträger-verlag 1975 480 seiten ISBN Nr.3-7716-1556-9

Gruß Tabloka
»Tabloka« hat folgende Datei angehängt:
Den Fortschritt verdanken wir den Nörglern, Zufriedene Menschen wünschen keine Veränderung

Tabloka

Profi

Beiträge: 730

Wohnort: Bayern

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

248

27.10.2007, 17:38

Mein Volk, die Krähenindianer, erzählt und überliefert von Häuptling Joseph Medicine Crow erschienen als deutschsprachige Ausgabe 1994 beim Diederichs-Verlag mit der Isbn Nr. 3-424-01197-5
»Tabloka« hat folgende Datei angehängt:
  • Krähen klein.jpg (16,79 kB - 205 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:37)
Den Fortschritt verdanken wir den Nörglern, Zufriedene Menschen wünschen keine Veränderung

hexlein

Fortgeschrittener

Beiträge: 400

Wohnort: ursprünglich Thüringen, jetzt Niedersachsen

  • Nachricht senden

249

27.10.2007, 17:46

Traditional Dress
Knowledge & Methods of Old-Time Clothing
Von Adolf Hungrywolf

ISBN 978-1-57067-147-0

Kundenrezensionen:
Ich habe dieses Buch mit großem Interesse gelesen, da es sehr detailgetreu die Kleidung der einzelnen Stämme beschreibt. Ergänzend sind Schwarz-weiß Fotos in den Text eingefügt, sodaß man sehr gut die Arbeiten an den Indianern selbst bewundern kann. Auch die Arbeitsanleitungen zum Nacharbeiten mit Tips zur Lederqualität sowie Skizzen zur Verdeutlichung, wie man alles zusammen nähen bzw. wie das Kleidungsstück fertig aussehen soll, sind sehr detailliert und gut. Ein Buch, das jeder Interessierte einmal lesen sollte.

Angebote ab 7,11 Euro bei Amazon
http://www.amazon.de/Traditional-Dress-K…93499881&sr=8-1

Ich hoffe, ich habs hier im Thread nicht übersehn :D

LG hexlein
»hexlein« hat folgende Datei angehängt:
hex hex

FeelingCrowWoman

Mitglied des Rates

Beiträge: 2 790

Wohnort: Alsace

Beruf: Altenpflege

  • Nachricht senden

250

27.10.2007, 17:53

@ Tabloka

;) :D :D schön dass du das nochmal einstellst, "Mein Volk, die Krähenindianer"
hab ich aber auch schon hier eingestellt auf Seite 5 am 08.10.2007. Nur leider ohne Bild.
Aber, macht ja nichts, nee. ;) :D

LG
FeelingCrowWoman ;)



Die beste Art, Konflikte zu lösen,
besteht darin, dem anderen Verständnis
und Respekt entgegen zubringen

Dalai Lama

Tabloka

Profi

Beiträge: 730

Wohnort: Bayern

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

251

27.10.2007, 17:59

@ Feeling Cow Woman

Grins, na ja bei 13 Seiten Bücher im eifer des Gefechts da hab ichs wohl übersehen, werde mich bessern :D

grüsse Tabloka
Den Fortschritt verdanken wir den Nörglern, Zufriedene Menschen wünschen keine Veränderung

Tabloka

Profi

Beiträge: 730

Wohnort: Bayern

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

252

27.10.2007, 19:10

Hier ein weiteres Buch vom Verlag für Amerikanistik "TECUMSEH" von Michael Solka ISBN 3-924696-96-9 das Büchlein ist von 1993

Lg Tabloka
»Tabloka« hat folgende Datei angehängt:
Den Fortschritt verdanken wir den Nörglern, Zufriedene Menschen wünschen keine Veränderung

Renate

Fortgeschrittener

Beiträge: 510

Wohnort: Bayern

Beruf: gesetzl.Betreuer

  • Nachricht senden

253

27.10.2007, 20:06

Hallo Feeling Crow Woman
auch du hast ein Buch rein gestellt, was ich schon empfohlen habe- auch ohne Bild- nämlich Arts of the American Indian Frontier. Guck mal mein erstes Posting hier zum Thema. Kann schon mal passieren, bei der Menge an Büchern, die es hier so gibt.
Grüße Renate

FeelingCrowWoman

Mitglied des Rates

Beiträge: 2 790

Wohnort: Alsace

Beruf: Altenpflege

  • Nachricht senden

254

27.10.2007, 20:27

Hallo Renate,

oh sorry, ;)
Ist mir noch nicht mal bei "suchen" aufgefallen.

LG
FeelingCrowwoman ;)



Die beste Art, Konflikte zu lösen,
besteht darin, dem anderen Verständnis
und Respekt entgegen zubringen

Dalai Lama

Tabloka

Profi

Beiträge: 730

Wohnort: Bayern

Beruf: Selbst und ständig

  • Nachricht senden

255

27.10.2007, 20:45

ich habe gerade noch mal alles durchgesehen und hoffe es war noch nicht das Buch der "SIOUX" von Royal B.Hassrick von 1992, eins meiner lieblingsbücher, es beinhaltet das Gefüge der Sioux Nation, Sitten,Ideale,Lebensweise, Ethnozentrik, die Kriegszüge,die Familie,die geschlechter,produktion Ihres bedarfs, Jäger und Sammler,die Suche nach der Vision,Der Sioux Weg,vergnügungen und Spiele und am rande die Sioux heute 380 Seiten etliche skitzen sowie S/W Fotos
kann ich nur empfehlen

grüsse Tabloka
»Tabloka« hat folgende Datei angehängt:
  • Sioux klein.jpg (15,1 kB - 168 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:37)
Den Fortschritt verdanken wir den Nörglern, Zufriedene Menschen wünschen keine Veränderung

Kiowa_Reenactor

unregistriert

256

28.10.2007, 01:03

möchte mal so am rande fragen ob die bücher die hier eingestellt werden als empfehlenswerte literatur,auch gelesen wurde. bei vielen kommt es mir so vor als wenn sie nur hinein kopiert wurden

magpie

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Ostholstein

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

257

28.10.2007, 08:05

@ Kio!

