Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Cherokee-Friends. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 447

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

1

01.12.2006, 07:32

Thema des Monats 12/2006 "Lewis & Clark"

Lewis & Clark

diesen monat möchten wir das thema " Lewis & Clark " behandeln. der landkauf von louisiana im jahre 1803 bis zur entdeckung des land-und wasserweges zum atlantik. die erkundung der indianer, botanik, geologie und tierwelt, dieses neuen landes. all das ist eng verbunden mit den namen Lewis und Clark und den männern und frauen, die mit ihnen den weg erkundeten.
wir hoffen ihr beteiligt euch recht zahlreich an diesem interessanten thema

lg caribu will
»Caribu Will« hat folgende Datei angehängt:

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 447

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

2

01.12.2006, 07:52

RE: Thema des Monats 12/2006

Wie alles Begann:

Thomas Jefferson

jefferson wurde als sohn einer wohlhabenden familie am 13. 04.1743 in Shadwell, Virginia geboren. er war ab 1767 Anwalt, Politiker, Abgeordneter im "House of Burgesses" und ab 1774 für virginia in kongresse. 1789 wurde jefferson zum aussenminister von Georg Washington ernannt. während der zeit von Adam`s als präsident,tog er sich aus der politik zurück. 1800 wurde er dann zum präsident gewählt.
das wohl wichtigste ereignis seiner amtszeit war der kauf Louisiana`s. am 30.04.1803 wurde der vertrag unterzeichnet. um das neue gebiet zu erforschen, sandte jefferson seinen privatsekretär Meriwether Lewis und den Offizier William Clark auf eine expedition, die sie durch ganz amerika führen sollte. lewis und clark sollten einen wasserweg zum pazifik finden und die geologie und tierwelt erforschen. sie sollten ebenso gute beziehungen zu den dort lebenden indianerstämmen aufbauen.

lg caribu will
»Caribu Will« hat folgende Datei angehängt:

hugo

Profi

Beiträge: 1 377

Wohnort: Marieney/Vogtland

Beruf: Makler für Versicherungen, Immobilien und Sports

  • Nachricht senden

3

01.12.2006, 09:07

RE: Thema des Monats 12/2006

Vielen Dank lieber CaribuWill, für die Eröffnung des neuen Themas. Ich denke es wird wieder ein sehr schönes Thema und werde versuchen Dich auch zu unterstützen!

Liebe Grüße von Hugo
FREUNDE sind wie STERNE am Himmel.
Oft kann man sie nicht SEHEN, aber es ist gut zu WISSEN,
dass es sie GIBT.

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 447

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

4

01.12.2006, 11:34

RE: Thema des Monats 12/2006

Die Lewis & Clark Expedition

die expedition startete am 14.05.1804 von "Camp Dubois" aus und folgte dem Missouri River westwärts. es waren ca 40 personen die die expedition bildeten. anfang september 1804 waren sie in den Great Plains. sie fanden tiere und pflanzen die bis dahin weitgehend unbekannt waren. auch trafen sie unbekannte indianerstämme, und die landschaft war ein unbekanntes paradies. sie fanden unerschöpfliche nahrungsquellen in den Bisons, Hirschen, Rentieren und Bibern. auch entdeckten sie pflanzen und vögel, die von ihnen namen erhielten, wie die pflanzen "Clarkia", "Nachtkerze" oder den vogel, "Kiefernhäher".
ein blutvergießen mit den Sioux konnte ende september gerade noch verhindert werden. gute beziehungen aufzubauen wurde bei den sioux verfehlt.
ende oktober 1804 erreichten sie die dörfer der Mandan und errichteten ihr winterquatier "Fort Mandan".
die expedition überwinterte vom 02.11.1804 bis 07.04.1805 in dem von ihnen gegründeten "Fort Mandan", es befand sich am ufer des missouri, in der nähe eines mandan-dorfes. hier stießen Toussaint Charbonneau und seine frau Sacagewea als führer und übersetzer ins expeditionsteam.
es zählten 33 personen zu den festen teilnehmern, die 1805 von Fort Mandan zum pazifischen ozean aufbrachen. neben lewis und clark, waren 3 sergeants und 23 soldaten, sowie 5 zivilisten dabei.
weitere teilnehmer blieben zurück; soldaten um korporal Warfington brachten das Kielboot und erste berichte zurück,ebenso pflanzen- und tierproben, sergeant Floyd war am 20.08.1804 gestorben und die soldaten Newman und Reed wurden wegen meuterei ausgeschlossen.
die hauptgruppe setzte in mehreren kanus flußaufwärts zu den großen wasserfällen des missourie ( Great Falls ) ihren weg fort.
fortsetzung folgt