Die Bücher, die ich hier eingestellt habe, habe ich auch alle gelesen Und ich denke, die anderen werden auch wissen, was das für Bücher sind, die sie hier vorstellen, nicht nur weil sie im Wohnzimmerregal stehen; hoffe ich zmindest :).

Liebe Grüße Magpie

258

28.10.2007, 10:07

Hier noch ein Tiipi für ein Buch das soweit ich es gesehen habe noch nicht genannt wurde, zum Thema Indianische Musik von Frances Densmore
Teton Sioux Music & Culture
ISBN 0-8032-6593-X
550 Seiten zum Thema Musik im Leben der Lakota von der Alo´wanpi Ceremonie über Sundance, Society Songs bis zu Songs für Spiele, da Music im Leben der Lakota eine sehr wichtige Rolle spielt !
LG Tipidancer
»Tipidancer« hat folgende Datei angehängt:
LISTEN TO THE ELDERS !
Dad hots fruier nit geweh !

Anahareo

unregistriert

259

28.10.2007, 16:41

Hallo bin neu hier, möchte aber gleich auch mal zwei Bücher hier erwähnen, die ich gelesen habe und für als lesenswert erachte.

Die Farben der Glasperlen – Mein Leben als Tochter der Oglala Sioux..... Delphin Red Shirt

Index: Delphin Red Shirt, die Sonderbotschafterin der Lakota bei den Vereinten Nationen, erzählt ihre Lebensgeschichte.

„Ich habe dieses Buch geschrieben, um die Erinnerungen an Das Gute in meinem Leben zu bewahren... Ich bin als Tochter einer Lakota- Mutter mit großer innerer Stärke und eines liebevollen Vaters geboren; sie gaben mir meine Identität. Ihnen und meinen Vorfahren verdanke ich, dass ich in Lakota sagen kann: ,Le miye, ich bin die, die ich bin.'“......... Verlag: nymphenburger



Tahca Ushte - Medizinmann der Sioux..... John Fire Lame Deer/ Richard Erdoes

Index: Tahca Ushte, mit englischem Namen JohnFire Lame Deer, war einer der letzten Medizinmänner im traditionellen Sinn. Seine mit viel Humor erzählte und von Richard Erdoes aufgeschriebene Lebensgeschichte lehrt uns die Mythen und Gebräuche der Ureinwohner Amerikas und überliefert uns die Heilrezepturen, Zeromonien und visionären Erkenntnisse eines "wicasa wakan", eines heiligen Mannes.

"... die Erinnerungen von Lame Deer gehören zu den schönsten Zeugnissen der Indianerkultur..." Basler Zeitung...........Verlag: dtv- Deutscher Taschenbuch Verlag


LG Ana :)

260

28.10.2007, 19:26

hallo miteinander,

in den letzten Jahren haben sich viele der Hobbyisten, die sich mit der iroquoianischen Kultur befassen, in die Richtung des French and Indian Wars bewegt bzw. in die Zeit des Unabhängigkeitskrieges orientiert. Die Museumsstücke sind leider in der ganzen Welt der Kolonialmächte verstreut. Griffing gibt uns schon einmal einen guten Einstieg. Eine weitere Quelle sind die Reiseberichte der Einwanderer. Hierzu habe ich eine kleine Liste zusammengetragen, aus der man viele Infos entnehmen kann.

Literaturliste von deutschsprachigen Reiseberichten des 18.Jahrhunderts

• Lafitau, Joseph-Francais „Die Sitten der amerikanischen Wilden im Vergleich zu den Sitten der Frühzeit“, Leipzig, 1987, ISBN 3-361-00033-5
• Heckewälder, Johann, „Indianische Völkerschaften“, 1975, Horst Hannecker, Kassel, ISBN 3-920-307-21-6
• John Tanner „30 Jahre unter den Indianern Nordamerikas“
• Flexner, James Thomas, „Lord der Mohawks“, Brookhaus, Wiesbaden, 1981, ISBN 3-7653-0334-8
• Le Beau, Claude, „Seltsame und neue Reise zu den Wilden von Nordamerika“, 1986, Gustav Kippenheuer Verlag, Leipzig, Weimar, ISBN 3-378-00016-3
• Loskiel, Georg Heinrich, „Geschichte der Mission in Nordamerika“, 1989, Hildesheim, Zürich, New York, (Geschichte der Mission der evangelischen Brüder unter den Indianern in Nordamerika“, ISBN 3-487-09243-3
• Zeisberger, David, Wellenreuther/Wessel, „Herrenhutters Indianermission in der amerikanischen Revolution“, Tagebücher von David Zeisberger 1772-1782, aufgelegt 1995, Akademieverlag, ISBN 3-05-002744-4
• Lahontan, Louis Armand: Neueste Reisen nach dem mittelnächtlichen Amerika, Freitag- Verlag, ISBN 3-88796-006-8, 1982, Berlin

Einige Bücher sind recht teuer (Loskiel), andere gib´s schon unter 10€ (LeBeau).

Viel Spass

hilokoa

dye
dye
dye
dye