lg caribu will
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:

firechief

unregistriert

5

01.12.2006, 14:29

Hoka Hey Caribu

Wahnsinns Thema,sollte eigentlich zur Pflichtlektüre für jeden Hobbyisten werden.Freue mich :D das du dich darum kümmerst und werde mal durch meine schlauen Bücher stöbern,vielleicht kann ich was dazu beitragen.Ansonsten weiter so!! :rolleyes:

Gruß Firechief

Kiowa_Reenactor

unregistriert

6

01.12.2006, 21:11

m Jahr 1803 kaufte Thomas Jefferson Napoleon Bonaparte im sogenannten "Louisiana Purchase" das Gebiet zwischen Mississippi und den Rocky Mountains ab.
Den Preis, den Napoleon dafür verlangte, betrug 15 Millionen Dollar. Der Landkauf verdoppelte das Staatsgebiet der Vereinigten Staaten mit einem Schlag, aber das "Oregon Country", das westlich davon lag, wollte Jefferson für dir jungen Vereinigten Staaten ebenfalls noch hinzugewinnen. Jeffersons Plan war es, dass die amerikanischen Trapper und Pelzhandelsgesellschaften auch an dem lukrativen Handel mit den wertvollen Pelzen partizipieren sollten. Den Hintergedanken, den er dabei hatte: Er wollte den Handel der Engländer beenden. Thomas Jefferson entschied sich für eine äußert kluge Strategie: es gab eine wissenschaftliche Expedition zur Erforschung der Fauna und Flora und des Gebietes in Auftrag

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 447

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

7

02.12.2006, 08:15

Die Lewis & Clark Expedition
Teil 2

nach einer zwei monatigen reise, erreichten sie im sommer 1805 die berge der Rocky Mountains. sie begannen mit der suche nach einer überquerung der berge. sie legten bis dahin über 6500 km, von der mündung des missouri bis zur kontinentalen wasserscheide der rockys zurück.
dort erhielt die expedition von den Shoshone-Indianern durch tauschhandel pferde, die sie dringend zur überquerung der berge benötigten. die nahrungsmittel wurden knapp. die jäger um Georg Drouillard waren tagelang unterwegs. mit letzter kraft überquerten sie die schneebedeckten rocky mountains.
dem Clearwater und Snake River und dem Columbia River mit seinen stromschnellen folgend, trafen sie auf den stamm der Nez Perce-Indianer, sie waren die größte gruppe der Plateau-Indianer.
Lewis & Clark folgten dem Columbia River durch das heutige Oregon und erreichten am 07.11.1805 den Pazifik. sie beschlossen bei den " Clatsop- Indianern " zu überwintern und bauten dort " Fort Clatsop".

fortsetzung folgt

lg caribu will
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 447

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

8

02.12.2006, 15:35

Die Lewis & Clark Expedition
Teil 3

am 23.03.1806 begannen lewis und clark ihre heimreise, in kanus fuhren sie den Columbia flussaufwärts. sie hatten einige probleme mit Chinnok-Indianern, die versuchten ausrüstungsgegenstände zu entwenden. erst ende juni konnten sie wegen des schnees die Rockys überqueren. sie verbrachten die zeit bis dahin bei den Nez Perce, wo sie einige führer über die berge anwarben.
bei der überquerung der Rocky Mountains trennte sich die gruppe, um einfachere wege zu finden. Clark nahm einen südlichen pfad entlang des Yellowstone River, Lewis folgte einem direkten weg zum Missouri River.
anfang juli wagte lewis mit nur 3 männern die erforschung des Marias River in richtung Glacier Park / Montana. am 27.07.1806 kam es zu einem kampf mit einer kleinen gruppe Blackfoot, sie versuchten gewehre und pferde zu stehlen. mindestens ein indianer wurde bei diesem kampf getötet.
etwas später wurde lewis von Pierre Cruzatte bei der jagd angeschossen und konnte einige wochen nicht laufen. am 12.08. 1806 trafen sich alle am Missouri River wieder und setzten ihre heimreise fort.
nicht mehr dabei war John Colter, er hatte sich im gebirge von ihnen getrennt und entdeckte als erster weißer das gebiet des heutigen Yellowstone- Nationalparks.
am 23.09.1806 erreichte die gruppe wieder ihre ihnen vertraute zivilisation in St. Louis.

lg caribu will
»Caribu Will« hat folgende Datei angehängt:

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 447

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

9

04.12.2006, 07:25

wie alles begann,

das büro von Thomas Jefferson im jahre 1803, hier wurde Meriwether Lewis mit dem auftrag der Expetition bedacht.
»Caribu Will« hat folgende Datei angehängt:
  • 148.jpg (20,16 kB - 303 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:34)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 447

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

10

04.12.2006, 07:36

hallo,

Meriwether Lewis wurde im Jahre 1803 von den besten wissenschaftlern ausgebildet, in Botanik, Kartenkunde, Navigation und Topocrafi. mit allen geräten der damaligen zeit wurde ere vertraut gemacht.
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 161.jpg (33,89 kB - 293 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:34)
  • 164.jpg (7,45 kB - 290 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:34)
  • compass162.jpg (11,99 kB - 293 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:34)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 447

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

11

04.12.2006, 07:45

hallo,

auch ausgefallene ausrüstungsgegenstände lernte er kennen.

einen Quadranten von 1731
ein telescop von 1778
und ein Cronometer von 1780 der Firma Hadleys
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 166.jpg (4,74 kB - 277 mal heruntergeladen - zuletzt: 18.04.2015, 17:50)
  • 165.jpg (28,94 kB - 285 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:34)
  • 163.jpg (9,19 kB - 282 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:34)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 447

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

12

04.12.2006, 07:51

im sommer 1803 ließ lewis das 18 meter lange kielboot und die Pirogen in pittsburg bauen.
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • boat_2.gif (18,02 kB - 280 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:34)
  • 8_b.jpg (44,25 kB - 273 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:34)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 447

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

13

04.12.2006, 11:24

im winter 1803 wird Camp Wood gebaut, später nannte man es " Fort Dubois "

nach dem bau wurde es mit vorräten für die expedition ausgerüstet.
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 200.jpg (15,49 kB - 257 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:34)
  • LECL_tools-of-science.jpg (3,46 kB - 246 mal heruntergeladen - zuletzt: 18.04.2015, 17:50)
  • 201.jpg (4,47 kB - 244 mal heruntergeladen - zuletzt: 18.04.2015, 17:50)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 447

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

14

04.12.2006, 11:38

die expeditionsausrüstung in Camp Dubois im januar 1804
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 142.jpg (2,94 kB - 225 mal heruntergeladen - zuletzt: 18.04.2015, 17:50)
  • 205.jpg (20,83 kB - 245 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:34)
  • g_gran_trad.jpg (9,22 kB - 234 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:34)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 447

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

15

04.12.2006, 13:52

das Quartier im Camp Dubois im märz 1804
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:
  • 141.jpg (2,76 kB - 200 mal heruntergeladen - zuletzt: 18.04.2015, 17:50)
  • 204.jpg (11,5 kB - 218 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:34)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 447

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

16

04.12.2006, 13:55

Meriwether Lewis beim beladen des Kielbootes am 14.04.1804
»Caribu Will« hat folgende Datei angehängt:
  • 149.jpg (27,46 kB - 204 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:34)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 447

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

17

04.12.2006, 19:20

Camp Dubios am anfang der Expedition am 15.04.1804
»Caribu Will« hat folgende Datei angehängt:
  • 145.jpg (15,09 kB - 192 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:34)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 447

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

18

04.12.2006, 19:24

Captain Meriwether Lewis in der Uniform von 1804
»Caribu Will« hat folgende Datei angehängt:
  • lewis.jpg (12,79 kB - 182 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2014, 11:34)

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 447

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

19

05.12.2006, 09:31

Die Expedition startet;

am 15.04.1804 starteten Lewis und Clark ihre Expedition von Camp Dubios aus.
»Caribu Will« hat folgende Dateien angehängt:

Caribu Will

Mitglied des Rates

  • »Caribu Will« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 447

Wohnort: Groß-Umstadt / Hessen

Beruf: Friseurmeister

  • Nachricht senden

20

05.12.2006, 09:36

Das Kielboot wurde von Lewis & Clark " The Barge " genannt
»Caribu Will« hat folgende Datei angehängt:
  • 500.jpg (141,13 kB - 168 mal heruntergeladen - zuletzt: 18.04.2015, 17:51)

dye
dye
dye
dye